Verkehr

Innovationskongress zum Öffentlichen Personennahverkehr

Menschen steigen in die U-Bahn

Zum Auftakt des 6. ÖPNV-Innovationskongresses hat Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur, heute mit Experten über neue Konzepte, innovative Ideen und aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) diskutiert. „Wie schaffen wir es, mehr Fahrgäste für Bus und Bahn zu gewinnen? Das ist eine der zentralen Herausforderungen im ÖPNV. Dieser Kongress soll Impulse für die Weiterentwicklung bestehender und die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte setzen“, sagte Hermann. Mehr als 500 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland werden zu dem dreitägigen Kongress erwartet.

In insgesamt 20 Workshops verteilt auf die Vortragsreihen ‚Kundenorientierung‘, ‚Betrieb‘, ‚Technologie‘, ‚Marketing/Tarife‘ und ‚Umweltverbund‘ geben Referenten aus Deutschland, der Schweiz und Italien Antwort auf Fragen und suchen den Dialog mit den Teilnehmern. Mit welchen Strategien kann sich der ÖPNV als klimaverträgliche Alternative zum Individualverkehr etablieren? Wie kann er sich Trends zu einem umweltbewussten Verkehrsverhalten zu Nutze machen? Wie kann vernetzte Mobilität aussehen? Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf den ÖPNV vor allem in ländlichen Gebieten?

Einer der Höhepunkte des Kongresses ist die Verleihung des Innovationspreises ÖPNV am kommenden Mittwoch, 13. März 2013. Mit dem Preis würdigt das Land in diesem Jahr unter dem Motto “Neue Ideen und Konzepte für nachhaltige Mobilität im ÖPNV“ besonders innovative Projekte für einen zukunftsgerichteten Nahverkehr.

Informationen zu den Vortragsreihen

  • Auftakt: Dr.-Ing Günther Burger, Abteilungsdirektor Mobilität der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, zum Südtirol-Pass.
    Der Südtirol-Pass ist ein elektronischer Fahrschein, dessen Fahrpreis sich an die persönliche Fahrleistung anpasst. Je mehr der Kunde fährt, umso günstiger wird der Fahrpreis.
  • Leitvortrag: Dr. Wolfgang Schade, Leiter Geschäftsfeld Verkehrssysteme am Fraunhofer Institut für System – und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe.
    Ein verändertes Mobilitätsverhalten, Multimodalität, der demographische Wandel, die Veränderungen in der Arbeitswelt und die vielfältigen Möglichkeiten der neuen Medien nehmen Einfluss auf die Mobilität. Schade wirft einen Blick auf die Mobilität von morgen und zeigt auf, welche Konsequenzen sich daraus für den ÖPNV ergeben.
  • Vortragsreihe ‚Kundenorientierung‘: Echtzeitinformationen, die Navigation für die Nutzer von Bus und Bahn und eine Servicecard als Schlüssel zur multimodalen Verkehrswelt.
  • Vortragsreihe ‚Betrieb‘: Es werden neue Formen des Nahverkehrs im ländlichen Raum thematisiert, darüber hinaus geht es um Fragen des Marktes, des Einflusses der demographische Entwicklung auf die Arbeitswelt und der vergaberechtlichen und genehmigungsrechtlichen Rahmenbedingungen nach dem neuen Personenbeförderungesetz.
  • Vortragsreihe ‚Technologie‘: Chancen und Prognosen alternativer Antriebsformen. Vom CO2 neutralen Erdgasantrieb über Hybridbusse bis zur Lebenszyklusanalyse.
  • Vortragsreihe ‚Marketing und Tarif‘: Wie sichere ich die Aufmerksamkeit der Kunden und gewinne Neukunden? Fragen von Marketing-Mix, gelungenem Facebook Auftritt  oder Twitter stehen im Mittelpunkt.
  • Vortragsreihe ‚Umweltverbund‘: Hier werden Beispiele und Konzepte intermodaler Reiseketten thematisiert: Expressbus, Kombination von Bus und Bahn mit CarSharing, Schnittstellen zum Fußgänger- und Radverkehr.
  • Abschlussvortrag: Prof. Dr. Manfred Bruhn, Professor für Marketing und Unternehmensführung an der Universität Basel, zur Kundenbeziehungen von morgen.
    Wie werden sich die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden in den nächsten Jahren entwickeln? Welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus für das öffentliche Verkehrsangebot? Nicht nur unser Mobilitätsverhalten, auch das Konsumverhalten befindet sich im Wandel. Forciert wird diese Entwicklung durch die modernen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten.

