Wirtschaft

Land fördert Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.

Das Wirtschaftsministerium fördert Beratungen für mittelständische Betriebe mit rund 1,3 Millionen Euro. Angesichts eines aktuell besonders herausfordernden Umfelds ist ein externes Beratungsangebot gerade für kleine und mittlere Unternehmen wichtiger denn je.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg fördert auch in diesem Jahr die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mit insgesamt rund 1,3 Millionen Euro. Damit können im Jahr 2022 14.209 Beratungstage für kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Dienstleistung, Industrie und Handel im Land geleistet werden.

„Unsere mittelständischen Betriebe müssen sich derzeit gleich mehreren Herausforderungen stellen: Neben der Digitalisierung, der Defossilisierung und dem Fachkräftemangel kommen nun auch durch die massiven wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges weitere Belastungen hinzu. Angesichts dieses aktuell besonders herausfordernden Umfelds ist ein externes Beratungsangebot gerade für kleine und mittlere Unternehmen wichtiger denn je“, erklärte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Branchenübergreifende Beratungen könnten die Betriebe dabei unterstützen, die vielfältigen Herausforderungen zu meistern und sich für die Zukunft aufzustellen, so die Ministerin. „Sie leisten damit einen essentiellen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Betriebe.“

Die geförderten Beratungen werden von den baden-württembergischen Handwerkskammern, Landesinnungsverbänden des Handwerks sowie sonstigen Wirtschaftsverbänden durchgeführt. Grundlage des Förderprogramms ist das Gesetz zur Mittelstandsförderung. Es richtet sich an Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten und bietet den Unternehmen die Möglichkeit einer geförderten Kurzberatung. Gegenstand der Beratungen sind wirtschaftliche, technische und organisatorische Themen der Unternehmensführung einschließlich der Anpassung an neue Wettbewerbsbedingungen. Darüber hinaus werden auch Beratungen zum betrieblichen Umweltschutz, der Energieeinsparung oder der Erschließung von Auslandsmärkten gefördert.

Übersicht der Beratungsförderung 2022

Handwerksunternehmen:

Zuwendungsempfänger Förderbetrag (in Euro) Geförderte Beratungstage
Baden-Württembergischer Handwerkstag 11.361 87
Handwerkskammer Freiburg 48.614 945
Handwerkskammer Heilbronn-Franken 38.561 854
Handwerkskammer Karlsruhe 45.070 990
Handwerkskammer Konstanz 41.230 880
Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald 45.070 990
Handwerkskammer Region Stuttgart 77.084 1.606
Handwerkskammer Reutlingen 55.580 990
Handwerkskammer Ulm 56.878 1.328
Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Südwest e.V. (betreffend Beratungsstandort  Stuttgart und Karlsruhe 59.960 708
Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg 17.280 220
Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg 68.010 770
Verband des Landtechnischen Handwerks Baden-Württemberg im VdAW e.V. 8.640 110
Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhand-werks Baden-Württemberg 13.824 176
Unternehmerverband Metall Baden-Württemberg 24.960 440
Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg 18.720 330
Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade 35.470 440
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg 24.960 440
Landesinnungsverband des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg 3.500 10
Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg e.V. 14.000 40
Summe 708.772 12.354


Unternehmen aus dem Bereich Dienstleistung, Handel und Industrie

Zuwendungsempfänger Förderbetrag (in Euro) Geförderte Beratungstage
RKW Baden-Württemberg GmbH 197.750 565
DEHOGA Beratung GmbH 129.500 370
Handelsverband Baden-Württemberg e.V. 113.750 325
Architektenkammer Baden-Württemberg 70.000 200
Ingenieurkammer Baden-Württemberg 5.250 15
Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Baden-Württemberg e.V. 56.000 160
Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. 39.200 220
Summe 611.450 1.855


Förderung insgesamt:

Förderbetrag (in Euro) Geförderte Beratungstage
1.320.222 14.209

Weitere Meldungen

Hände von Personen und Unterlagen bei einer Besprechung an einem Tisch.
  • Entlastungsallianz

Erstes Entlastungspaket für Bürokratieabbau vorgelegt

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start up BW

„Ethitek“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Umweltministerin Thekla Walker (Mitte) heißt neue Klimabündnis-Unternehmen willkommen. Mit dabei Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen (von links): Alexander Eckstein (Eugen Hackenschuh e. K.), Philipp Tiefenbach (Dorfbäckerei Tiefenbach), Stefan Lohnert (Landesmesse Stuttgart GmbH), Hans Jürgen Kalmbach (Hansgrohe SE), Dr. Hannes Spieth (Umwelttechnik BW GmbH), Jürgen Junker (Mott Mobile System GmbH & Co. KG), Diana Alam (HUGO BOSS AG) und Ina Borkenfeld (Heidelberg Materials AG)
  • Klimaschutz

Neun neue Unternehmen im Klimabündnis

Eine Hand hält einen in augmented Reality illustrierten Kopf.
  • Digitalisierung

Weitere Förderung für Digital Hub

Innenminister Strobl im Gespräch mit Generaldirektor Popowski
  • Bevölkerungsschutz

Strobl trifft Generaldirektor Maciej Popowski

Seillagenweinbau
  • Weinbau

Weinbranche zukunftsfähig weiterentwickeln

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Schülerpraktika

Start der Praktikumswochen Baden-Württemberg 2024

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Wasserstoff

Land fördert regionale Wasserstoffkonzepte

Auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung in Brüssel
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Februar 2024

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoffwirtschaft

Land fördert Wasserstoff­tankstellen in drei Gemeinden

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Ein Stempel mit der Aufschrift "Bürokratie" liegt auf Papieren.
  • Bürokratieabbau

Aufruf zur Meldung bürokratischer Belastungen

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Fachkräfteoffensive für mehr Pflegekräfte aus dem Ausland

Baden-Württemberg und die Vereinigten Arabischen Emirate vereinbaren Zusammenarbeit in Energie- und Wirtschaftsfragen (von links): Energieministerin Thekla Walker, Minister für Industrie und Fortschrittstechnologien der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Dr. Sultan Ahmed al Jaber, und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Klimaschutz

Zusammenarbeit mit den Ver­einigten Arabischen Emiraten

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Forschung zur Vermeidung von Tierversuchen

Screenshot der Website www.jumpz-bw.de mit Suchfeld für Beratungsstellen in der Nähe und Illustrationen von einem Jungen auf Skateboard und sitzende junge Frau
  • Familien

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

  • Kultur

CO2-Rechner für Kultur­einrichtungen aktualisiert

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Online-Konsultation zur künf­tigen Ausrichtung von EFRE

Logo des Dr.-Rudolf-Eberle-Preises: Der Stauferlöwe in einem gelben Kreis steht vor dem Schriftzug „INNOVATION BW – Innovationspreis Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis“ auf weißem Hintergrund
  • Innovation

Innovationspreis 2024 ausgeschrieben

Podiumsdiskussion mit Staatssekretärin Dr. Ute Leidig in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Brüssel mit Leinwand im Hintergrund.
  • Integration

Integrationsmanagement in Brüssel vorgestellt

Brachebegrünung beim Winzerhof Vogel
  • Landwirtschaft

Ausnahme der Flächen­stilllegung rasch umsetzen

Ein Admiral (Vanessa atalanta) sitzt bei Bergatreute auf einer Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia).
  • Naturschutz

2,5 Millionen Euro für Naturschutzprojekte

Blick auf den größten Salzsee der Welt, den Salar de Uyuni, im bolivianischen Hochland.
  • Rohstoffe

Herausforderungen und Chan­cen bei der Rohstoffversorgung