Migration

Halbjahresbilanz der Erstregistrierung von Migranten

In einem ehemaligen Hotel und späteren Firmengebäude in Karlsbad-Ittersbach, das derzeit als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt wird, halten sich Flüchtlinge in ihrem Zimmer auf (Bild: © dpa).

Die Anzahl der in Baden-Württemberg registrierten Migrantinnen und Migranten steigt im ersten Halbjahr 2021 wieder spürbar an, liegt aber noch unter der Vergleichszahl 2019 von vor der Pandemie. Dadurch sind das Ankunftszentrum in Heidelberg und die Erstaufnahmeeinrichtungen bereits erheblich gefordert.

Die Anzahl der in Baden-Württemberg registrierten Migrantinnen und Migranten ist im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr wieder spürbar angestiegen. Zwar liegt die Zahl noch unter der des ersten Halbjahres 2019 von vor Beginn der Corona-Pandemie. Die coronabedingt erforderlichen Vorkehrungen bringen für die Erstaufnahme-Einrichtungen im Land jedoch einen erheblichen Aufwand mit sich. Das hat Baden-Württembergs Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek mitgeteilt. 

Im ersten Halbjahr 2021 haben sich insgesamt 4.689 Menschen mit Verbleib in Baden-Württemberg erstmals registrieren lassen. Im ersten Halbjahr 2020 lag diese Zahl bei 2.953 und im ersten Halbjahr 2019 noch bei 5.076. Baden-Württembergs Migrationsstaatsekretär Siegfried Lorek sagte: „Im ersten Halbjahr 2020 war insbesondere coronabedingt die Anzahl der in Baden-Württemberg registrierten Migrantinnen und Migranten deutlich geringer als noch im Vorjahr. Mittlerweile steigt die Anzahl der Schutzsuchenden im Land wieder an. Die Zugänge im ersten Halbjahr 2021 liegen noch unter denen von 2019. Aber durch diese nun wieder ansteigenden Zahlen sind unser Ankunftszentrum in Heidelberg und die Erstaufnahmeeinrichtungen bereits erheblich gefordert. Denn in den Unterkünften können coronabedingt längst nicht alle Plätze belegt werden und Ankommende müssen, um Corona-Infektionen zu verhindern, zunächst innerhalb der Aufnahmeeinrichtungen getrennt untergebracht werden.“

Besonders Zahl der Erstregistrierten aus Syrien und Afghanistan steigt

Laut Lorek ist im ersten Halbjahr 2021 in Baden-Württemberg insbesondere die Anzahl der Erstregistrierten aus Syrien und Afghanistan im Vergleich zu den Vorjahren angestiegen. Dazu sagte Migrationsstaatssekretär Lorek: „Im ersten Halbjahr 2019 kamen 456 Menschen aus Syrien nach Baden-Württemberg, um sich hier erstmals registrieren zu lassen, 2020 waren es 515 und im ersten Halbjahr 2021 ist diese Zahl auf 2.234 angestiegen.“ Die Zahl der Erstregistrierungen aus Afghanistan in Baden-Württemberg lag (jeweils im ersten Halbjahr) 2019 bei 187, 2020 bei 202 und 2021 bei nunmehr 501 Menschen.

Insgesamt kamen im Jahr 2019 insgesamt 11.503 sowie im Jahr 2020 insgesamt 7.422 Schutzsuchende mit Verbleib in Baden-Württemberg an.

Die Zahlen auf einen Blick

Zugangszahlen jeweils erstes Halbjahr 2019 bis 2021:

Jahr Erstregistrierungen gesamt Erstregistrierungen mit Verbleib in Baden-Württemberg
2019 8.478 5.076
2020 3.197 2.953
2021 5.345

4.689

Die Unterschiede zwischen der Anzahl der erstmals Registrierten und derer, die anschließend in Baden-Württemberg verbleiben, erklärt sich aus dem folgendem Grund: Da die Zugangszahlen für Baden-Württemberg höher sind als die Anzahl der Geflüchteten, die Baden-Württemberg nach dem Königsteiner Schlüssel aufnehmen muss, wird ein Teil der in Baden-Württemberg erstregistrierten Schutzsuchenden auf andere Bundesländer verteilt.

