Labormitarbeiterin prüft Probe

Aktuelle Infos zu Corona in Baden-Württemberg

Hier haben wir für Sie alle aktuellen Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2-Infektion) in Baden-Württemberg zusammengefasst. Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich (auch am Wochenende) zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711 904-39555.

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

  • Ansprache

Wir werden die Krise gemeinsam bewältigen

„Wir stehen noch immer am Beginn der Krise“, sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann in seiner Ansprache an die Bürgerinnen und Bürger. Noch sei es zu früh um Entwarnung zu geben. „Jetzt braucht es alle Kraft, um unser Gesundheitssystem für das, was kommt, zu stärken. Deshalb bitte ich Sie inständig um Geduld, liebe Landsleute. Wenn wir fest zusammenhalten, werden wir diese Krise bewältigen!“

  • Rechtsverordnung

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Die Landesregierung hat infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Die Rechtsverordnung in der aktuellen, ab Sonntag, 29. März 2020, gültigen Fassung und einen Kurzüberblick der wesentlichen Regelungen finden Sie hier.

Gesundheitsminister Manne Lucha bei der Regierungspressekonferenz (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Gesundheitsministerium

Aktuelle Lageeinschätzung

Das Sozialministerium bietet ständig eine aktuelle Einschätzung der aktuellen Lage für Baden-Württemberg, Telefon-Hotline für Bürgerinnen und Bürger, Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und mehr.

Ein Mann sitzt mit einem Tablet im Wohnzimmer (Bild: © StockRocket - stock.adobe.com)
  • Corona vor Ort

Informationen der Kommunen und Landkreise

Wir haben alle Informationsangebote der Land- und Stadtkreise sowie aller größeren Städte in Baden-Württemberg zu den lokalen und regionalen Entwicklungen zum Coronavirus übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Zuhause bleiben, Hände waschen, Hustenetikette einhalten, Nicht ins Gesicht fassen, Risikogruppen schütze, Mundschutz tragen
  • Infektionsschutz

Schützen Sie sich und andere vor Infektionen

Auch wer sich nicht krank fühlt kann das Corona-Virus weitergeben. Daher ist es vor allem im häuslichen Umfeld wichtig, auf Infektionsschutz zu achten. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Stühle stehen in leerem Klassenzimmer auf den Tischen.
  • Bildung

Informationen für Schulen und Kindergärten

Das Kultusministerium informiert alle knapp 5.000 öffentlichen und privaten Schulen sowie alle rund 8.900 Kindergärten und Kindergartenträger in Baden-Württemberg fortlaufend im Hinblick auf das Coronavirus.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Ausbreitung

Bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg

Hier finden Sie alle aktuell bestätigten Coronavirus-Fälle in Baden-Württemberg. Die Übersicht wird laufend von uns aktualisiert.

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles in der Hand.
  • Wirtschaft

Infos zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft

Das Wirtschaftsministerium hat Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft zusammengestellt.

Das Hochsicherheitslabors der Sicherheitsstufe 4 am Robert Koch-Institut in Berlin.
  • Robert Koch-Institut

Informationen des Robert Koch-Instituts

Das bundesweit für Infektionskrankheiten zuständige Robert Koch-Institut hat auf seiner Internetseite alle relevanten Informationen rund um die Corona-Infektionen zusammengefasst.

  • Einfach erklärt

Fragen und Antworten zu Corona

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beantwortet in einer ständig aktualisierten Videoreihe leicht verständlich alle Fragen rund um das Coronavirus.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Bisher gibt es in Baden-Württemberg 11.536 bestätigte Fälle mit positivem Testergebnis und 128 Todesfälle.

Berittene Polizisten reiten auf Streife durch Park.
  • Coronavirus

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen Corona-Verordnung

Bürgerinnen und Bürger, die sich nicht an die Landesverordnung zur Eindämmung des Coronavirus halten, drohen ab sofort empfindliche Bußgelder.

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer (Symbolbild: © dpa).
  • Soforthilfen

Erleichterungen bei den Förderbedingungen für Soforthilfen

Die Corona-Soforthilfe des Landes wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt.

