Ökolandbau

20 Prozent mehr ökologische Landwirtschaft

Ein Bauer bei der Apfelernte

Die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr um 20 Prozent gewachsen. Insgesamt arbeiten elf Prozent der Betriebe im Land nach den Bio-Standards. Diese Betriebe bewirtschaften insgesamt 14 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche.

„Mit einem Zuwachs von beinahe 20 Prozent an ökologisch bewirtschafteter Fläche in Baden-Württemberg im Jahr 2018 liegen wir im Ländervergleich mit an der Spitze. Ich freue mich gemeinsam mit heimischen Erzeugern, Verarbeitern und den Verbrauchern, dass es auch im Jahr 2018 eine starke Zunahme beim ökologischen Landbau in Baden-Württemberg gab. Wir möchten die Chancen im Markt vor unserer Haustüre mit authentischen und regionalen Bio-Lebensmitteln für unsere Betriebe und für die Umwelt nutzen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk in Stuttgart anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Zahlen zum ökologischen Landbau in Baden-Württemberg. Insgesamt würden nun 14 Prozent der der landwirtschaftlich genutzten Fläche ökologisch bewirtschaftet. Auch der Anteil der Öko-Betriebe an den landwirtschaftlichen Betrieben sei gewachsen. Er liege im Südwesten bei rund elf Prozent.

„Immer mehr Menschen möchten heutzutage wissen, wie und wo ihre Lebensmittel produziert werden. Die Nachfrage nach regional erzeugten Bio-Lebensmitteln bietet ein großes Potential, die ökologische Landwirtschaft in Baden-Württemberg weiter zu stärken“, betonte der Minister. Ziel der Landesregierung sei ein nachhaltiges Wachstum der Bio-Erzeugung, das Hand in Hand gehe mit der Bio-Verarbeitung, der Bio-Vermarktung und der Nachfrage von heimischer Bio-Ware.

12.000 Unternehmen in der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Öko-Produkten

Auch die Zahl an Verarbeitern und Vermarktern im Öko-Kontrollverfahren im Land habe weiter zugenommen. Ende 2018 seien in Baden-Württemberg rund 12.000 Unternehmen in der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Öko-Produkten tätig. „Diese Entwicklung zeigt, dass sich aktuell im Öko-Sektor in Baden-Württemberg die unternehmerischen Aktivitäten und die staatlichen Maßnahmen sinnvoll ergänzen. Mit der Förderung von inzwischen neun Bio-Musterregionen unterstützen wir gezielt regionale Ansätze für mehr Wertschöpfung im Bio-Sektor“, betonte der Minister.

Die genauen Zahlen und Entwicklungen stellen sich wie folgt dar:

 

Erzeuger

Fläche

 

Anzahl Erzeuger im Kontrollver-fahren insgesamt

- davon Streuobst-betriebe

- davon landwirt-schaftliche Betriebe

% aller landwirt-schaftlichen Betriebe

Fläche (ha LF) gesamt, Landwirt-schaft und Streuobst

% der LF in BW *

2017

8.649

4.579

4070

10,2

165.640

11.7

 

+ 641
(+ 7,4%)

+ 406
(+ 8,9%)

+ 235
(+ 5,8%)

 

+ 32,111 (+19,4%)

 

2018

9.290

4985

4.305

10,8

197.751

14,0

* Basis für landwirtschaftliche Betriebe und landwirtschaftliche Flächen sind die Daten des Statistischen Landesamts (Fläche und Betriebe 2018)

Bio aus Baden-Württemberg

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Bio-Musterregionen

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Weidetierhaltung

Zwei verletzte Schafe in der Gemeinde Neuler aufgefunden

Die renaturierte Rems in Winterbach (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Gewässerschutz

Rund 83,5 Millionen Euro für Hochwasserschutz und Gewässerökologie

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

175.000 Euro für Rebflurneuordnung in Eppingen-Kleingartach

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

24 Leuchtturmprojekte im Wettbewerb RegioWIN 2030 prämiert

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Geflügelhandel im Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung auf Geflügelpest möglich

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis in Deizisau im Landkreis Esslingen ein Stethoskop in der Hand, mit der anderen Hand bedient er eine Computertastatur. (Bild: dpa)
  • Medizinische Versorgung

Start der Landarztquote rückt näher

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Einführung einer gekoppelten Tierprämie für Schaf- und Ziegenhaltende

Eine Mitarbeiterin befestigt ein Energielabel an einer Pumpe. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)
  • Energieeffizienz

Broschüre informiert über sparsame Haushaltsgeräte

Hirschkalb auf Wiese
  • Tierschutz

Drohnen retten Rehkitze vor dem Mähtod

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Landentwicklung

Rund 768.000 Euro für Modernisierung ländlicher Wege

Ein Mann hält  einen Maiskolben vor einem Maisfeld bei Bargau (Ostalbkreis) (Bild: © dpa).
  • Landwirtschaft

Zukunftsweisender Beschluss der Agrarministerkonferenz

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Zeitraum für kurzfristige Beschäftigung wird ausgeweitet

Kälberstall LAZBW Aulendorf
  • Vermögen und Hochbau

Baufreigabe für einen neuen Kälberstall in Aulendorf

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

Einigung zur Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik ab 2023

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Junghennen aus Betrieb mit Geflügelpest nach Baden-Württemberg geliefert

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Naturschutz

Neues Fördergebiet Wolfsprävention ausgewiesen

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Digitale Podiumsdiskussion zu klimafreundlicher Land- und Forstwirtschaft

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Kultur

Schwörtage und Streuobstanbau sind immaterielles Kulturerbe

Nadelbäume ragen bei Seebach am Ruhestein in den Himmel. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Forst

Internationaler Tag des Waldes am 21. März

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Naturschutz

Wolf tötet Schafe in Singen

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Erneuter Wolfsnachweis im Neckar-Odenwald-Kreis

Hundewelpen liegen in einem Raum in einem Tierheim. (Foto: © Marion Wünn/Tierschutzverein Stuttgart/dpa)
  • Tierschutz

Tierschutzbeauftragte warnt vor Kauf von Hundewelpen aus dem Internet

Ein Mann pflückt in einem Weinanbaugebiet Weintrauben von den Reben. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Weinbau

Mitgliederversammlung des Badischen Weinbauverbandes

Wolfgang Schlund
  • Nationalpark

Leiter des Nationalparks Schwarzwald verabschiedet

Gesundes Essen bei der Zubereitung. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Projekte zur Verbesserung der Seniorenernährung