KONGRESS BW

Ressourceneffiziente Lösungen sind unumgänglich

Zum zwölften KONGRESS BW, der Leitveranstaltung für Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft, treffen sich am 15. und 16. November 2023 über 1.000 Teilnehmende in Stuttgart. Aktuelles Praxiswissen und neueste Erkenntnisse werden in hochkarätig besetzen Podiumsdiskussionen und 15 Fachforen vermittelt.

Der Kongress des Landes Baden-Württemberg für Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft, kurz KONGRESS BW, hat sich in den letzten Jahren als Leitveranstaltung im deutschsprachigen Raum etabliert. Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren auch dieses Jahr wieder über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Kreislaufwirtschaft sowie Fragen der strategischen Rohstoffsicherung und resilienten Rohstoffversorgung.

Die diesjährige Veranstaltung findet im Kultur- & Kongresszentrum Liederhalle statt. Eine Teilnahme ist live vor Ort oder digital per Livestream möglich.

Perspektivenwechsel durch Panelgäste

In vier Plenen beziehen Umweltministerin Thekla Walker und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann sowie führende Köpfe aus der Wirtschaft Stellung. Besonderer Reiz beim KONGRESS BW ist auch dieses Jahr wieder der Perspektivwechsel, diesmal verkörpert durch Marc Elsberg, Bestsellerautor, und Sophia Hoffmann, Köchin und Autorin.

Veränderung notwendig

„Vor dem Hintergrund der schon jetzt so stark spürbaren Folgen aktueller Krisen sowie des Klimawandels, muss der effiziente Einsatz von Ressourcen und deren Schonung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eine noch größere Rolle einnehmen als bisher“, unterstreicht Umweltministerin Thekla Walker im Vorfeld des Kongresses.

„Die Gesellschaft braucht dringend eine Transformation, um dem Klimawandel gemeinsam begegnen zu können. Das Land schafft dafür verschiedene Leitplanken und Instrumente, um Impulse für einen Wandel zu geben. Diese Impulse können Unternehmen bei ihren eigenen Transformationsprozessen unterstützen. Der KONGRESS BW zeigt neue Möglichkeiten und Best-Practice-Beispiele auf und bietet Raum für Diskussionen“, betont Umweltministerin Thekla Walker. „Es ist mir ein Anliegen, dass diese Transformation schnell gelingt. Klimaschutz durch Deindustrialisierung kann keine Lösung sein. Wir müssen Wege finden, damit Klimaschutz und Industrie zusammengehen.“

Klimaschutz durch ausgewogene Wirtschaftspolitik

„Wirkungsvoller Klimaschutz braucht marktwirtschaftliche Dynamik und unternehmerische Freiheit. Nur so können wir Arbeitsplätze und Wohlstand erhalten und gleichzeitig Klimaneutralität erreichen. Es ist entscheidend, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und unseren Industriestandort zu erhalten. Dazu brauchen wir eine ausgewogene Wirtschaftspolitik, um einerseits zukunftsweisende Schlüsseltechnologien nach Baden-Württemberg zu holen und anderseits unseren starken Mittelstand in der aktuellen Transformation bestmöglich zu unterstützen“, so Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Zwölfter KONGRESS BW

Der Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress KONGRESS BW wird von der Landesagentur Umwelttechnik BW veranstaltet. Das Staatsministerium, Umweltministerium, Wirtschaftsministerium und Wissenschaftsministerium sowie zahlreiche Verbände, Organisationen und Forschungseinrichtungen unterstützen und fördern den Kongress.

Wie in den vergangenen Jahren bietet das vielseitige Programm zahlreiche Fachvorträge, vertiefende Diskussionsrunden und Arbeitsforen zu den Themen Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft. Die Veranstaltung bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Trends und konkrete Praxisbeispiele.

Aus der Politik werden Umweltministerin Thekla Walker, Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann teilnehmen und neben spannenden Reden und Impulsvorträgen in Talkrunden zu aktuellen Themen mit den Gästen diskutieren.