Zwei Stadtbahnen der Stuttgarter Straßenbahnen AG stehen in Stuttgart an der Haltestelle Erwin-Schöttle-Platz (Bild: © dpa).
  • Coronakrise

Schüler-Abos im Nahverkehr bitte nicht kündigen

Schülertickets im Nahverkehr sollten nicht gekündigt werden, bittet Verkehrsminister Winfried Hermann. Damit könne man dazu beitragen, kleine und mittelständische Busunternehmen sowie andere Verkehrsbetriebe vor gravierenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu bewahren.

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Bauern profitieren in vollem Umfang von Corona-Soforthilfen

Alle landwirtschaftlichen Betriebe und die gesamte Wertschöpfungskette der Ernährung können Corona-Soforthilfen beantragen.

Polizeibeamte sprechen im Schlossgarten mit einer Gruppe von vier Leuten, die an einem Tisch sitzt (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Polizei kontrolliert intensiv Corona-Verordnung

Die Polizei kontrolliert die Corona-Verordnung intensiv. Innenminister Thomas Strobl appelliert an die Bürger, sich an die Regeln zu halten – auch bei schönem Wetter.

Ausbilderin mit Lehrling
  • Coronavirus

Bereits über 100.000 Anträge für „Soforthilfe Corona“

Für das Programm „Soforthilfe Corona“ sind im Land bereits über 100.000 Anträge eingegangen.

Ausbilderin mit Lehrling
  • Coronavirus

Über 88.000 Anträge für „Soforthilfe Corona“

Für das Programm „Soforthilfe Corona“ sind bislang knapp 88.200 Anträge eingegangen.

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Kooperationsbörse für helfende Unternehmen

Gemeinsam mit der BIOPRO Baden-Württemberg hat das Wirtschaftsministerium eine Kooperationsbörse eingerichtet.

Schüler während der Abiturprüfung (Bild: © dpa)
  • Schule

Prüfungen 2020: Mehr Termine und Vereinfachungen

Das Kultusministerium hat alle Schulen über die konkreten Termine der einzelnen Prüfungen sowie über Vereinfachungen im Prüfungsverfahren informiert.

Mann hält eine FFP2 Atemschutzmaske
  • Coronavirus

Beschaffung von Schutzausrüstung rollt an

Das Land Baden-Württemberg arbeitet mit Hochdruck an der Beschaffung weiterer Schutzmasken sowie weiterer persönlicher Schutzausrüstung und Beatmungsgeräte.

An einer Supermarkt-Kasse wird die Kassiererin mit einer Plexiglasscheibe geschützt.(Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Coronavirus

Schutz von Mitarbeitern im Einzelhandel

Das Wirtschaftsministerium hat eine Richtlinie für Kassenarbeitsplätze erstellt, an der sich die zuständigen Behörden und Arbeitgeber orientieren können.

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronahilfen

100 Millionen Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden

Land und Kommunen schaffen ein Hilfsnetz für Familien in der Corona-Krise. Das Land zahlt 100 Millionen Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden.

Ausbilderin mit Lehrling
  • Wirtschaft

Bereits rund 46.400 Anträge für „Soforthilfe Corona“

In den ersten Stunden nach Start der „Soforthilfe Corona“ sind bereits über 46.400 Anträge eingegangen.

Ein Mann tippt in einem Büro auf einer Tastatur. (Bild: © dpa)
  • Digitalisierung

Coronavirus fordert auch die Landes-IT

Das Coronavirus stellt auch die Landes-IT vor große Herausforderungen, wenn sich das Büro nach Hause verlagert und Besprechungen online stattfinden.

Eine Asylbewerberin trägt ihr kleines Kind auf dem Arm. (Bild: dpa)
  • Gesundheit

Innenminister schreibt an Flüchtlinge in Erstaufnahme

Innenminister Thomas Strobl wendet sich in einem Schreiben an die Flüchtlinge in der Erstaufnahme und wirbt um Verständnis für die Maßnahmen der Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus.

Kläranlage
  • Coronavirus

Kanalisation und Abwasserreinigung nicht überfordern

Feuchttücher, Küchenkrepp oder Zeitungspapier gehören nicht in die Toilette. Sie gehören wie Windeln und andere Hygieneartikel sowie Desinfektionstücher in den Restmüll.

