Pressemitteilungen

Schlösser und Gärten
  • 11.12.2017

Sitzmann besucht Residenzschloss Rastatt und Schlossweihnacht

  • Finanzministerin Edith Sitzmann (M.) besucht das Residenzschloss Rastatt und die Schlossweihnacht im Ehrenhof. (Foto: © Oliver Hurst)

    Quelle: © Oliver Hurst

Finanzministerin Edith Sitzmann hat das Residenzschloss Rastatt und die Schlossweihnacht im Ehrenhof besucht. Die barocke Schlossfassade verleihe der Schlossweihnacht eine festliche Adventsstimmung, so Sitzmann.

Finanzministerin Edith Sitzmann hat das Residenzschloss Rastatt und die Schlossweihnacht besucht. Der Ehrenhof des Schlosses ist zum zweiten Mal Schauplatz der Schlossweihnacht.

„Weihnachtsmärkte und historische Gebäude gehören einfach zusammen. Denn mittelalterliche Klostermauern, barocke Schlossfassaden und historische Innenhöfe sind wunderbare Kulissen für festliche Weihnachtsmärkte. Sie ziehen viele von uns jedes Jahr magisch an“, sagte Sitzmann bei ihrem Besuch. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG) veranstalten den Weihnachtsmarkt gemeinsam mit der Stadt Rastatt.

Das Residenzschloss Rastatt

Das Residenzschloss Rastatt mit Kapellen und Nebengebäuden ist sehr gut erhalten und zudem Mittelpunkt der barocken Stadtanlage. Die Beliebtheit des Schlosses zeigt sich auch an den Besucherzahlen: 2016 haben rund 118.000 Menschen das Residenzschloss Rastatt besucht, im Jahr zuvor waren es 73.000. Das ist eine Steigerung von über 63 Prozent.

Im Schloss sind mit dem Wehrgeschichtlichen Museum (WGM) und der „Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte“ auch zwei bedeutende Museen beheimatet. Sie sind gemeinsam mit den Prunkräumen in der Beletage und der Schlosskirche ein attraktives Ausflugsziel.  Für das Wehrgeschichtliche Museum, die Schlosskirche und die Prunkräume soll es daher künftig einen gemeinsamen Empfangs- und Kassenbereich geben. Finanzministerin Sitzmann fasste zusammen: „Die barocke Residenz wird kulturtouristischer Magnet am Oberrhein bleiben und ihre Bedeutung noch steigern können.“

Die Schlosskirche des Barockschlosses Rastatt war 24 Jahre lang für die Öffentlichkeit geschlossen. Restauratorinnen und Restauratoren haben das Monument in jahrelanger Arbeit saniert. Am 30. Juni 2017 hat Finanzministerin Edith Sitzmann die Schlosskirche wieder der Öffentlichkeit übergeben.

Die Schlosskirche kann seit Kurzem auch digital besucht werden.

Weihnachtsmärkte der Staatlichen Schlösser und Gärten

Von der Kurpfalz bis zum Bodensee stimmen die Staatlichen Schlösser und Gärten die Gäste auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Öffnungszeiten, Programm und Informationen zu den Weihnachtsaktionen finden Sie hier.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg: Weihnachtsmärkte

Finanzministerium: Digital durch die Schlosskirche Rastatt


Kontakt

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft im Neuen Schloss in Stuttart.

Ministerium für Finanzen

Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Edith Sitzmann

Finanzministerin

Mehr

Finanzministerin Edith Sitzmann

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste