Kultur- und Kreativwirtschaft

Kreative Unternehmerteams und Solo-Unternehmer gesucht

IDEENSTARK-Preisverleihung 2019. (Bild: David Mathiessen / Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg)

Die Auszeichnung IDEENSTARK der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg geht in eine neue Runde. Kultur- und Kreativschaffende können sich bis zum 13. April 2020 mit ihren Ideen, Unternehmen und Projekten bewerben.

Kreative gestalten die Zukunft. Und kreative Ideen sind aktuell gefragter denn je. Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) vergibt zum vierten Mal die Auszeichnung IDEENSTARK an Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg. Mit IDEENSTARK ehrt die MFG kreative Unternehmerteams und Solo-Unternehmer für ihren Gründergeist und ihre Innovationskraft und unterstützt sie auf ihrem Weg.

Mitmachen können Kreativunternehmen aus allen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft: Ob Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker, Tänzerinnen und Tänzer oder Architektinnen und Architekten, Games- oder App-Entwicklerinnen und Entwickler, Filmschaffende, Autorinnen und Autoren oder kreative Stadtentwicklerinnen und Stadtentwickler– oder auch Kreative an Schnittstellen mit neuen Ansätzen und Verknüpfungen zu anderen Branchen. Bewerbungsschluss ist der 13. April 2020. Das Programm wird unterstützt durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium.

Ritterschlag für aufblühende Projekte

„Es ehrt mich, den Titel IDEENSTARK tragen zu dürfen – vor allem, weil ich mich mit einem recht unüblichen Unternehmen beworben habe“, sagt Manuel Lemke aus Gäufelden. Der Gründer von Busbastler hat die Auszeichnung 2019 für seine Special Interest Community erhalten und nimmt aktuell am einjährigen Förderprogramm teil. „Gerade bei so einem aufblühenden Projekt bringt die Auszeichnung unglaublich viel Dynamik rein. Und das ist richtig gut“, ist er überzeugt.

Die Auszeichnung wirkt nachhaltig: Die zehn Preisträgerinnen und Preisträger erwartet ein Jahr, in dem sie ihre Ideen, Projekte und Unternehmen nach vorne bringen und für die Zukunft stärken. IDEENSTARK besteht aus einem umfassenden Paket, das ein einjähriges Mentoringprogramm enthält: Dazu gehören Workshops und individuelle Coachings zur Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung, eine Videoclip-Produktion mit einem professionellen Filmteam, wie auch der Zugang zu einem breitem Netzwerk aus Mentorinnen und Mentoren sowie erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern unterschiedlicher Branchen.

Ziel der Qualifizierung ist es, die Gewinnerinnen und Gewinner in ihrer Unternehmerpersönlichkeit weiter zu stärken, um ihnen eine nachhaltige Etablierung ihres Projekts zu ermöglichen. Die Auszeichnung wird im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 3. November 2020 in Stuttgart vergeben.

Die Gewinnerinnen und Gewinner 2019

„Das IDEENSTARK-Programm hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen: Der interdisziplinäre Austausch und die vielen neuen Denkanstöße haben uns ein großes Stück voran gebracht. Wir haben so viele beeindruckende Menschen kennenlernen und so viel an Inspiration und Input mitnehmen können, dass wir uns am liebsten nochmal bewerben würden!“, sagt Julia Habermaier von dot on.

Franziska Harms von Sumi* findet: „Die Workshops sind intensiv und ergebnisreich. Man ist überrascht, wie viele Lösungsideen gemeinsam hervorgebracht werden können. Das macht unglaublich Spaß und man nimmt viel mit: Gute Gespräche, Inspiration, konstruktive Kritik, positives Feedback.”

Kevin Flitsch von Business Elephant meint: „Der Austausch mit den Coaches und den anderen Preisträgern ist ein großer Gewinn, welchen wir nicht mehr missen möchten und auch für die Zukunft beibehalten.” und sagt „Danke liebes Ideenstark-Team für ein Jahr voller Wertschätzung, Expertise, Zuspruch, Reflexion und Herz!”