Eine Lehrerin erklärt einem Schüler eine Aufgabe (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg).
  • Coronavirus

Notbetreuung an Schulen auch in den Osterferien

Auch in den Osterferien soll eine Notbetreuung an Schulen angeboten werden. Damit sollen Personen, die in der kritischen Infrastruktur tätig sind, unterstützt werden.

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Coronavirus

Baden-Württemberg hält auch in der Krise zusammen

Staatssekretärin Bärbl Mielich dankt den tausenden freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihre Solidarität, ihren Gemeinsinn und ihre Hilfsbereitschaft.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Zusätzliche Laborkapazitäten für Corona-Test

Ab sofort stehen am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart zusätzliche Laborkapazitäten zum Test auf das Coronavirus zur Verfügung.

Eine Sozialarbeiterin misst die Blutdruckwerte eines Probanden und übermittelt diese drahtlos per Smartphone an einen Arzt. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Europäische Medizinprodukte-Verordnung wird verschoben

Die EU-Kommission will das Inkrafttreten der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung um ein Jahr verschieben.

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Coronavirus

Sportvereine werden nicht im Stich gelassen

Das Land lässt in der Coronakrise auch das Ehrenamt nicht im Stich. Um in Not geratene Sportvereine werden aus dem Solidarpakt Sport unterstützt.

Ein Personenzug „Regio DB Südbahn“ steht in einem Bahnhof (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Stabiler Nahverkehr wird gewährleistet

Die Zuglängen im Nahverkehr sind auf einen ausreichenden Abstand zwischen den Passagieren ausgerichtet. Eine stabile Grundversorgung im Nahverkehr soll gesichert werden

Frau wirft Restmüll in die Tonne
  • Abfallentsorgung

Virenbelastete Abfälle sind ein Ansteckungsrisiko

Das Umweltministerium richtet Hinweise zur Abfallentsorgung während der Corona-Epidemie an die Stadt- und Landkreise.

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)

Medizintechnik für Corona-Pandemie

Das Land hat eine Mobilisierung von Ressourcen und freien Produktionskapazitäten für dringend benötigte Medizinprodukte gestartet.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beim Treffen mit den Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsministern der Länder am 4. März 2020 in Berlin.
  • Bund

Tagesaktuelle Informationen der Bundesregierug

Auch das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Webseite ständig aktuell über die Lage in Deutschland. Das Ministerium stimmt den gemeinsamen Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus zwischen den Ländern und dem Bund ab.

Eine Frau bringt ihrer Nachbarin Einkäufe. (Bild: © picture alliance/Roland Weihrauch/dpa)
  • Zivilgesellschaft

Nachbarschaftshilfe organisieren

Gerade jetzt sind Menschen auf die Hilfe ihrer Mitmenschen angewiesen. Unter dem Hashtag #NachbarschaftsChallenge haben sich schon erste Gruppen organisiert, um anderen zu helfen. Wir geben Tipps, wie Sie vor Ort einfach Hilfe für besonders betroffene Personen organisieren können.

Illustration: Mehrere Personen reden auf einen jungen Mann mit Megafonen ein.
  • Nachrichten

Faktencheck zu Corona

Vor allem in den sozialen Medien kursieren immer wieder falsche Geschichten und Panikmache rund um das Coronavirus. Das Rechereche-Kollektiv correctiv.org prüft solche Meldungen unabhängig und sachlich.

Verschiedene Sprachen
  • Sprachen

Information in other Languages

English/Englisch
Türkçe/Türkisch
Polski/Polnisch
Français/Französisch
Italiano/Italienisch
ελληνικά/Griechisch
Hrvatski/Kroatisch
Български/Bulgarisch
فارسی/Persisch
中文语言/Chinesisch
عربي/Arabisch |

  • Nachrichten

Informationen bei SWR Aktuell

Der Südwestrundfunk informiert auf seiner Webseite in einem Spezial mit zahlreichen Video-, Ton- und Textbeiträgen zur aktuellen Lage in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité in Berlin.
  • Podcast

Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten

NDR Info spricht jeden Tag mit einem der führenden Virus-Forscher Deutschlands: Christian Drosten, dem Leiter der Virologie in der Berliner Charité. Im täglichen Podcast gibt es ein Update in Sachen Forschung rund um Corona