Artenschutz

Wolfsverdacht im Raum Villingen-Schwenningen

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)

Nachdem eine Tierfährte im Raum Villingen-Schwenningen entdeckt wurde, halten es die Fachleute der Forstlichen Forschungs- und Versuchsanstalt für möglich, dass Fährte und Losung von einem Wolf stammen.

Am vergangenen Montag, 9, März 2020, ist in der Region Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis eine Tierfährte entdeckt worden, die möglicherweise von einem Wolf stammt. An der Fährte wurde auch eine Losung sichergestellt, die für eine genetische Analyse an das Senckenberg Institut geschickt wurde. Nur mit diesem Gentest ist es möglich, den Wolfsverdacht zu bestätigen oder zu widerlegen.

Villingen-Schwenningen liegt außerhalb der sogenannten „Förderkulisse Wolfsprävention“ (PDF), in der die Präsenz eines Wolfsrüden bekannt ist. Die Nutztierverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Kreise wurden von dem aktuellen Verdachtsfall informiert und aufgefordert, eventuelle Beobachtungen an die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg zu melden.

Umweltministerium: Verhaltensweisen beim Zusammentreffen von Mensch und Wolf

Umweltministerium: Hinweise für Nutztierhalter und Nutztierhalterinnen

Umweltministerium: Allgemeine Informationen zum Wolf

Umweltministerium: Die Rückkehr des Wolfs nach Baden-Württemberg (PDF)

Umweltministerium: Förderkulisse Wolfsprävention (PDF)

Ein Landwirt betankt sein Gespann mit Gülle um diese anschließend auf einem Feld auszubringen. (Foto: © dpa)
  • Landwirtschaft

Bundesrat stimmt neuer Düngeverordnung zu

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Zusätzliche Laborkapazitäten für Corona-Test

Ein Mähdrescher erntet ein Weizenfeld ab. (Foto: dpa)
  • Geodaten

Digitalisierung in der Landwirtschaft wird einfacher

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Landwirte suchen Erntehelfer

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Kleintierzucht

Landeswettbewerb zur Jugendarbeit in der Kleintierzucht

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Coronavirus

Unterstützung für die Landwirtschaft

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Umgang mit Haustieren während der Corona-Pandemie

Ein Mann hält  einen Maiskolben vor einem Maisfeld bei Bargau (Ostalbkreis) (Bild: © dpa).
  • Landwirtschaft

Pflanzenbau im Land bleibt weiterhin gentechnikfrei

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Einsatz von Erntehelfern dringend notwendig

Ein Wanderer geht beim Naturschutzzentrum Kaltenbronn im Schwarzwald einen Weg entlang. (Bild: © Uli Deck / dpa)
  • Forstwirtschaft

Internationaler Tag des Waldes am 21. März

Symbolbild: Kisten mit Gemüse und Obst. (Bild: Christoph Soeder / dpa)
  • Verbraucherschutz

Kein Grund für Hamsterkäufe

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Artenschutz

Gesetzentwurf zur Stärkung von Naturschutz und Landwirtschaft beschlossen

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Behördengänge nach Möglichkeit vermeiden

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Streuobstbestände im Land erhalten und pflegen

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Windkraft

Genehmigungspraxis für Windkraftanlagen wird angepasst

Logo des Förderwettbewerbs „Natur nah dran“. (Bild: NABU Baden-Württemberg)
  • Artenvielfalt

Land fördert biologische Vielfalt in Kommunen

Das Steinheimer Becken am Albuch (Kries Heidenheim). (Bild: Stefan Puchner / dpa)
  • Naturschutz

Landesnaturschutzpreis 2020 ausgeschrieben

Ein Landwirt pflügt ein Feld. Luftaufnahme mit einer Drohne. (Foto: Patrick Pleul / dpa)
  • Landwirtschaft

Starke Nachfrage nach einzelbetrieblicher Investitionsförderung

Ein Landwirt pflügt ein Feld. Luftaufnahme mit einer Drohne. (Foto: Patrick Pleul / dpa)
  • Artenschutz

90.000 Unterschriften für mehr Naturschutz in der Landwirtschaft

Eine Frau sammelt in einem Wald Bärlauchblätter ein, die den Waldboden fast komplett bedecken. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Vorsicht beim Sammeln von Bärlauch

Flyer, die Fotos der Flutkatastrophe in Braunsbach zeigen, stehen im Gasthof Zum Löwen in Braunsbach auf der Theke. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Hauk besucht Dorfgasthof zum Löwen in Braunsbach

Die Schüler Johannes (l.) und Felix (r.), ein Junge mit Down-Syndrom, sitzen in der Gemeinschaftsschule Gebhardschule in Konstanz an einem Klassentisch beim Malen. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Barrierefreier Ernährungs­führerschein für eine gute Ernährung

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Afrikanische Schweinepest

Schwarzwild von Schonzeit im März und April ausgenommen

Eine Naturschützerin hält einen Laubfrosch. (Bild: dpa)
  • ÖKOLOGIE

Amphibienwanderung beginnt: Autofahrer bitte aufpassen!