Buchmesse

Besuch auf der Frankfurter Buchmesse

Dr. Patrick Rapp (vorne rechts) zu Besuch am Landesstand von THE LÄND auf der Buchmesse in Frankfurt
Dr. Patrick Rapp (vorne rechts) zu Besuch am Landesstand von THE LÄND auf der Buchmesse in Frankfurt

Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Rapp hat kreative Start-ups und Verlage aus Baden-Württemberg auf der Frankfurter Buchmesse besucht. Digitalisierung und Künstliche Intelligenz schaffen neue Chancen für die gesamte Branche.

Dr. Patrick Rapp, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, besucht am 19. Oktober 2023 die weltweit größte Buchmesse in Frankfurt am Main. Auf der vom 18. bis 22. Oktober 2023 laufenden Messe präsentieren Unternehmen und Start-ups aus Baden-Württemberg am Landesstand von THE LÄND innovative Lösungen für die Medien-, Buch- und Verlagsbranche.

Baden-Württemberg ist ein starker Verlagsstandort

„Baden-Württemberg ist ein starker Verlagsstandort. Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) schaffen neue Chancen für die gesamte Branche“, unterstreicht Rapp. „Die Teams und Start-ups, die wir am THE LÄND-Stand präsentieren, nutzen diese Chancen. Sie setzen KI zur spielerischen Vermittlung von Lerninhalten ein, motivieren mittels Spracherkennung zum Vorlesen und vermitteln Wissen durch den Einsatz innovativer Lern-Tools. Am THE LÄND Stand-können sie mit Verlagen und Interessenten ins Gespräch kommen, passende Kundenkontakte knüpfen und ihre Geschäftsmodelle entsprechend weiterentwickeln“, so der Wirtschaftsstaatssekretär weiter.

Bildungsinhalte und -bedarfe ändern sich im Zuge neuer Technologien und eines veränderten Umgangs mit Medien. „Verlage haben einen wichtigen Bildungsauftrag, und sie reagieren auf diese veränderten Bedarfe auf ganz vielfältige Weise“, betont der Staatssekretär. Die Frage, wie man vor allem Kinder und Jugendliche zum Lesen bringt, stellt sich damit immer wieder neu. „Es ist großartig, wie kreativ die Buchbranche auf diese Herausforderungen reagiert, das Lesen weiter nahebringt und immer wieder neue Wege findet, Bildungsinhalte zu vermitteln“, so der Staatssekretär bei seinem Messebesuch.

Bemerkenswerte Lösungen für die Buch- und Medienbranche

Auch steigende Energiepreise und der Umgang mit Urheberrecht im Zuge des wachsenden Einsatzes Künstlicher Intelligenz und maschineller Sprachmodelle stellt die Branche vor große Herausforderungen. Rapp wird sich deshalb mit Verlagen aus Baden-Württemberg bei seinem Messerundgang austauschen und mögliche Lösungswege und Handlungsbedarfe diskutieren. Die Start-ups und Unternehmen, die sich in diesem Jahr am THE LÄND-Stand bei der Frankfurter Buchmesse präsentieren, bieten bemerkenswerte Lösungen für die Buch- und Medienbranche.

Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg organisiert die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg den Landesstand unter dem Motto „THE LÄND – The Future of Publishing Made in Baden-Württemberg" (Halle 3.1 am Stand J16).

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp eröffnete am heutigen Donnerstag das „Baden-Württemberg Innovationsfrühstück“, das ebenfalls am THE LÄND-Stand stattfindet. Dort gibt es Einblicke in neue Anwendungsmöglichkeiten von KI in der Buch- und Verlagsbranche. Partner des Messeauftritts sind neben der MFG der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der UNESCO City of Literature Heidelberg und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Aktuelle Branchendaten für Baden-Württemberg

2021 erzielte die Branche in Baden-Württemberg einen Umsatz von 2,38 Milliarden Euro. In insgesamt 1.581 Unternehmen waren hier 11.197 Beschäftigte tätig. (Quelle: Standortmonitor Goldmedia GmbH, 2023). Laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels haben sechs der 15 umsatzstärksten deutschen Verlage ihren Sitz im Land. Die Landeshauptstadt Stuttgart gilt als einer der publikationsstärksten Standorte Deutschlands.

