Radverkehr

Zweiter Cargo-Bike-Day in Stuttgart zeigt Vielfalt der Lastenräder

Verkehrsminister Winfried Hermann beim zweiten Cargo-Bike-Day in Stuttgart

Der zweite Cargo-Bike-Day in der Stuttgarter Innenstadt informierte über das breite Angebot an Lastenrädern sowie deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie seien ein wichtiger Baustein einer nachhaltigen Mobilität betonte Verkehrsminister Winfried Hermann. Das Land fördert die Beschaffung von E-Lastenrädern mit bis zu 3.000 Euro.

Auf dem Stuttgarter Karlsplatz kamen am gestrigen Sonntag Lastenrad-Begeisterte aus dem ganzen Land zum zweiten Cargo-Bike-Day zusammen. Dieser wurde vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart organisiert. Besucherinnen und Besucher erhielten Einblicke in das breite Angebot an Lastenrädern sowie die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Verkehrsminister Winfried Hermann war über die Vielfalt der Lastenräder erfreut: „Lastenräder werden populärer und vielfältiger. Deshalb kommen Sie, besonders in Städten, immer häufiger zum Einsatz. Sie sind ein wichtiger Baustein einer nachhaltigen Mobilität der Zukunft. Mit Lastenrädern können Waren und Dienstleistungen klimafreundlich transportiert werden. Lastenräder helfen so dabei, die Verkehrsprobleme in unseren Städten in den Griff zu bekommen.“

„Lastenräder sind vielfältig einsetzbar und ersetzen das Elterntaxi, den Einkaufskorb, den Kofferraum, den Sprinter des Paketdienstes auf der letzten Meile und vieles mehr. Pedelec und E-Lastenrad sind DIE wichtigen Bestandteile der urbanen E-Mobilität“, betont Peter Pätzold, Bürgermeister für Städtebau, Wohnen und Umwelt der Stadt Stuttgart.

Mitmachaktionen beim Cargo-Bike-Day

Verkehrsminister Winfried Hermann probierte gemeinsam mit Baubürgermeister Peter Pätzold und Sprachkünstler und Komiker Dodokay verschiedene Lastenräder aus. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, den Tag über ihre Geschicklichkeit in dieser und weiteren Disziplinen der Lastenrad-Olympiade zu beweisen. Bei „We are Family“ meisterten Eltern mit ihren Kindern beispielsweise gemeinsam einen Parcours und beim „schnellen Stapler“ kam es auf flinkes Be- und Entladen des Cargobikes mit unterschiedlichen Gegenständen an.

Daneben lockte der Cargo-Bike-Day zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an, die sich für eine Lastenradförderung des Landes oder der Stadt Stuttgart interessierten. Das Land fördert die Anschaffung von E-Lastenrädern und E-Lastenanhängern unter anderem für Unternehmen, Kommunen und andere Institutionen in Baden-Württemberg. Die Stadt unterstützt Familien und Alleinerziehende bei der Anschaffung von Lastenrädern. Für Fragen standen ihnen die MitarbeiterInnen von Land und Stadt sowie bereits überzeugte LastenradfahrerInnen zur Verfügung.

Stuttgart ist Förderkommune der Landesinitiative RadKULTUR

Den Cargo-Bike-Day nutzten zudem einige Fördernehmerinnen und Fördernehmer, die Gelegenheit, ihre Lastenräder zu präsentieren und sich mit anderen Lastenradbegeisterten auszutauschen. Besucherinnen und Besucher konnten sich dadurch davon überzeugen, dass Lastenräder wahre Allround-Talente sind.

Die Stadt Stuttgart ist in den Jahren 2020 und 2021 Förderkommune der Landesinitiative RadKULTUR. Im Rahmen der Zusammenarbeit überreichte Verkehrsminister Hermann anlässlich des Cargo-Bike-Days Stuttgarts Bürgermeister Pätzold ein E-Lastenrad der Initiative. Das RadKULTUR-Lastenrad wird zukünftig als mobiler Messestand auf Fahrrad-Aktionstagen, Mobilitätsmessen und ähnlichen Veranstaltungen der Landeshauptstadt zum Einsatz kommen. Abgerundet wurde das Angebot der Initiative mit einem kostenlosen RadCHECK, bei dem jede Besucherin und jeder Besucher sein Lastenrad vor Ort auf seine Verkehrssicherheit prüfen lassen konnte.

