Denkmalschutz

Land unterstützt Sanierung von Kulturdenkmalen

Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung; von links: Katrin Schindele MdL, Regina Krknjak; Josef Krknjak; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Thomas Hentschel MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung; von links: Katrin Schindele MdL, Regina Krknjak; Josef Krknjak; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Thomas Hentschel MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Volkswohnung GmbH; von links: Christine Neumann-Martin MdL; Pia Hesselschwerdt; Janine Schwarzkopf; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Dr. Ute Leidig MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Volkswohnung GmbH; von links: Christine Neumann-Martin MdL; Pia Hesselschwerdt; Janine Schwarzkopf; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Dr. Ute Leidig MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Kirchheim unter Teck; von links: Andreas Schwarz MdL; Dr. Pascal Bader, Oberbürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Natalie Pfau-Weller MdL; Andreas Kenner MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Kirchheim unter Teck; von links: Andreas Schwarz MdL; Dr. Pascal Bader, Oberbürgermeister der Stadt Kirchheim unter Teck; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Natalie Pfau-Weller MdL; Andreas Kenner MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an den Förderverein für jüdische Kultur in Tübingen e.V.; von links: Manuel Hailfinger MdL; Werner Kemmler; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Thomas Poreski MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an den Förderverein für jüdische Kultur in Tübingen e.V.; von links: Manuel Hailfinger MdL; Werner Kemmler; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Thomas Poreski MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung; von links: Christine Köhle; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Klaus Burger MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung; von links: Christine Köhle; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Klaus Burger MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Evangelische Kirchengemeinde Brettach; von links: Isabell Huber MdL; Pfarrer Christoph Heinritz; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Armin Waldbüßer MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Evangelische Kirchengemeinde Brettach; von links: Isabell Huber MdL; Pfarrer Christoph Heinritz; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Armin Waldbüßer MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Römisch-Katholische Kirchengemeinde Vorderes Murgtal; von links: Thomas Hentschel MdL; Tobias Schnepf; Pfarrer Ulrich Stoffers; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Dr. Alexander Becker MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Römisch-Katholische Kirchengemeinde Vorderes Murgtal; von links: Thomas Hentschel MdL; Tobias Schnepf; Pfarrer Ulrich Stoffers; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Dr. Alexander Becker MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Pfullendorf; von links: Klaus Burger MdL; Stefan Gomeringer; Jörg-Steffen Peter; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Andrea Bogner-Unden MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Pfullendorf; von links: Klaus Burger MdL; Stefan Gomeringer; Jörg-Steffen Peter; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Andrea Bogner-Unden MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Katholische Kirchengemeinde St. Sebastian; von links: Martina Häusler MdL; Susanne Röhrle; Pfarrer Shiju Mathew; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Tim Bückner MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Katholische Kirchengemeinde St. Sebastian; von links: Martina Häusler MdL; Susanne Röhrle; Pfarrer Shiju Mathew; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Tim Bückner MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH; von links: Frank Riethmüller; Dr. Gabriele Herbst; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH; von links: Frank Riethmüller; Dr. Gabriele Herbst; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Sulz am Neckar, von links: Daniel Karrais MdL; Jens Keucher, Bürgermeister Sulz am Neckar; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Stefan Teufel MdL
Symbolische Scheckübergabe im Rahmen der Denkmalförderung an die Stadt Sulz am Neckar, von links: Daniel Karrais MdL; Jens Keucher, Bürgermeister Sulz am Neckar; Nicole Razavi MdL, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen; Stefan Teufel MdL

Das Land unterstützt die Sanierung von Kulturdenkmalen in einer ersten Tranche mit mehr als sechs Millionen Euro. Ministerin Nicole Razavi bedankte sich bei der symbolischen Scheckübergabe bei allen Eigentümerinnen und Eigentümern, die ihrem Kulturdenkmal eine Zukunft geben wollen.

Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, überreichte am Donnerstag, 25. Mai 2023, im Stuttgarter Landtag symbolische Schecks an elf Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer aus Baden-Württemberg. Das Land unterstützt sie bei der Sanierung ihrer Kulturdenkmale jeweils mit einer Förderung im Rahmen der ersten Tranche des Denkmalförderprogramms 2023.

In ihrer Rede dankte Ministerin Razavi den Anwesenden stellvertretend für die vielen Eigentümerinnen und Eigentümern von Kulturdenkmalen im ganzen Land. Sie sagte: „Ich freue mich über alle Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihrem Kulturdenkmal eine Zukunft geben wollen. Ihr Engagement für unsere Kulturdenkmale, ihre Begeisterung für die daran abzulesende Geschichte und ihre Freude an deren Erhalt für kommende Generationen beeindrucken mich sehr. Ich bin froh, dass wir sie beim Erhalt ihres Kulturdenkmals mit der Denkmalförderung des Landes unterstützen können.“

Insgesamt stellte das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen für die erste Tranche rund 6,1 Millionen Euro zur Förderung des Erhalts und zur Sanierung von 52 Kulturdenkmalen bereit.

