Nachhaltigkeit

Regionale Produkte auf dem Cannstatter Wasen genießen

Regionalität zum Erleben und Genießen finden die Bürgerinnen und Bürger dieses Jahr auf dem „Natürlich. VON DAHEIM“-Marktplatz im Albdorf auf dem Cannstatter Wasen.

„Menschen, Produkte und Geschichten zeichnen die Vielfalt unserer baden-württembergischen Produkte aus. Mit unserer Regionalkampagne ‚Natürlich.VON DAHEIM‘ wollen wir dies erlebbar machen und auf sympathische Weise die Aufmerksamkeit auf regionale Produkte, aber vor allem auch auf die Geschichten und Menschen, die hinter den Produkten stehen, lenken. Unsere Landwirte, Produzenten und deren Partner bilden die Eckpfeiler unserer Region. Sie arbeiten für uns mit Herzblut und mit einer besonderen Leidenschaft für ihre Produkte. Das Cannstatter Volksfest bietet die Chance, die regionalen Köstlichkeiten aus Baden-Württemberg einem breiten Publikum auf unterschiedlichste Weise zu präsentieren. Mit dem Albdorf wird eine Verbrauchermesse ins Leben gerufen, die Genuss aus Baden-Württemberg direkt zu den Menschen bringt. Kommen Sie vorbei, erleben Sie die Vielfalt unserer regionalen Produkte und besuchen Sie unseren ‚Natürlich. VON DAHEIM‘-Marktplatz auf dem Albdorf auf dem Cannstatter Wasen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, am 20. September 2023.

Regionalen Genuss zu den Menschen bringen

Auf dem Cannstatter Wasen vollzieht sich im Rahmen des 176. Cannstatter Volksfestes eine besondere Transformation. Aus dem bereits seit mehr als 15 Jahren bestehenden „Almhüttendorf“ wird „Das Albdorf“ – der Marktplatz für garantierten Genuss aus Baden-Württemberg, präsentiert durch die Regionalkampagne „Natürlich. VON DAHEIM“ des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Damit wird mit dem Albdorf eine Verbrauchermesse ins Leben gerufen, die regionalen Genuss aus Baden-Württemberg zu den Menschen bringt.

Zum „Albdorf“ gesellt sich ein „Natürlich. VON DAHEIM“-Marktplatz. Neben wechselnden Präsentationen von Erzeugern, Produzenten regionaler Lebensmittel wird auch ein Schaukochen mit Produkten aus Baden-Württemberg angeboten. Auf einer Aktionsbühne wird ein kulturelles Angebot mit Thementalks, Auftritten von Musikgruppen und Vereinen aus dem Land und vielem mehr zu sehen sein.

„Auf und mit dem ‚Albdorf‘ entsteht ein Marktplatz für garantierten Genuss aus Baden-Württemberg, präsentiert von der Regionalkampagne ‚Natürlich. VON DAHEIM‘ des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz“, erklärte Minister Hauk.

Mindestens 75 Prozent der Produkte aus dem Land

Die Idee zu der Verbrauchermesse der besonderen Art wurde gemeinsam mit Karl Göbel aus Göppingen entwickelt, der das frühere Almhüttendorf Anfang 2023 in seine Regie übernahm und ebenfalls eine große Leidenschaft für Regionalität und Produkte aus Baden-Württemberg besitzt. „Ich lebe Regionalität schon lange mit meinen Produkten“, sagte der erfahrene Messe- und Marktaussteller Göbel. Partner an seiner Seite sind die In.Stuttgarter Veranstaltungsgesellschaft und insbesondere das baden-württembergische Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz mit der Regionalkampagne „Natürlich. VON DAHEIM“. Über den gesamten Veranstaltungszeitraum hinweg präsentieren sich bis zu 30 gastronomisch ausgerichtete Aussteller mit Produkten aus Baden-Württemberg. Mindestens 75 Prozent der Produkte, die von den Betreibern der Hütten angeboten werden, müssen aus Baden-Württemberg stammen.

„Gemeinsames Ziel aller Projektpartner ist es, in Baden-Württemberg kraft- und wirkungsvolle regionale Wertschöpfungsketten von der Erzeugung über die Verarbeitung bis hin zum Endverbraucher zu entwickeln und zu stärken. Jedes Glied dieser Kette hat unsere besondere Wertschätzung verdient. Hinter jedem Produkt steckt eine Geschichte! Produkte dieser Betriebe haben kurze Transportwege, tragen zum Klimaschutz und Tierwohl bei und bieten hohe Qualität, Frische und Regionalität. Produkte aus Baden-Württemberg stehen für Vielfalt, Verlässlichkeit, Sicherheit und Transparenz“, so Minister Hauk.

Dass dies eine besondere Herausforderung darstellt, dessen ist sich Karl Göbel angesichts der Menge der regionalen Produkte, die man für eine solche Veranstaltung braucht, bewusst. „Um solche Größenordnungen in der benötigten Menge zu erhalten, braucht es Kreativität und Innovationen. Dabei ist es erfreulich, dass wir in Baden-Württemberg noch viele gute Handwerksbetriebe und Verarbeitungsbetriebe haben“, sagte Karl Göbel. So werden selbst klassische Wasenprodukte wie Langosch oder Crepes aus Mehlen von der Alb hergestellt. Und auch die Fleisch- und Wurstwaren sind „Natürlich. VON DAHEIM“.

