Auszeichnung

Europa-Park-Gründer Mack als „Gesicht Europas“ gewürdigt

Europaminister Guido Wolf hat Europa-Park-Gründer Roland Mack als „Gesicht Europas“ gewürdigt. Mit der Auszeichnung werden Persönlichkeiten aus Baden-Württemberg geehrt , die sich um die europäische Idee verdient gemacht haben.

Baden-Württembergs Europaminister Guido Wolf hat den Gründer und Geschäftsführer des Europa-Parks in Rust, Dr.-Ing. h. c. Roland Mack, als „Gesicht Europas“ gewürdigt. Wolf sagte in Rust: „Der Europa-Park zeigt Europa als etwas Selbstverständliches auf, als etwas, was positive Emotionen weckt. Im Europa-Park wird auch und gerade Kindern und Jugendlichen eine positive Idee von Europa vermittelt. Wenn Sie heute ein zwölfjähriges Kind in Süddeutschland, der Schweiz oder dem Elsass fragen, was es mit Europa assoziiert, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es den Europa-Park nennt. So leistet der Europa-Park einen nicht zu unterschätzenden Beitrag dazu, Europa positiv zu besetzen und zugleich die Vielfalt Europas erlebbar zu machen.“

In seiner Laudation würdigte Wolf auch das unternehmerische Gespür und die Tatkraft Macks: „Der visionäre Geist von Roland Mack trägt den Europa-Park. Visionär war und ist bereits der Name: Europa-Park. Und erst recht seine Umsetzung durch Themenbereiche, die die Wahrzeichen europäischer Länder aufgreifen. Damit hat Roland Mack bereits 1975 seinen eigenen Traum von einem geeinten, aber doch vielfältigen Europa umgesetzt.“ Wolf weiter: „Das Thema Europa im Europa-Park der Familie Mack war nie aufgesetzt, das war kein Werbegag, das war und ist Überzeugung. In Rust, wo es nur zwei Kilometer bis zum Elsass sind, da liegt den Menschen Europa im Blut, und ganz besonders Roland Mack. Er war von Anfang an ein europäischer Unternehmer.“

„Gesicht Europas“

Die Würdigung „Gesicht Europas“ hat Baden-Württembergs Europaminister Guido Wolf geschaffen, um Persönlichkeiten aus Baden-Württemberg, die sich um die europäische Idee verdient gemacht haben, auszuzeichnen. Sie erhielten unter anderem bereits Liverpools Fußball-Trainer Jürgen Klopp, der langjährige Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner, der international renommierte Ornithologen Prof. Dr. Peter Berthold sowie der langjährige SWR-Kommentator und europäische Volkskundler Prof. Dr. Werner Mezger. Das „Gesicht Europas“ ist eine Holzmaske des Künstlers Willi Bucher aus Fridingen an der Donau.