Verbraucherschutz

Neue Wege in der Verbraucherbildung

Ein Mann steht mit einem Einkaufswagen vor einem Supermarktregal (Quelle: Jan Potente).

Verbraucher informieren, bilden und schützen – das sind die Leitgedanken der Verbraucherpolitik. Eine Initiative zur Verbraucherbildung soll die Stellung der Verbraucher an den Märkten verbessern und ein selbstbestimmtes und reflektiertes Konsumverhalten der Bürgerinnen und Bürger fördern.

„Verbraucher informieren, bilden und schützen sind die Leitgedanken der Verbraucherpolitik in Baden-Württemberg“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, beim Start der Pilotveranstaltungen zur Stärkung der Verbraucherbildung in Baden-Württemberg in Steißlingen und Stockach (Bodenseekreis). Um die Stellung der Verbraucher an den Märkten zu verbessern und ein selbstbestimmtes und reflektiertes Konsumverhalten der Bürgerinnen und Bürger zu fördern, wurde im Koalitionsvertrag eine Initiative zur Verbraucherbildung vereinbart. Sie gliedert sich in zwei Säulen: die schulische und die außerschulische Verbraucherbildung.

Außerschulische Verbraucherbildung

Zur Stärkung der außerschulischen Verbraucherbildung werden die bisherigen Aktivitäten des Verbraucherministeriums auf weitere Zielgruppen wie Erwachsene und Familien ausgeweitet. Dafür werden Kooperationen mit Erwachsenenbildungsträgern und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg angestrebt. „Die beiden heutigen Pilotveranstaltungen, eine Eventveranstaltung mit Vortrag und ein Workshop für junge Erwachsene sollen die Verbraucher neugierig machen für die wichtigen Themen des Verbraucherschutzes“, so Staatssekretärin Gurr-Hirsch.

Beim Frauenfrühstück der Katholischen Landfrauenbewegung Freiburg in Kooperation mit der Katholischen Frauengemeinschaft in Steißlingen ging es um das Thema Abzocke in Alltag. Sandra Semenik-Bertiller von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erklärte anschaulich, wo im Alltag die Gefahren lauern und wie sich die Verbraucherinnen schützen können. „Denn nur wer gut informiert ist, kann sich bei den verschiedensten Situationen richtig verhalten“, so die Referentin. Das Konzept, Genuss mit Bildung zu kombinieren, kam bei den Teilnehmerinnen gut an.

Die Fachrichtung Hauswirtschaft, der Fachschule für Landwirtschaft in Stockach hat ihr zweitägiges Seminar „Erwachsen. Erste eigene Wohnung. Erfolgreich managen“ in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz erweitert um das Modul Verbraucherrechte im Alltag. „Die Referentinnen waren sehr kompetent, es gab viele Tipps, es war interessant und unterhaltsam“, so bewertete ein Teilnehmer die handlungsorientierte Fortbildung. „Ich werde sie auf jeden Fall weiter empfehlen und freue mich auf weitere Angebote“.

„Aufbauend auf den Ergebnissen der Pilotveranstaltungen und den Vorgesprächen mit den Bildungsträgern soll ein mehrstufiges Konzept zur Umsetzung der außerschulischen Verbraucherbildung in Baden-Württemberg entstehen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg wird dabei ein wichtiger Projektpartner für die Fortbildung der Referenten der Erwachsenenbildung sein“, erläuterte Staatssekretärin Gurr-Hirsch.

Schulische Verbraucherbildung

Im schulischen Bereich unterstützt das Ministerium die praxisnahe Umsetzung der im Bildungsplan 2016 eingeführten Leitperspektive Verbraucherbildung mit verschiedenen Maßnahmen und Projekten.

Der Verbraucherschutzpreis für Schulen fördert die handlungsorientierte Bearbeitung von Verbraucherthemen im Unterricht. Bis zum 15. Mai 2017 können Schülerinnen und Schüler von allgemeinbildenden Schulen zusammen mit ihrer Lehrkraft ihre Ausarbeitungen und Projekte einreichen.

Verbraucherportal: Verbraucherschutzpreis 2017 für Schulen in Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Erdbeeren auf einem Wochenmarkt (Foto: © dpa)
  • Landwirtschaft

Erdbeersaison eröffnet

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Hauk zeichnet Grandls Hofbräu Zelt aus

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weine

Sechs Sommerweine ausgezeichnet

Isabel Kling und Grit Puchan
  • Personalie

Neue Ministerialdirektorin im Ministerium Ländlicher Raum

Spargel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise auf einem Teller
  • Ernährung

Ostern feiern mit regionalen Produkten

Gefärbte Eier stehen in einer Palette (Foto: © dpa)
  • Verbraucherschutz

Lebensmittelüberwachung kontrolliert österliche Produkte

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

BeKi-Zertifikat für Kinder-und Familienzentrum

Symbolbild zur Künstlichen Intelligenz mit einem Prozessor und dem Schriftzug "AI Artificial Intelligence Technology"
  • Verbraucherschutz

Künstliche Intelligenz beim Weltverbrauchertag

Eine Frau sammelt in einem Wald Bärlauchblätter ein, die den Waldboden fast komplett bedecken. (Bild: dpa)
  • Verbraucherschutz

Bärlauch-Saison startet

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Landesweite Messung von Lebensmittelabfällen

  • Ernährung

Regionale Produkte in landeseigenen Kantinen

Kisten mit Gemüse und Obst.
  • Ernährung

Genossenschaften im Agrar- und Ernährungssektor

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Landesweite Ernährungstage 2024

Dinkelähren stehen auf einem Feld (Bild: dpa).
  • Landwirtschaft

Heimische Ernte frei von Gentechnik

Ein Clown der Narrenzunft Rottenburg läuft beim großen Umzug des Weißnarrentreffens in Villingen-Schwenningen durch die Innenstadt (Quelle: dpa).
  • Verbraucherschutz

Kontrollen bei Faschingsprodukten

Gruppenbild DEHOGA CUP
  • Start-up BW

Mommies Kitchen Gang im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2024“

Ein Ladekabel mit USB-C-Stecker
  • Verbraucherschutz

Wichtige Neuerungen im Verbraucherrecht

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 30. Januar 2024

Biobauern ernten Williamsbirnen.
  • Landwirtschaft

Versorgung mit regionalen Lebensmitteln sichern

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Weitere Steuerbegünstigung für Agrardiesel gefordert

Ein Mähdrescher erntet ein Weizenfeld ab. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Landwirtschaft ist kein Inflationstreiber

Verbraucherschutzministerkonferenz 2023
  • Verbraucherschutz

Land übergibt Vorsitz der Verbraucherschutz­ministerkonferenz

Ein Silvesterböller wird mit einem Feuerzeug gezündet. (Foto: © dpa)
  • Silvester

Hinweise und Tipps zum Umgang mit Feuerwerkskörpern

Ein Mann gibt in einem Kaufhaus einer Verkäuferin einen Kassenbon und Turnschuhe (Bild: © dpa).
  • Verbraucherschutz

Tipps zu Warenumtausch und Geschenkgutscheinen

// //