Berufsorientierung

Fachtage zur Stärkung der beruflichen Orientierung

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.

Mit den Fachtagen der Initiative „BO durchstarten!“ zur Stärkung der beruflichen Orientierung bringt das Land die Partner vor Ort zusammen.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten verschiedene Maßnahmen der Beruflichen Orientierung (BO) nicht wie sonst üblich stattfinden. Die Landesregierung hat deswegen die Initiative „BO durchstarten!“ ins Leben gerufen. Um an die Auftaktwoche anzuknüpfen und die Aufmerksamkeit für die Berufliche Orientierung hochzuhalten, hat am 9. November 2022 ein digitaler Fachtag stattgefunden. An dem Fachtag haben Schulleitungen, Lehrkräfte und Vertreter der Schulverwaltung und Partner der Beruflichen Orientierung aus ganz Baden-Württemberg teilgenommen. Organisiert wurde der zentrale Fachtag vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL). Er wird zudem um sechs weitere regionale Fachtage ergänzt, welche die Schulen bei Aktionen im Rahmen der Beruflichen Orientierung unterstützen sollen. Diese haben teilweise bereits stattgefunden und werden noch bis zum 7. Dezember 2022 durchgeführt.

„Die Fachtage zeigen, dass wir bei der Beruflichen Orientierung weiter am Ball bleiben. Das Thema ist bei uns nach der Auftaktwoche im Sommer nicht erledigt. Es ist wichtig, dass wir die Aufmerksamkeit für das Thema hochhalten und den Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufzeigen, welche Möglichkeiten Sie haben um in den Beruf zu starten“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper. Sie ergänzt: „Dazu sind besonders die regionalen Fachtage geeignet. Denn sie bringen vor Ort Schulen und Partner wie die Industrie- und Handelskammern oder auch die Agentur für Arbeit zusammen.“

Zentraler Fachtag wird von regionalen Fachtagen ergänzt

Der zentrale Fachtag zur Initiative „BO durchstarten!“ soll die Berufliche Orientierung aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchten. Deswegen hat auch Philip Herzer als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) neue Perspektiven auf die Berufliche Orientierung junger Menschen vorgestellt. Die teilnehmenden Schulleitungen, Lehrkräfte, Vertreterinnen und Vertreter der Schulaufsicht sowie die Partner der Beruflichen Orientierung tauschen sich anschließend zu Themen wie der Integration von Zugewanderten in Gesellschaft und Beruf, Inklusion und Berufliche Orientierung sowie die Einbindung der Eltern aus.

Bei den regionalen Fachtagen, die den zentralen Fachtag ergänzen und das Wissen und den Austausch in die Breite bringen, liegt der Fokus darauf, wie die Berufliche Orientierung an der Schule umgesetzt werden kann. „Außerdem geht es uns darum, die Akteure vor Ort miteinander zu vernetzen und dass Schulen mit regionalen Partnern aus der Beruflichen Orientierung ins Gespräch kommen und gemeinsame Aktionen planen können“, sagt Dr. Thomas Riecke-Baulecke, der Präsident des ZSL.

Übersicht der regionalen Fachtage

Die regionalen Fachtage finden jeweils an den Regionalstellen des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) statt. Die Termine finden Sie im Folgenden.

  • Stuttgart: 15. November 2022
  • Schwäbisch Gmünd: 16. November 2022
  • Tübingen: 17. November 2022
  • Freiburg: 18. November 2022
  • Karlsruhe: 7. Dezember 2022

Initiative BO durchstarten!

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport: Berufliche Orientierung

Drei Männer begutachten ein Medikalvlies. (Bild: © obs/Freudenberg & Co. KG)
  • Förderung

Eine Million Euro für Textil- und Faserforschung

Ein Mann schaut aus dem Führerstand eines Zuges auf den Bahnsteig.
  • Ausbildung

Geflüchtete werden Lokführerinnen und Lokführer

Batterieherstellung - Nahaufnahme (© Andrea Fabry)
  • Forschung

Spitzengespräch zum „Runden Tisch Batterie“

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Projekt für besseres Schulessen abgeschlossen

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch bei einer Besprechung.
  • Förderung

Land fördert Neubau des Bildungszentrums Nagold

Silhouetten von Menschen in verschiedenen Lebenslagen
  • Familie

Analyse zeigt Bedarf an Schuldnerberatung für Familien

Ein Kinderteam macht einen Staffellauf im Sportunterricht in der Turnhalle.
  • Sport

50 Jahre „Jugend trainiert“

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Grundschule

Instrumente für mehr Bildungsgerechtigkeit

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau.
  • Hochschulen

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung weiter im Einsatz

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Innovation

Innovation Park AI präsentiert sich in Berlin

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Forschung

Land fördert 18 Prototypen mit 6,3 Millionen Euro

Auftaktveranstaltung „Rechtsstaat macht Schule" in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen mit Justizminister Guido Wolf und Innenminister Thomas Strobl. (Bild: Max Kovalenko / Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

„Rechtsstaat macht Schule“ geht an den Start

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Schule

Ausstellung zur Schulkunst aus Baden-Württemberg

Kinder und Jugendliche bei einer Löschübung.
  • Bevölkerungsschutz

„Katastrophenschutz an Schulen“ startet

Neubau European Institute for Neuromorphic Computing an der Universität Heidelberg, Außenansicht
  • Hochschule

Neues Institut zur Erforschung neuromorpher Computer

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Forschung

19 Nachwuchswissenschaftler gefördert

  • #RespektBW

Neue Challenge #ZeichenSetzen im Netz

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Berufliche Ausbildung

Ausbildungsbündnis will berufliche Orientierung weiterentwickeln

MINT-Exzellenzgymnasium Nordansicht-Nordbau Aussenansicht
  • Schule

Erster Bauabschnitt von Exzellenzgymnasium

Seillagenweinbau
  • Studium

Graduierungsfeier Bachelor-Studiengang „Wein-Technologie-Management“

Die langjährige Vorsitzende des Landesschulbeirats Ingeborge Schöffel-Tschinke
  • Gedenken

Ingeborge Schöffel-Tschinke verstorben

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“
  • Schule

Digitale Unterstützung bei „Lernen mit Rückenwind“