Bürgerengagement

Deutscher Nachbarschaftspreis 2023 für Gartenprojekt

Gruppenfoto vor nebenan.de-Rollup: Katharina Roth, nebenan.de Stiftung, Rebekka Stutzman und René Richter vom Landessiegerprojekt Baden-Württemberg Gartenwerk!statt und Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration.
von links nach rechts: Katharina Roth, nebenan.de Stiftung, Rebekka Stutzman und René Richter vom Landessiegerprojekt Baden-Württemberg Gartenwerk!statt und Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration.

Die Gartenwerk!statt in Mannheim-Schönau ist baden-württembergischer Landessieger des diesjährigen Deutschen Nachbarschaftspreises. Mit dem Nachbarschaftsgarten gestalten Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen gemeinsam einen Ort der Begegnung für alle.

Der Deutsche Nachbarschaftspreis der Stiftung nebenan.de geht in diesem Jahr an den Verein Kinderreich aus Mannheim. Mit seinem Projekt „Gartenwerk!statt“ in Mannheim-Schönau ermöglicht er Kindern und Jugendlichen, ihre eigene grüne Oase zu gestalten und damit einen Ort der Begegnung für alle in der Stadt zu schaffen. Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration, überreichte am 21. November 2023 in Stuttgart dem Landessieger den mit 2.000 Euro dotierten Deutschen Nachbarschaftspreis 2023.

„Wir können uns auf das Engagement der Menschen im Land verlassen. Das ist ein unschätzbarer Reichtum. Ich gratuliere der Gartenwerk!statt Mannheim-Schönau ganz herzlich zu diesem Preis. Dieses Engagement macht unsere Gesellschaft lebenswerter und menschlicher“, sagte Staatssekretärin Dr. Ute Leidig bei der Verleihung.

Gemeinsam einen Ort der Begegnung schaffen

In der Gartenwerk!statt, einem Gemeinschaftsprojekt des Vereins Kinderreich Rhein-Neckar und der Evangelischen Schönaugemeinde Mannheim, entsteht durch gemeinschaftliche Aktionen nicht nur ein angenehmes Miteinander im sozialen Raum, sondern auch ein blühender Nachbarschaftsgarten. Hier kocht man zusammen, lernt, werkelt und gestaltet – mit dem Ziel, sich in der Gemeinschaft wohlzufühlen. Jede Woche engagieren sich regelmäßig bis zu 35 Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und ältere Menschen. So ist ein Garten mit Sitzecken, Kräuterzupfbeet und Kartoffelbeet zum gemeinsamen Versorgen und Ernten entstanden.

„Die Gartenwerk!statt ist ein Ort der Begegnung. Hier kommt man zusammen, lernt sich kennen, tauscht sich aus. Und dies ohne Vorbehalte und Vorurteile, egal mit welchem kulturellen oder ethnischen Hintergrund“, sagte Ute Leidig.

Die Gartenwerk!statt ist eines von 16 Landessiegerprojekten, die jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro erhalten. Der Deutsche Nachbarschaftspreis ist ein bundesweiter Wettbewerb und wird von der nebenan.de-Stiftung verliehen. Durch ihn werden Ideen und Projekte ausgezeichnet, bei denen sich Menschen für ihr lokales Umfeld einsetzen und so das gesellschaftliche Miteinander stärken. Unabhängige Landesjurys wählten die Siegerprojekte aus.

Weitere Meldungen

Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
  • Impfschutz

Bereits jetzt erste FSME-Erkrankungen

ELR
  • Ländlicher Raum

Land fördert über 1.100 Strukturmaßnahmen

Kinder sitzen im Unterricht an Computern.
  • MINT-BERUFE

Hoffmeister-Kraut besucht Girls‘ Digital Camps

Businessfrau sitzt an einem PC
  • Frau und Beruf

30 Jahre Kontaktstellen Frau und Beruf

Vater schaut Kleinkind beim Spielen in einer Spielgruppe zu.
  • Gleichstellung

Land startet ressortübergrei­fende Gleichstellungsstrategie

Auszubildende in der Lehrwerkstatt der Firma Marbach in Heilbronn.
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktzahlen im Februar 2024

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Februar 2024

Ein Mann im Rollstuhl arbeitet an der Rezeption eines Campingplatzes. (Foto: © dpa)
  • Inklusion

Steigende Nachfrage nach Leis­tungen der Eingliederungshilfe

Studierende sitzen in der Universität bei der Erstsemester-Begrüßung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Erfolg beim Professorinnen­programm 2030

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start up BW

„Ethitek“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

Collage aus zwei Bilder: Reihe aus Tischen und Stühlen in Drogenkonsumraum, Gruppenfoto mit Minister Manne Lucha und Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn.
  • Suchthilfe

Drogenkonsumraum in Freiburg eröffnet

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Landesombudsfrau Dr. Sonja Kuhn und Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha
  • Kinder und Jugendliche

Neuer Materialkoffer für Kinder- und Jugendhilfe

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Schülerpraktika

Start der Praktikumswochen Baden-Württemberg 2024

Ein fünfjähriger Junge sitzt allein auf einer Schaukel auf einem Abenteuerspielplatz. (Bild: © dpa)
  • Soziales

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Fachkräfteoffensive für mehr Pflegekräfte aus dem Ausland

Eine Hebamme hört mit einem CTG die Herztöne eines Babys ab.
  • Geburtshilfe

Land fördert Hebammenkreißsäle

Screenshot der Website www.jumpz-bw.de mit Suchfeld für Beratungsstellen in der Nähe und Illustrationen von einem Jungen auf Skateboard und sitzende junge Frau
  • Familien

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Porträtfoto Stefan Brockmann
  • Gesundheit

Stefan Brockmann wird Mitglied der Ständigen Impfkommission

Ein Schild mit der Aufschrift "Universitätsklinikum" steht in Mannheim an einer Einfahrt zum Universitätsklinikum.
  • Hochschulmedizin

Antrag für Universitätsklinikverbund Heidelberg/Mannheim

Eine Familie sitzt am Frühstückstisch.
  • Familien

Bildungsfreizeiten für besonders belastete Familien

Ehemalige Tonofenfabrik in Lahr
  • Städtebau

„Nördliche Altstadt“ in Lahr erfolgreich saniert