Neu ist das GreenJobs Recruiting: Hier werden Fachkräfte sowie Absolventinnen und Absolventen mit Unternehmen zusammengebracht, die auf dem Weg der Transformation sind oder „grüne Technologien“ entwickeln und nutzen. Ein separater Ausstellungsbereich ist für das neue GreenJobs Recruiting reserviert, um ungestört und locker ins Gespräch zu kommen. Wer das Kennenlernen geplant angehen will, kann vorab per Online Tool einen Termin Slot vereinbaren.

Weitere Meldungen

Eine Familie wandert durch den Nationalpark Schawarzwald (Bild: qu-int.gmbh / Nationalpark Schwarzwald).
  • Naturschutz

Bestnoten für den Nationalpark Schwarzwald

von links nach rechts: Damaris Lemstra, Beratungsstelle Bike+Ride, Staatssekretärin Elke Zimmer und Fabian Küstner, Beratungsstelle Bike+Ride
  • Radverkehr

Deutscher Fahrradpreis für Beratungsstelle Bike+Ride

Studenten sitzen in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Weiterbildung, Spitzenfor­schung und Gründungen stärken

Campus Rosenfels in Lörrach
  • Städtebau

Städtebaumaßnahme in Lörrach erfolgreich abgeschlossen

Minister Peter Hauk MdL
  • Landwirtschaft

Sonder-Agrarministerkonferenz fordert Bürokratieabbau

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
  • Verfassung

75 Jahre Grundgesetz und 35 Jahre Deutsche Einheit

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-Up BW

Sechs Finanzierungszusagen für junge Unternehmen

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Museen

Land fördert Digitalisierung der Sammlungsbestände

Einsatzkräfte im Einsatz im Hochwassergebiet
  • Katastrophenschutz

Unterstützung nach Hochwasser im Saarland

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Norbert Höptner

Die Energieministerinnen und Energieminister, die Energiesenatorinnen und der Energiesenator der 16 Bundesländer trafen sich mit dem Bund zur Energieministerkonferenz (EnMK) in Kiel.
  • Energie

Energieministerkonferenz in Kiel

Eine Studentin und ein Student der Elektrotechnik arbeiten an einem Projekt.
  • Hochschulen

Land fördert attraktives MINT-Studium

Screenshot Erklärvideo: Figur zeigt auf Erdkugel, auf der Europa farbig markiert ist. Daneben die Europaflagge.
  • Europawahl

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl

Blieskastel-Hochwasser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland
  • Hochwasser

Hochwasserlage im Saarland

Innenminister Thomas Strobl
  • Demokratie

Innenministerium feiert Grundgesetz und Landesverfassung

1044. Sitzung des Bundesrates
  • Bundesrat

Land setzt sich für pharmazeutische Industrie ein

Titelbild Steuertipps für Menschen mit Behinderung
  • Steuern

Steuertipps für Menschen mit Behinderung

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Mindestspeicherung von IP-Adressen gefordert

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • UEFA EURO 2024

Rapp informiert sich über Vorbereitungen zur EM

Ministerin Nicole Razavi MdL spricht im Bundesrat
  • Bundesrat

Vorstoß für mehr Wohnraum

Das Polizeiboot „WS 6“ der Wasserschutzpolizei Mannheim
  • Polizei

Jahresstatistik des Kompetenz­zentrums Bootskriminalität

Euro-Banknoten und -Münzen
  • Steuerschätzung

Nur leicht steigende Steuereinnahmen

von links nach rechts: David Reger, Prof. Dipl.-Ing. Thomas Hundt, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Prof. Dr. Katharina Hölzle
  • Künstliche Intelligenz

Land präsentiert „KI-Ökosystem“ in Berlin

  • Automobilwirtschaft

Open-Source-Software für die Automobilwirtschaft

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europawahl

Informationen zur Europawahl am 9. Juni