Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Land stagniert

Ein Mitarbeiter der Porsche AG montiert im Porsche-Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen einen Porsche 718 Cayman. (Foto: dpa)

Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg blieb im Juli mit 4,4 Prozent stabil. Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sieht den Höhepunkt der Kurzarbeit erreicht. Um die Beschäftigung in Corona-Zeiten zu sichern, plädiert sie für die Verlängerung der Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld auf 24 Monate.

„Die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg stagniert mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit um gut 4.000 im Juli im Vergleich zum Vormonat. Die Arbeitslosenquote konnte mit 4,4 Prozent stabil gehalten werden. Dank der Kurzarbeitergeldregelung wurde der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat auf knapp 87.000 begrenzt. Die Arbeitslosigkeit im Land stagniert – der Höhepunkt bei der Kurzarbeit dürfte erreicht sein. Wichtig ist nun, die Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld auf 24 Monate zu verlängern“, erklärte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten.

Kurzarbeitergeld für ein Viertel der Beschäftigten

Nach einer auf Umfragen basierenden Schätzung des ifo-Instituts arbeiteten im Juni 2020 in Baden-Württemberg etwa 1,19 Millionen Arbeitnehmende kurz. Damit wurde in Baden-Württemberg die Kurzarbeitergeldregelung für ein Viertel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Anspruch genommen, während bundesweit ein Fünftel der Beschäftigten betroffen waren. „Mittlerweile rechnen nach der ifo-Schätzung bundesweit noch 13 Prozent der Betriebe mit einem Anstieg der Kurzarbeit in den nächsten drei Monaten, während fast 35 Prozent der Betriebe bereits von sinkenden Kurzarbeiterzahlen ausgehen“, so die Ministerin weiter.

„Die Sicherung der Beschäftigung in Corona-Zeiten ist mir ein ganz besonderes Anliegen“, sagte Hoffmeister-Kraut. Sie habe sich deshalb bereits erneut an Bundesminister Heil gewandt, um die Bezugsdauer für Kurzarbeitergeld auf 24 Monate zu verlängern. „Mit der von mir geforderten Verlängerung würde den Unternehmen mehr Planungssicherheit und Zeit gegeben, um notwendige betriebsinterne Anpassungen vorzunehmen. Damit könnte auch ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung eines konjunkturellen Aufschwungs geleistet werden“, so die Ministerin.

Gerade jungen Menschen Chancen für den Einstieg bieten

Im Juli waren in Baden-Württemberg 280.700 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 86.803 beziehungsweise 44,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat Juli 2019 mit 193.897 Arbeitslosen. Die Arbeitslosenquote hat sich von 3,1 Prozent im Juli 2019 auf 4,4 Prozent im Juli 2020 erhöht. Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit waren Jugendliche unter 25 Jahre mit plus 56,3 Prozent weiterhin überdurchschnittlich betroffen, was auch auf das Ende beruflicher und schulischer Ausbildungsgänge im Sommer und das stark rückläufige Stellenangebot zurückzuführen ist. „Gerade in Krisenzeiten ist es besonders wichtig, dass die Arbeitgeber im Land vor allem jungen Menschen Chancen für den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt bieten“, appellierte die Ministerin an die Unternehmen im Land.

Presseinfo der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit vom 30. Juli 2020

ifo-Institut: ifo Schnelldienst 7/2020 vom 15. Juli 2020 (PDF)

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Gesunde Ernährung in Kindertagesstätten und Schulen

Frau im Labor
  • Gleichstellung

Neuntes Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

LKWs stehen auf einem Parkplatz. (Bild: © picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Wirtschaft

Veranstaltungsreihe „global verantwortlich BW“ eröffnet

Schülerinnen und Schüler des Spohn-Gymnasiums in Ravensburg sitzen bei geöffnetem Fenster mit Mund- und Nasenschutz im Unterricht.
  • Coronavirus

Lockerung an Schulen bei Maskenpflicht im Freien

Auf einem Kalender ist der Schriftzug „Bildungsurlaub“ zu sehen. (Foto: © dpa)
  • Weiterbildung

Entwurf des Bildungszeitgesetzes in der Verbandsanhörung

Minister Thomas Strobl
  • Corona-Pandemie

Minister Strobl beendet freiwillige Quarantäne

  • Coronavirus

Start für #Wellenbrecher

Ein Demonstrant vor den Houses of Parliament, dem Westminster-Palast, schwenkt eine EU-Flagge und eine britische Flagge. (Bild: © dpa)
  • Brexit

Vorbereitung auf das Ende der Brexit-Übergangsphase

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Wechsel an der Spitze des Finanzamtes Heilbronn

Ein Bergmann hält vor dem Schacht des Salzbergwerks Stetten in Haigerloch-Stetten einen Brocken Steinsalz.
  • Naturschutz

Vierter Rohstoffbericht des Landes vorgestellt

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Coronavirus

Stärkere Förderung zusätzlicher Schulbusse

Ein Polizist steht in der Innenstadt vor einem jungen Mann, der seinen Mund-Nasenschutz anlegt, nachdem er von dem Polizisten darauf hingewiesen worden ist.
  • Coronavirus

Schwerpunkt-Kontrollen zur Einhaltung der Quarantänepflicht

Eine Frau deckt in einem Restaurant in Münstertal einen Tisch ein und trägt Mundschutz.
  • Wirtschaft

Gastgewerbe sieht schwierigem Winter entgegen

Neubau des Lern- und Anwendungszentrums am Karlsruher Institut für Technologie.
  • Neubau

Baustart für Mechatronik-Zentrum am KIT

Ein Mann steht im Strandbad in Eriskirch (Baden-Württemberg) am Ufer des Bodensees. (Foto: dpa)
  • Tourismus

Sommertourismus leidet unter Corona

Logo der Wohnraum-Allianz BW. (Bild: Wohnraum-Allianz Baden-Württemberg)
  • Wohnen

Zehntes Spitzengespräch der Wohnraum-Allianz

Innenminister Thomas Strobl
  • Corona-Pandemie

Minister Strobl vorsorglich in freiwilliger Quarantäne

  • Coronavirus

Land ruft die dritte Pandemiestufe aus

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltigkeit

16. Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Landesregierung

Frau hält Pendler-Schein in der Hand.
  • Coronavirus

Ausnahmen zur Quarantänepflicht für Einreisende

Das künftige Nationalparkzentrum am Ruhestein
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum am Ruhestein übergeben

Eröffnung des Annelie-Wellensiek-Zentrums für Inklusive Bildung
  • Hochschulen

Annelie-Wellensiek-Zentrum für Inklusive Bildung eröffnet

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im öffentlichen Personennahverkehr: Zwei Straßenbahnwagen zwischen dem französischen Straßburg und dem baden-württembergischen Kehl am Rhein (Bild: dpa).
  • Coronavirus

Gegen Einschränkungen im Grenzverkehr