Wie kann man teilnehmen?

Zur Bewerbung reichen eine Beschreibung der Idee beziehungsweise des Unternehmens, ein Motivationsschreiben, warum man am Programm teilnehmen möchte, sowie eine kurze Vorstellung der Person bzw. der Personen, die hinter der Unternehmung stehen. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, ob es sich um eine gerade neu geborene Idee oder bereits laufende Tätigkeit handelt, man gerade erst gegründet hat oder schon lange am Markt ist. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 13. April 2020.

Medien- und Filmgesellschaft: IDEENSTARK 2020

Quelle:

Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
Familie auf Sofa
  • Wirtschaft

Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung vorgestellt

Ein Junge taucht im Freibad. (Bild: Armin Weigel / dpa)
  • Coronavirus

Badesaison in Baden-Württemberg kann unter Auflagen beginnen

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Weltkulturerbe

Artikelserie zum Welterbeantrag der „Great Spas of Europe“

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Land investiert in die Verbesserung der Straßen in Städten und Gemeinden

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis ein Stethoskop in der Hand. (Bild: Marijan Murat / dpa)
  • Gesundheit

Land fördert weitere Projekte zur medizinischen Primärversorgung

Alaa Abdulhak und Ibrahim Hamada, jugendliche Flüchtlinge aus Syrien, arbeiten in der Metallausbildungswerkstatt bei Siemens in Karlsruhe an einer Drehbank. (Bild: dpa)
  • Ausbildung

Wirtschaftsministerin besucht Ausbildungszentrum

Arbeiter bauen Präzisions-Klimasysteme zusammen, die für die Lithographie-Abteilung in der Chip Produktion eingesetzt werden (Bild: © dpa).
  • Arbeitsmarkt

Corona lässt Arbeitslosigkeit steigen

Blick in das Tal bei Wieden im Südschwarzwald. (Bild: dpa)
  • Landentwicklung

Geschäftsbericht Geoinformation und Landentwicklung 2019 vorgelegt

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • WOHNEN

Neue Mietpreisbremse startet

Illustration: Mehrere Personen reden auf einen jungen Mann mit Megafonen ein.
  • Fakten

Was ist dran an Mythen zum Coronavirus?

Dr. Christian Herzog
  • Wirtschaft

Christian Herzog wird neuer Geschäftsführer von Baden-Württemberg International

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgartdie Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an. (Symbolbild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Kulturveranstaltungen mit unter 100 Besuchern wieder möglich

Digitalisierung, Thomas Strobl, eGovernment, digitalBW
  • Digitalisierung

Drei Projekte im Finale des eGovernment-Wettbewerbs

Ein Hochzeitspaar wird vor der Kirche mit Blütenblättern beworfen.
  • Corona

Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Ein Junge klettert auf einem Indoor-Spielplatz über ein Kletternetz.
  • Richtlinien

Freizeitspaß und Infektionsschutz

Eine Gruppe von Menschen fährt Achterbahn in einem Erlebnispark.
  • Coronavirus

Öffnung von Freizeitparks

Symbolbild: Ein Mitarbeiter kontrolliert energietechnische Versorgungsrohre. (Bild: Hannibal Hanschke / dpa)
  • Gewässerschutz

Land fördert Bau eines Stauraumkanals in Herbrechtingen

Blick in den Flur eines Gesundheitsamts (Bild: © picture alliance/Stefan Puchner/dpa)
  • Coronavirus

Austausch mit Kommunen zur Pandemiebekämpfung

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe ist Braunsbach mitten im Wiederaufbau.
  • Unwetterhilfen

Vierter Jahrestag der Flutkatastrophe von Braunsbach

© Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Werkstätten der Staatstheater Stuttgart nähen Alltagsmasken

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Landesregierung handelt in Sachen Sammelunterkünfte

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Einsatz bei der EU für die Wirtschaft im Land

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Tourismusminister zur Öffnung von Bädern

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Radschnellverbindung Böblingen-Ehningen eröffnet

Start-up BW Local (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Gründungswettbewerb

Erfolg für „Start-up BW Local“