Land fördert die Beschaffung von E-Lastenrädern

Das Land Baden-Württemberg fördert die Beschaffung von E-Lastenrädern mit bis zu 3.000 Euro. Antragsberechtigt sind Unternehmen, Freiberufler, juristische Personen des privaten Rechts, Kommunen und gemeinnützige Organisationen in Baden-Württemberg, die das E-Lastenrad gewerblich, gemeinnützig, gemeinschaftlich oder kommunal nutzen.

Die Landeshauptstadt fördert neue E-Lastenräder für Stuttgarter Familien mit bis zu 1.500 Euro und hat für das Jahr 2021 eine Fördersumme von 500.000 Euro aufgelegt.

Cargo-Bike-Day

Verkehrsministerium Baden-Württemberg: E-Lastenrad-Förderung

Initiative RadKULTUR Baden-Württemberg

Ein Arbeiter installiert in St. Peter im Hochschwarzwald auf dem Dach eines Kleinunternehmens eine Solaranlage. (Bild: dpa)
  • Energiewende

Energie effizient und sparsam einsetzen

Eine Kläranlage (Symbolbild: Patrick Seeger/dpa)
  • Kreislaufwirtschaft

Neue Pilotanlage zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Flurneuordnung

Neue Wege für Ravenstein-Merchingen

Ein Landwirt bei der Mostäpfellese mit Erntehelfern auf seiner Streuobstwiese. (Foto: © dpa)
  • Landschaftspflege

Mit Engagement die Kulturlandschaften erhalten

Hinter einem Hinweisschild „Kernkraftwerk“ erheben sich die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg. (Foto: © dpa)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Erneuerbare Energien

Einweihung des Solarparks Tomerdingen in Dornstadt

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Ortsumfahrung Niederwinden freigegeben

Umweltminister Franz Untersteller (l.) und Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (r.) (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Abfallwirtschaft

Enge Zusammenarbeit bei der Sonderabfall-Entsorgung

Eine neue Asphaltdecke wird auf einer Straße aufgebracht. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Straßenbau

Neue Landesstraße L 602 für den Verkehr freigegeben

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Forschung

Bioökonomiekongress zieht positives Zwischenfazit

Baden-Württemberg, Neuravensburg: Der Verkehr rollt während des Sonnenaufgangs über die Schrägseilbrücke der Autobahn 96 bei Neuravensburg. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Verkehr

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit für bessere Hochrheinquerungen

Eine Gleisbaustelle der Deutschen Bahn.
  • Schienenverkehr

Baustart für den Neubautunnel der Hermann-Hesse-Bahn

Verkehrsminister Winfried Hermann und der Stuttgarter Bürgermeister Peter Pätzold bei der Eröffnung der STADTRADELN-Saison 2020. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Radverkehr

Rekordbeteiligung von Kommunen beim STADTRADELN

Autos fahren über eine Kreuzung in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Verkehr

Debatte zur Novelle der Straßenverkehrsordnung im Bundesrat

Auf dem Bild ist ein belebter Platz zu sehen. Die Sonne scheint und Radfahrerinnen sowie Fußgänger beleben den Platz, der mit schönen Häusern umringt ist.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Landesregierung fördert lebendige Ortsmitten

Polizeibeamte stehen an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen hinter einer Frau mit Mundschutz. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Polizei kontrolliert Maskenpflicht im Nahverkehr

Das „Kleine Zebra“ wird 20 Jahre alt (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Verkehrssicherheit

Das kleine Zebra feiert sein 20-jähriges Jubiläum

Ein Regiobus unterwegs im ländlichen Raum (Bild: Ralf Braum)
  • Schule

Zusätzliche Fahrangebote zum Schulstart für Schüler

Zwei Monteure einer Firma für Solartechnik installieren auf einem Dach Solarpanele. (Bild: © dpa)
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage 2020

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Energiewende

Baden-Württemberg tritt Allianz zum Ende der Kohleverstromung bei

v.l.n.r.: Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW, Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, und Brigitte Dahlbender (Video), Landesvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Baden-Württemberg (Bild: e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Mobilität

Strategiedialog Automobilwirtschaft zieht positive Zwischenbilanz

Ein Flugzeug landet am Flughafen Stuttgart, im Hintergrund stehen Windräder. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Klimaschutz

Europäische Kommission will Klimaziel erhöhen

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

JobBike BW: Berechtigte können Konditionen abrufen

Strommasten stehen bei Hüfingen im Abendrot. (Bild: dpa)
  • Erneuerbare Energien

Grundsteinlegung für den Konverter in Philippsburg

Kiebitz (Bild: © Sina Schuldt / dpa)
  • Biodiversität

Zweite Runde von „Baden-Württemberg blüht“ startet