Gartenschau

Landesgartenschau Wangen eröffnet

LGS 2024 in Wangen

In Wangen im Allgäu ist die 30. Landesgartenschau eröffnet worden. Sie steht unter dem Motto „kunter, bunter, munter“. Die Gartenschau dauert bis 6. Oktober 2024.

„Wangen im Allgäu ist im Jahr 2024 Ausrichter der 30. baden-württembergischen Landesgartenschau. Dafür wurden einmalige Grün- und Freizeitanlagen geschaffen, die die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann ziehen werden. Ab heute öffnet die Landesgartenschau für 164 Tage ihre Tore zu einem blütenreichen Großereignis mit einem herausragenden Gartenschaugelände und einem innovativen Aussichtsturm mit Blick über das Allgäu. Auf rund 45 Hektar sind die revitalisierte Obere Argen, der Argenpark als grünes Band mit Zugängen zum Fluss und vieles andere mehr erlebbar. Neben den abwechslungsreichen Daueranlagen werden auch städtebauliche Projekte wie das Zukunftsquartier in den Auwiesen einem überregionalen Publikum präsentiert“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, anlässlich der Eröffnung der 30. Landesgartenschau 2024 in Wangen im Allgäu (Landkreis Ravensburg).

Über 2.000 Veranstaltungen

Im gesamten Sommerhalbjahr lassen die unterschiedlichen Ausstellungskonzepte auf dem Gelände Wangen aufblühen. Mit über 2.000 Veranstaltungen steht zudem auch ein vielfältiges kulturelles Angebot für alle Generationen auf dem Programm der Landesgartenschau.

„Es ist nicht zu übersehen: mit der Landesgartenschau in Wangen wurden die Weichen für die Zukunft der Stadt richtig und weitsichtig gestellt. Die Landesgartenschau wird darüber hinaus als sympathischer Werbeträger für Wangen sowie die gesamte Region Allgäu einen wichtigen Beitrag zur touristischen, gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Wertschöpfung leisten“, freute sich Minister Hauk.

Gartenschauen sind nachhaltige Stadtentwicklungsmaßnahmen

Seit 44 Jahren ist das Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ das zentrale Förderprogramm, mit dem die Grün- und Freiraumgestaltung in Gartenschaustädten in Baden-Württemberg maßgeblich vorangetrieben und nachhaltig gefördert werden. „Landesgartenschauen und Gartenschauen haben auch eine soziale Komponente, weil sie bereits im Vorfeld eine Beteiligungskultur schaffen, die Bürgerinnen und Bürger mit einbezieht. Zudem verbessern sie das Stadtklima und leisten einen wichtigen Beitrag zur biologischen Vielfalt. Gartenschauen sind also keine Strohfeuer für ein halbes Jahr, sondern nachhaltige Stadtentwicklungsmaßnahmen. Wangen hat diese große Chance mit der Realisierung einer vorbildhaften Landesgartenschau hervorragend genutzt und wird noch lange von ihr profitieren“, erläuterte Minister Hauk.

Das Land Baden-Württemberg ist auch in diesem Jahr wieder auf der Landesgartenschau vertreten. „Mit dem Forstpavillon der Landesforstverwaltung und dem Pavillon ,Cantilever‘ als Ausstellungsbeitrag der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg zeigen wir, welche vielfältigen Aufgaben unsere Wälder übernehmen und was wir tun können, um den Wald als wichtigen Klimaschützer, Rohstofflieferanten und Lebensraum zu erhalten“, so Minister Hauk.

Landesgartenschauen und Gartenschauen

In Baden-Württemberg finden im Wechsel Landesgartenschauen und Gartenschauen (ehemals Grünprojekte) statt. Vergeben sind die Großprojekte bereits bis 2036. Die nächste Gartenschau findet 2025 in Freudenstadt-Baiersbronn, die nächste Landesgartenschau 2026 in Ellwangen an der Jagst statt.

Weitere Meldungen

Eine Erzieherin spielt auf einem Spielplatz mit einem Kind.
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Einsatz für Qualität in Kitas und Kinder- und Jugendhilfe

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Festnahme nach Verabredung zum Mord

20240524_MIN_Freiburg_Sicherheitsprtnerschaft
  • Sicherheit

Sicherheitspartnerschaft mit Freiburg wird fortgesetzt

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoff

Land fördert Wasserstoff­tankstelle im Landkreis Esslingen

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Neunter Förderaufruf der Europäischen Innovationspartnerschaft

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Integration

Modellprojekte der Sprachförderung in der Pflege

Eine Familie wandert durch den Nationalpark Schwarzwald.
  • Naturschutz

Bestnoten für den Nationalpark Schwarzwald

Campus Rosenfels in Lörrach
  • Städtebau

Städtebaumaßnahme in Lörrach erfolgreich abgeschlossen

Minister Peter Hauk MdL
  • Landwirtschaft

Sonder-Agrarministerkonferenz fordert Bürokratieabbau

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
  • Verfassung

75 Jahre Grundgesetz und 35 Jahre Deutsche Einheit

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Museen

Land fördert Digitalisierung der Sammlungsbestände

Blick in den Wald
  • Biodiversität

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

Ein Arzt einer Frauenklinik führt eine pränatale Ultraschall-Untersuchung an einer in der 18. Woche schwangeren Frau durch. (Bild: © picture alliance/Daniel Karmann/dpa)
  • Menschen mit Behinderung

Plattform für Eltern von Kindern mit einer möglichen Behinderung

Screenshot Erklärvideo: Figur zeigt auf Erdkugel, auf der Europa farbig markiert ist. Daneben die Europaflagge.
  • Europawahl

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl

Innenminister Thomas Strobl
  • Demokratie

Innenministerium feiert Grundgesetz und Landesverfassung

POPLÄND
  • Kunst und Kultur

Dialogprozess zur Popkultur abgeschlossen

Gruppenfoto: Die Teilnehmenden des Workshops zusammen mit Simone Fischer und Jella Riesterer vom Social Innovations Lab.
  • MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Mehr Inklusion im und durch Sport

1044. Sitzung des Bundesrates
  • Bundesrat

Land setzt sich für pharmazeutische Industrie ein

Organspendeausweis (Foto: © dpa)
  • Organspende

Organspende noch stärker in den öffentlichen Fokus rücken

Titelbild Steuertipps für Menschen mit Behinderung
  • Steuern

Steuertipps für Menschen mit Behinderung

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Mindestspeicherung von IP-Adressen gefordert

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • UEFA EURO 2024

Rapp informiert sich über Vorbereitungen zur EM

Ministerin Nicole Razavi MdL spricht im Bundesrat
  • Bundesrat

Vorstoß für mehr Wohnraum

Mühle - Mehl
  • Ernährung

Deutscher Mühlentag am 20. Mai

Euro-Banknoten und -Münzen
  • Steuerschätzung

Nur leicht steigende Steuereinnahmen