Digitalisierung

Mobilitätsdatenplattform des Landes gewinnt Innovationspreis

Ein Mitarbeiter der Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ) sitzt vor mehreren Monitoren. (Bild: dpa)

Die Mobilitätsdatenplattform des Landes „MobiData BW“ hat den Jurypreis bei der Verleihung des „Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft“ gewonnen. Das offene Datenökosystem ermöglicht innovative und digital vernetzte Mobilitätslösungen der Zukunft.

Daten und digitale Dienste für nachhaltige Mobilität sind aus dem Alltag vieler Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken. Digitalisierung kann unsere Mobilität besser machen, wenn sie intelligent eingesetzt wird und Daten in der relevanten Qualität zur Verfügung stehen. Baden-Württemberg ist Vorreiter bei diesem wichtigen Thema.

Das Ministerium für Verkehr hat vor einem Jahr MobiData BW ins Leben gerufen. Die Plattform für Verkehrsdaten unterstützt Kommunen und Mobilitäts­anbieter dabei, die Digitalisierung für innovative Vorhaben zu nutzen.

MobiData BW erneut bei bundesweiter Auszeichnung erfolgreich

MobiData BW und ihre Betreibergesellschaft NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH sind am Montag, 15. November, mit dem ersten Preis in der Kategorie „Projekte/Produkte“ beim „Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft“ in der Frankfurter Paulskirche ausgezeichnet worden. Der Preis wird unter der Schirmherrschaft des geschäftsführenden Bundes­ministers für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer vergeben.

Die zwölfköpfige Fachjury aus Verbands- und Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern würdigte insbesondere den innovativen Ansatz der Zusammenführung und Bereitstellung von mobilitätsrelevanten Daten als Grundlage einer flexiblen, nachhaltigen, vernetzten und umweltfreundlichen Mobilität – vor allem vor dem Hintergrund des Klimawandels.

Plattform ermöglicht innovative und digital vernetzte Mobilitätslösungen

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Ich freue mich sehr darüber, dass Baden-Württemberg beim Innovationspreis der deutschen Mobilitätswirtschaft erfolgreich war. Das ist eine motivierende Anerkennung der der hohen fachlichen Expertise und großen Innovationskraft. Dem Verkehrssektor kommt für den Klimaschutz eine entscheidende Rolle zu. Wir brauchen innovative Lösungen für das Erreichen der ambitionierten Klimaziele. Mit MobiData BW stellen wir in Baden-Württemberg ein offenes Datenökosystem bereit, welches genau diese innovativen und digital vernetzten Mobilitätslösungen der Zukunft ermöglicht.“

Volker M. Heepen, Geschäftsführer der NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbh: „Unser Ziel ist es, Mobilität mit digitalen Technologien umweltfreundlicher, sicherer und zuverlässiger sowie flexibler und individueller zu machen. MobiData BW fördert die Datennutzung in einem aus Klimaperspektive sehr relevanten Bereich und zeigt auf, dass die Datenstrategie des Landes zusammen mit einem aktiven Innovations- und Partnermanagement einen wichtigen Beitrag hierzu leisten kann. Ich gratuliere dem Team aus der NVBW und dem Ministerium für Verkehr: Wir freuen uns sehr, dass wir nach dem ersten Platz beim eGovernment-Wettbewerb in der Kategorie ‚Bestes Digitalisierungsprojekt Bund/Land/Kommunen 2021‘ erneut mit einer bundesweiten Auszeichnung gewürdigt werden.“

Neue Mobilität: MobiData BW

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Arbeit

Gewinner des Wettbewerbs „familyNET 4.0“ ausgezeichnet

Ein Fahrradfahrer fährt auf einem Radweg, der an einer Straße entlang läuft.
  • Radverkehr

Finanzieller Anschub für 113 Radwege im Land

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt bleibt

Stuttgart: Autos und Lastwagen fahren an der Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Neckartor vorbei. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Rechtsstreit um Luftreinhaltung in Stuttgart beendet

Der Gewinner des Vorentscheids des Gründungwettbewerbs mit Pokal
  • Start-up BW

Wheyfinery aus Tübingen im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Knapp 732.000 Euro für Wasserversorgung in Sexau und Freiamt

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Öffentlicher Nahverkehr

Themen der Sitzung des Fahrgastbeirats

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

Digitale Woche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich auf Haushalt 2022

Stromabnehmer auf dem Dach eines Lastwagen berührt eine Oberleitung.
  • eWayBW

Betrieb der Lkw-Oberleitungs-Teststrecke unterbrochen

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Mobilität

Manager für die Mobilitätswende erhalten Zertifikate

Die vier Mannheimer Start-ups auf der Bühne des Mannheimer Existenzgründerpreises MEXI 2022, die ins Landesfinale des Start-up BW Elevator Pitch 2021 einziehen.
  • Start-up BW

Vier Start-ups aus Mannheim im Landesfinale des Elevator Pitch 2021

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Frühzeitige Auszahlung von Fördergeldern an Landwirte

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wirtschaft

Spitzengespräch zur klimaneutralen Wirtschaft

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Medizintechnik

Land setzt sich weiter erfolgreich für Medizintechnik-Branche ein

(von links nach rechts:) Wulf Schindler, Vorsitzender des Landesrichter- und –staatsanwaltsrats, Ministerialdirektor Elmar Steinbacher und Monika Haas, Vorsitzende des Hauptpersonalrats, präsentieren die Unterzeichnung der Dienstvereinbarung zum Homeoffice in der baden-württembergischen Justiz.
  • Justiz

Dienstvereinbarungen zum Arbeiten im Homeoffice in der Justiz

Bombardier und Abellio präsentieren den neuen Regionaltriebzug vom Typ Talent2, der für das Neckartal im Stuttgarter Verkehrsnetz bestimmt ist.
  • Schienenverkehr

Abellio-Züge fahren ab Januar unter dem Dach der SWEG

Eine Hand hält ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. (Foto: © dpa)
  • Breitband

Weitere 70,5 Millionen Euro für den kommunalen Breitbandausbau

Außenansicht des Baden-Württemberg Hauses auf der Expo 2020 Dubai
  • Weltausstellung

Steinmeier besucht Baden-Württemberg Haus auf der Expo

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in zwei Kommunen

Popup Labor mit Tischen und Stühlen in einem Container, davor das Logo des Popup Labors.
  • Innovation

„Popup Labor BW“ in Sigmaringen findet digital statt

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (links) begrüßt Baden-Württembergs Justizministerin Marion Gentges (rechts).
  • Cyberkriminalität

Gentges besucht Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität

  • Ausstellung in der Landesvertretung

Die Wiedmann Bibel zum ersten Mal in Berlin

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022