Innovationskongress Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Polizeistreife bei Verkehrsunfall
  • Verkehrssicherheit

Jahresbilanz des Verkehrswarndienstes 2023

Ein Brennstoffzellen-Hybridbus der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) steht in Stuttgart an einer Bushaltestelle.
  • Nahverkehr

Land fördert Kauf von über 200 umweltfreundlichen Bussen

Neue Einsatzfahrzeuge für die Polizei Baden-Württemberg
  • Polizei

Knapp 1.000 neue Einsatz­fahrzeuge für die Polizei

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoffwirtschaft

Land fördert Wasserstoff­tankstellen in drei Gemeinden

Züge der Regio S-Bahn Donau-Iller
  • Nahverkehr

Ausbau der Regio S-Bahn Donau-Iller

Alkoholkontrollen der Polizei in der Fastnachtszeit (Bild: dpa).
  • Polizei

Polizeikontrollen zur „fünften Jahreszeit“

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 6. Februar 2024

Symbolbild zur Künstlichen Intelligenz mit einem Prozessor und dem Schriftzug "AI Artificial Intelligence Technology"
  • Forschung

Drei Millionen Euro für Fortführung von Reallaboren

Autobahn-Baustelle A8
  • STRASSENBAU

Kooperation beim Ausbau der B 33

Triebwagen des Typs LINT 54 (Bilderquelle: SWEG)
  • Bahn

Finanzierung der Bodenseegürtelbahn bleibt große Herausforderung

  • Radverkehr

Initiative RadKULTUR fördert so viele Landkreise wie nie zuvor

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Schienenverkehr

Pünktlichkeit und Stabilität bei Tauberbahn verbessern

Ein Passagierzug fährt auf einer Schiene.
  • Mobilität

Mobilitätspass wird weitergedacht

Neben einem Waldweg sind große Mengen geschlagenes Holz aufgestapelt.
  • Verkehr

Ausnahmeregelung für schwerere Schadholztransporte

Logo des Deutschland-Ticket
  • Nahverkehr

Preis für Deutschlandticket bleibt stabil

Logo des Verkehrsministerium an einer Hauswand.
  • Verkehr

Land prüft Optionen für Fuß- und Radverkehr im Flughafentunnel

Radfahrer in legerer Arbeitskleidung steht mit Rad und Helm vor einem Bürogebäude
  • Radverkehr

Land setzt Erfolgsprojekt JobBike BW fort

Karlsruher Straßenbahnen auf der Kaiserstraße in Karlsruhe (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Große Mehrheit für klimafreundliche Mobilität

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. Januar 2024

Eine Frau steigt mit ihrem Fahrrad in einen Zug.
  • Schienenverkehr

DB Regio betreibt Schwarzwaldbahn vorerst bis 2029

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße. (Bild: dpa)
  • Lärm

Motorradlärm ist besonders störend

Stuttgart: Autos und Lastwagen fahren an der Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Neckartor vorbei. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Schadstoffkonzentrationen in der Luft weiter gesunken

Zug der SÜWEX-Bahnlinie
  • Schienenverkehr

Seit Jahreswechsel fahren Regionalzüge zu 100 Prozent mit Ökostrom

Eine junge Frau und ein junger Mann sitzen lächelnd im Zug. In der Ecke rechts oben ist das Logo des D-Ticket JugendBW abgebildet..
  • Nahverkehr

Positive Bilanz zum JugendticketBW