Weitere Meldungen

Minister Peter Hauk (Vierter von links) auf der Verbraucherschutzministerkonferenz 2024 zusammen mit den anderen Ministerinnen und Ministern
  • Verbraucherschutz

Versicherungspflicht für Elementarschäden gefordert

Ein Landwirt geht über ein überschwemmtes Wintergerstenfeld.
  • Landwirtschaft

Maßnahmen zur Hochwasser-Nachsorge

Innenminister Thomas Strobl (rechts) und Beate Bube (links), Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, halten im Landtag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2023 den gedruckten Bericht in ihren Händen.
  • Verfassungsschutz

Verfassungsschutzbericht 2023 vorgestellt

Polizisten kontrollieren eine Gruppe Jugendlicher. (Foto: dpa)
  • Verwaltung

Änderungen des Landes­beamtengesetzes beschlossen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Landesregierung

Einladung zum Bürgerempfang in Friedrichshafen

von links nach rechts: Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Abteilungsleiter Christof Kleiner und Justizministerin Marion Gentges
  • Justiz

Neuer Abteilungsleiter für Straf- und Gnadenrecht

Ein Neubaugebiet von Weissach
  • Steuern

Finanzgericht weist zwei Klagen zur Grundsteuer ab

Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne geworfen. (Foto: © dpa)
  • Wahlen

Erste Ergebnisse der Kommunalwahlen 2024

Landtagsgebäude von Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Direkte Demokratie

Volksbegehren „Landtag verkleinern“ zugelassen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Juni 2024

Zwei Grundschüler stehen an einer Straße vor einer Schule.
  • Verkehrssicherheit

Malwettbewerb für Verkehrssicherheit

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Wahlen

Vorläufiges Ergebnis der Europawahl 2024

Die Mitglieder des Innenausschusses vor eines Hubschraubers der Polizeihubschrauberstaffel am Flughafen Stuttgart
  • Polizei

Innenausschuss besucht Polizeihubschrauber­staffel

Ein Feuerwehrmann holt während einer Einsatzübung einer Freiwilligen Feuerwehr eine Leiter vom Dach eines Einsatzfahrzeugs.
  • Feuerwehr

Jahresstatistik der Feuerwehren 2023

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Wahlen

Letzte Tipps und Infos zur Europawahl am 9. Juni 2024

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) stehen bei einer Gedenkminute für den getöteten Polizisten auf dem Mannheimer Marktplatz.
  • Polizei

Mannheim erinnert an getöteten Polizisten

Eine Altenpflegerin spricht mit Senioren in einer Pflege-Wohngemeinschaft für Demenzkranke.
  • Ehrenamt

Tag der ehrenamtlichen Betreuer 2024

Hochwasser in Baden-Württemberg Anfang Juni 2024
  • Landwirtschaft

Hochwasserschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Matthias Zeiser
  • Polizei

Neuer Präsident der Hochschule für Polizei

LÜKEX 2023
  • Krisenmanagement

Krisenmanagement-Übung LÜKEX 23 ausgewertet

Eine junge Frau sitzt auch einem Sofa und schaut traurig auf ein Smartphone in ihrer Hand.
  • Innere Sicherheit

Bundesweiter Aktionstag gegen Hasspostings

Ein Schild weist in einem Wahlbüro auf eine Wahlurne für die Briefwahl  hin.
  • Wahlen

Vorgehen bei nicht erhaltenen Briefwahlunterlagen

Eine Frau wirft bei einer Wahl einen Stimmzettel in eine Urne.
  • Wahlen

Wahlaufruf zur Europawahl und Kommunalwahl

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Frühjahrskonferenz der Justizminister

Polizeipräsidentin Ulrike Schäfer
  • Polizei

Neue Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Mannheim