Polizei

Blaulichttag in Stuttgart

Innenminister Thomas Strobl und Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper umgeben von Personen vor einem Hubschrauber der Luftrettung.
Innenminister Thomas Strobl (vierter von links) und Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper (fünfter von links) auf dem Blaulichttag 2024 in Stuttgart

Auf dem Blaulichttag in Stuttgart präsentierten sich Organisationen des Katastrophenschutzes und zeigten ihre Einsatzfahrzeuge. Für Besucherinnen und Besucher wurde ein breitgefächertes, kostenloses Programm zum Mitmachen angeboten.

„Das letzte Spiel der Fußball-Europameisterschaft in Stuttgart ist gespielt. Überschattet vom Tod eines Polizeibeamten erlebten wir fünf überwiegend friedliche, fröhliche und freudvolle Spieltage. Heute stehen nun diejenigen im Mittelpunkt, die für die Sicherheit des Großereignisses gesorgt haben und auch noch bis zum Ende der Europameisterschaft sorgen werden: Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und alle weitere Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes, etwa das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, die Malteser und viele andere mehr. Mein Dank gilt allen eingesetzten Kräften der Polizei, der Feuerwehr, der im Bevölkerungsschutz mitwirkenden Hilfsorganisationen und des Technischen Hilfswerks sowie allen anderen Helferinnen und Helfern, die hier Großartiges geleistet haben. Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie gut das Haupt- und Ehrenamt zusammenarbeitet. Gemeinsam sorgen sie für einen schlagkräftigen Bevölkerungsschutz, so wie wir ihn in unserem Land kennen“, erläutert der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl beim Besuch des Blaulichttags.

Dank an zahlreiche ehrenamtliche Kräfte

Am heutigen Blaulichttag präsentieren Polizei, Feuerwehr, THW und weitere Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes sowie der Bundeswehr ihre tägliche Arbeit. Das Innenministerium und die Stadt sagen „DANKE!“ an alle ehrenamtlichen und hauptberuflichen Helferinnen und Helfer. Der Blaulichttag findet in der Stuttgarter Innenstadt auf dem Schlossplatz, im Bereich des Eckensees und auf der Planie statt. Auf diesen Flächen präsentieren sich die Blaulichtorganisatoren und zeigen ihre Einsatzfahrzeuge. Für die Besucherinnen und Besucher wird ein breitgefächertes, kostenloses Programm zum Mitmachen angeboten.

Die Blaulichtorganisationen waren an den Spieltagen in Stuttgart mit einem Großaufgebot von Kräften präsent, um die Sicherheit in Baden-Württemberg zu gewährleisten, was nach den Worten von Innenminister Thomas Strobl „hochprofessionell, exzellent und sehr erfolgreich gelungen ist“. Während der Europameisterschaft 2024 hat das Innenministerium die sogenannte „Außergewöhnliche Einsatzlage“ ausgerufen. Damit werden eine einheitliche Führung und eine rechtssichere Einbindung der Ehrenamtlichen in den Einsatz gewährleistet, die einen Großteil der benötigten Einsatzfunktionen übernommen haben. „An den Spieltagen waren zahlreiche ehrenamtliche Kräfte des Katastrophenschutzes aus dem gesamten Land auf Abruf bereit. Das zeigt einmal mehr die besondere Bedeutung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz – bei planbaren Großveranstaltungen genauso wie bei Großschadenlagen, die plötzlich auftreten, wie zuletzt bei den Unwetterereignissen in Baden-Württemberg. Es ist einfach ein riesiges Pfund, dass wir jederzeit auf unsere Ehrenamtlichen zählen können. Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen – und übrigens auch keine Europameisterschaft“, so Innenminister Thomas Strobl abschließend.

Mediathek: Blaulichttag 2024

Weitere Meldungen

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Auswahlverfahren für Landarztquote abgeschlossen

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Innovationsprogramm Pflege 2024 gestartet

Kinder beim Schwimmunterricht.
  • Sport

Schwimm-Programme ausgebaut

Das Logo des Projekts „Handel 2030“.
  • Stadtentwicklung

Förderung regionaler Innenstadtberater

Wettbewerb für den Neubau des Ankunftszentrums für Geflüchtete im Patrick Henry Village in Heidelberg Platz 1
  • Geflüchtete

Siegerentwurf des Ankunftszentrums für Geflüchtete in Heidelberg

Gruppenfoto von Grundschülerinnen und -schülern auf der Bühne in einem Veranstaltungssaal
  • Schule

Kinderkongress zur Ganztagsbetreuung

von links nach rechts: Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Justizministerin Marion Gentges, Lutz Haßel, Präsident des Arbeitsgerichts Stuttgart, und Dr. Betina Rieker, Präsidentin des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg
  • Justiz

Neuer Präsident des Arbeitsgerichts Stuttgart

Gruppenbild mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Schülermedienpreises 2024
  • Medienbildung

Schülermedienpreis 2024 verliehen

Ein Kriegsgräberfeld auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe
  • Gedenken

Scheck für Kriegsgräberfürsorge übergeben

Eine asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) sitzt auf einem Finger und sticht zu.
  • Gesundheit

Stechmücken-Saison hat begonnen

Gärtnerhaus in Gemmingen
  • Städtebau

Ortszentrum erfolgreich saniert

Kinder sitzen im Unterricht an Computern.
  • MINT-BERUFE

Abschlussveranstaltung von „Girls´ Digital Camps“

Polizeipräsident Markus Eisenbraun (links), Innenminister Thomas Strobl (2. von rechts) und der Stuttgarter Oberbürgermeister Frank Nopper stehen vor einer mobilen Einsatzwache.
  • Polizei

Polizei erprobt Einsatz einer Mobilen Wache

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei-Bilanz nach letztem EM-Spiel in Stuttgart

Bundesrat Außenansicht (Bild: © Bundesrat)
  • Bundesrat

Gesetzentwurf gegen das Wer­ben für Terror-Vereinigungen

Der neue Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Jörg Müller, Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges und der ehemalige Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Alexander Riedel stehen zusammen
  • Verwaltung

Neuer Präsident am Oberlandesgericht Karlsruhe

Ein Student im Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Heidelberg spricht mit einem Patienten.
  • Gesundheit

Schnellere Anerkennungs­verfahren gefordert

Polizei mit BW-Wappen
  • Polizei

Haus der Geschichte und Polizei feiern zehnjährige Kooperation

Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges und Donata Apelt-Ihling
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Donata Apelt-Ihling

Eine Professorin steht beim Unterricht vor Studentinnen und Studenten.
  • Hochschule

Studie zu Gehaltsunterschieden an Hochschulen veröffentlicht

Ein altes Stadtgebäude wurde saniert und aufgestockt, um mehr Wohnraum zu schaffen.
  • Wohnraumoffensive

Neue Beratungsgutscheine für Kommunen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 2. Juli 2024

Einsatzkräfte der Feuerwehr errichten am Nonnenbach in Bad Saulgau im Ortsteil Moosheim einen Damm mit Sandsäcken gegen das Hochwasser.
  • Unwetter

Hochwasserhilfen auf den Weg gebracht

Ein Schild, das auf Tempo 30 und Lärmschutz hinweist, steht auf der Bundesstraße 31.
  • Lärmschutz

Landesweiter Lärmaktionsplan