Elf Vorhaben erhielten symbolische Schecks

Ministerin Nicole Razavi überreichte symbolische Schecks für die folgenden kirchlichen, kommunalen und privaten Vorhaben:

Als eines von nur wenigen Ländern unterstützt Baden-Württemberg seit über 40 Jahren Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer beim Erhalt ihrer Denkmale. Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel können private Antragstellerinnen und Antragsteller für Maßnahmen an ihrem Kulturdenkmal eine Förderung von 50 Prozent bei spezifisch denkmalbezogenen Aufwendungen erhalten, Kirchen und Kommunen 33 Prozent. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Förderung besteht nicht. Das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen entscheidet über die Aufstellung des Förderprogramms und die zu fördernden Maßnahmen. Finanziert wird das Denkmalförderprogramm aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat. Der überwiegende Anteil der Fördermittel stammt aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg.

Anträge auf Förderung aus Landesdenkmalmitteln können landesweit an das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart gerichtet werden. Darüber hinaus ist der Erhalt von Bau- und Kulturdenkmalen unter bestimmten Voraussetzungen auch steuerlich begünstigt.

Weitere Meldungen

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Raumfahrt

Land fördert Start-ups mit Bezug zur Weltraumtechnik

Altes Gaswerk in Rottweil
  • Umweltschutz

Land fördert Sanierung des Gaswerks Rottweil

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Innovationsprogramm Pflege 2024 gestartet

Katze
  • Tierschutz

Urlaubszeit mit Haustieren

Trauben
  • Weinbau

Weinbau-Förderung startet am 15. Juli 2024

Kinder beim Schwimmunterricht.
  • Sport

Schwimm-Programme ausgebaut

Einsatzkräfte der Feuerwehr errichten am Nonnenbach in Bad Saulgau im Ortsteil Moosheim einen Damm mit Sandsäcken gegen das Hochwasser.
  • Unwetter

Bessere Förderbedingungen für Unternehmen nach Unwettern

Das Logo des Projekts „Handel 2030“.
  • Stadtentwicklung

Förderung regionaler Innenstadtberater

Quantum for all
  • Forschung

4,7 Millionen Euro für Graduiertenschule

Gruppenbild mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Schülermedienpreises 2024
  • Medienbildung

Schülermedienpreis 2024 verliehen

Gärtnerhaus in Gemmingen
  • Städtebau

Ortszentrum erfolgreich saniert

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei-Bilanz nach letztem EM-Spiel in Stuttgart

Symbolbild Bländed Learning
  • Hochschulen

Land fördert flexible Studienangebote

Ein altes Stadtgebäude wurde saniert und aufgestockt, um mehr Wohnraum zu schaffen.
  • Wohnraumoffensive

Neue Beratungsgutscheine für Kommunen

Einsatzkräfte der Feuerwehr errichten am Nonnenbach in Bad Saulgau im Ortsteil Moosheim einen Damm mit Sandsäcken gegen das Hochwasser.
  • Unwetter

Hochwasserhilfen auf den Weg gebracht

Portrait Bild Barbara Honigmann
  • Kunst und Kultur

Friedrich-Schiller-Preis 2024 verliehen

Schlossplatz der Stadt Göppingen
  • Baukultur

Land lobt Förderung kom­munaler Gestaltungsbeiräte aus

Eine Pflegerin im Gespräch mit einem alten Mann.
  • Pflege

Fünf Millionen Euro gegen Personalmangel in der Pflege

Plan eines Stadtgebiets, das farblich in unterschiedliche Bereiche eingeteilt wird
  • Wärmewende

Kommunen bei Wärmeplanung unterstützt

Justizministerin Marion Gentges (erste Reihe, zweite von links) bedankt sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Staatsanwaltschaft Stuttgart für ihre Arbeit während der Fußball-Europameisterschaft 2024.
  • Justiz

Gentges zieht Halbzeitbilanz zur EM 2024 in Stuttgart

Ein Polizeifahrzeug bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Stuttgart
  • Polizei

Polizeibilanz nach letztem Vorrundenspiel in Stuttgart

Traktor auf dem Feld
  • Landwirtschaft

Erleichterungen für GAP-Förderung beschlossen

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Land fördert Neubau des Hochbehälters Langäcker

Auswärtige Kabinettssitzung im Neuen Schloss in Meersburg
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 25. Juni 2024

  • Heimattage

Vergabe der Heimattage für die Jahre 2027 bis 2029