Regionalkampagne „Natürlich. VON DAHEIM“

Die Regionalkampagne „Natürlich. VON DAHEIM.“ hat seit 2017 das Ziel, das unverwechselbare Profil unserer heimischen Lebensmittel bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern zu kommunizieren und erleben zu lassen. Dies erfolgt durch eine klare, stringente Kommunikationskette „Menschen. Produkte. Geschichten.“.

Die Regionalkampagne soll einen wesentlichen Beitrag zur Vermarktung unserer regionalen Lebensmittel leisten. Dabei sollen zukünftig noch stärker die gesamten Wertschöpfungsketten mit ihren Gliedern und den Leistungen, die diese erbringen und deren entsprechende Wertschöpfung, im Mittelpunkt stehen.

Mit der Neukonzeption der Kampagne „Wir machen das“ soll die gesamte Wertschöpfungskette abgebildet werden. Produkte dieser Betriebe haben kurze Transportwege, tragen zum Klimaschutz und Tierwohl bei und bieten hohe Qualität, Frische und Regionalität. Die Qualitätsprogramme des Landes, das Qualitätszeichen Baden-Württemberg und das Biozeichen Baden-Württemberg, sind in diesem Kontext ein zentrales Element.

Weitere Meldungen

Grüne Bohnen
  • Ernährung

Stuttgarter Bohnentag

Regionalzug im gelb-schwarz-weißen Design von bwegt an der Haltestelle Maulbronn-West
  • Schienenverkehr

Zusatzzüge zum Maulbronner Klosterfest

Blick in den Wald
  • Forst

Innovationen auf Holzbasis für Textilbranche

Unterwegs in Baden-Württemberg, IRE 3259 als Dieseltriebwagen der Baureihe VT 612. (Bild: © Deutsche Bahn AG / Georg Wagner)
  • Schienenverkehr

Freie Fahrt für junge Menschen

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei sorgt für Sicherheit beim Deutschlandspiel in Stuttgart

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tierschutz

Nachbesserungen am Tierschutzgesetz gefordert

Weg im ländlichen Raum
  • Ländlicher Raum

Zuschüsse für Modernisierung ländlicher Wege

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserhaushalt

Masterplan Wasserversorgung

Green Bond BW
  • Finanzmarkt

Dritter Green Bond BW hat positive Umweltwirkung

Ein Landwirt pflügt ein Feld. Luftaufnahme mit einer Drohne. (Foto: Patrick Pleul / dpa)
  • Landwirtschaft

Kongress zum Schutz landwirtschaftlicher Flächen

Firtz Genkinger in seinem Atelier
  • Digitale Kunstausstellung

Fritz Genkinger: Sportmotive prägen seine Arbeiten

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Juni 2024

Timo Hildebrand hält ein schwarzes T-SHirt mit dem Logo von Team Vision Zero in die Kamera.
  • Verkehrssicherheit

Videoaktion: Treffen mit Timo Hildebrand zu gewinnen

  • Verbraucherschutz

Portal Lebensmittelwarnung weiterentwickelt

Bildercollage vom ersten Spiel der UEFA EURO 2024 in Stuttgart
  • Polizei

Erstes Spiel der UEFA Euro 2024 in Baden-Württemberg

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Themenbereich Ernährung in der Erzieherausbildung stärken

An einem Bahnhof stehen versetzt nebeneinander drei verschiedene Züge.
  • Schienenverkehr

Qualität im regionalen Bahnverkehr verschlechtert

Ein Wanderer steht im Nordschwarzwald beim Ruhestein am Aussichtspunkt Wildseeblick. (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Naturschutz

Zehn Jahre Nationalpark Schwarzwald

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße.
  • Bundesrat

Novelle des Straßenverkehrs­gesetzes beschlossen

Minister Peter Hauk (Vierter von links) auf der Verbraucherschutzministerkonferenz 2024 zusammen mit den anderen Ministerinnen und Ministern
  • Verbraucherschutz

Versicherungspflicht für Elementarschäden gefordert

Ein Landwirt geht über ein überschwemmtes Wintergerstenfeld.
  • Landwirtschaft

Maßnahmen zur Hochwasser-Nachsorge

Fußballfans mit deutschen Fahnen auf einer Fanmeile währende eines Spiels der deutschen Fußballnationalmannschaft (Bild: © dpa).
  • Verbraucherschutz

Lebensmittelüberwachung bei der EM

Ein Testzug der Deutschen Bahn (vierteilige ICE 1 Garnitur) fährt auf der Neubaustrecke Wendlingen Ulm.
  • Bahn

Vermittlungsausschuss einig bei Bahnmodernisierung

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst und Kultur

Land schreibt Innovationsfonds Kunst 2024 aus

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Hauk besucht Hagdorn Tomaten in Hochdorf