Die Teams am THE LÄND Stand 2023

Weitere Meldungen

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei sorgt für Sicherheit beim Deutschlandspiel in Stuttgart

Weg im ländlichen Raum
  • Ländlicher Raum

Zuschüsse für Modernisierung ländlicher Wege

Bescheidübergabe_Förderung_von_LoRaWAN
  • Digitalisierung

Land fördert smarte digitale Städte und Gemeinden

Green Bond BW
  • Finanzmarkt

Dritter Green Bond BW hat positive Umweltwirkung

Firtz Genkinger in seinem Atelier
  • Digitale Kunstausstellung

Fritz Genkinger: Sportmotive prägen seine Arbeiten

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Juni 2024

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut beim Besuch im KI-Start-up- und Innovationszentrum AI xpress in Böblingen
  • Kreisbesuch

Wirtschaftsministerin besucht Unternehmen im Landkreis Böblingen

Bildercollage vom ersten Spiel der UEFA EURO 2024 in Stuttgart
  • Polizei

Erstes Spiel der UEFA Euro 2024 in Baden-Württemberg

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Jurastudenten verfolgen in einem Hörsaal an der Universität in Freiburg die Vorlesung. (Foto: dpa)
  • Studium

Erneut steigende Studienanfängerzahlen

Die Teilnehmenden der 34. GFMK haben sich im Freien zum Gruppenfoto aufgestellt.
  • Gleichstellung

Für geschlechtergerechte Digitalisierung und gegen Sexismus

AI Incubator 2024, Foto: Cyber Valley
  • Forschung

Start-up-Netzwerk von Cyber Valley wächst weiter

Eine Statue der Göttin Justitia vor einem Gerichtsgebäude in Ulm (Bild: picture alliance/Stefan Puchner/dpa).
  • Bundesrat

Einsatz von Videokonferenz­technik in der Justiz

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst und Kultur

Land schreibt Innovationsfonds Kunst 2024 aus

  • Haushalt

Eckpunkte für den Doppelhaushalt 2025/2026

Kleinkind auf Rutsche
  • Städtebauförderung

Land fördert sechs nichtinvestive Städtebauprojekte

Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Wirtschaft

EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf E-Autos aus China an

Wort-Bild-Marke der Innovationsallianz Baden-Württemberg
  • Forschung

38,6 Millionen Euro für Forschungsinstitute

Staatssekretär Dr. Andre Baumann überreichte die Urkunden an die neuen N!-Charta Sport Mitglieder
  • Nachhaltigkeit

Neue Mitglieder der N!-Charta Sport

Ein Neubaugebiet von Weissach
  • Steuern

Finanzgericht weist zwei Klagen zur Grundsteuer ab

Stromabnehmer auf dem Dach eines Lastwagen berührt eine Oberleitung.
  • Elektromobilität

Betrieb für Lkw-Teststrecke verlängert

Zwei Mädchen bauen einen von einem Tablet aus steuerbaren Roboter in der Grundschule.
  • Digitalisierung

101 Schulen erhalten Robotik-Sets

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Juni 2024

Die Türme der Stiftskirche ist beim Aufbau des Public Viewing für die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland auf dem Stuttgarter Schlossplatz hinter einem Eingang zur Fanmeile zu sehen.
  • Fußball-EM

Land freut sich auf Gastgeberrolle bei Euro 2024

Zwei Grundschüler stehen an einer Straße vor einer Schule.
  • Verkehrssicherheit

Malwettbewerb für Verkehrssicherheit