Energiewende

Spatenstich zur EnBW-Netzstabilitätsanlage in Marbach

Fotomontage einer Netzstabilitätsanlage am EnBW-Kraftwerksstandort Marbach am Neckar
Fotomontage einer Netzstabilitätsanlage am EnBW-Kraftwerksstandort Marbach am Neckar

Die EnBW plant am Kraftwerksstandort Marbach eine Netzstabilitätsanlage. Umweltminister Franz Untersteller hat den Standort anlässlich des Spatenstichs der neuen Anlage besucht und die Notwendigkeit von Übergangstechnologien in der Energiewende betont.

Anlässlich des feierlichen Spatenstichs zur Netzstabilitätsanlage der EnBW in Marbach im Landkreis Ludwigsburg hat Umweltminister Franz Untersteller die Fortschritte und Herausforderungen bei der Energiewende hervorgehoben: „Der Atom- und der Kohleausstieg sind beschlossene Sache. Die alte Energiewelt wird von einer neuen, sauberen Energieversorgung abgelöst. Diese muss aber auch sicher verfügbar sein. Dafür brauchen wir ausreichend erneuerbare Energien und vor allem auch ein angemessenes Stromnetz in Deutschland.“ Denn unsere Wirtschaftszentren werden in Zukunft für ihre Produktion auch Strom aus Norddeutschland benötigen. Er werde sich weiterhin vehement für einen ausreichend dimensionierten und zügigen Netzausbau einsetzen, versicherte der Umweltminister in seinem Grußwort.

Ausbau der erneuerbaren Energien schreitet voran

„Aber die Energiewende ist ein langer Prozess, bei dem wir auch auf Übergangstechnologien zurückgreifen müssen. Eine solche Technologie ist die Netzstabilitätsanlage in Marbach und damit ein wichtiger Baustein für die Versorgungs- und Systemsicherheit in Süddeutschland“, so Untersteller weiter. Die Wahl des Energieträgers für die Anlage in Marbach – extraleichtes Heizöl, das eine Gasturbine antreibt – widerspreche auf den ersten Blick den Zielen der Energiewende. Alternativen wie Erdgas bieten sich in diesem Fall leider aufgrund fehlender Infrastruktur nicht an. „Heizöl ist dagegen leichter zu transportieren und lagerfähig. Also gerade in einer Ausnahmesituation vorhanden. Angesichts des begrenzten Einsatzzeitraums und der hohen Umweltstandards an die Anlage ist der Einsatz von Heizöl für mich schmerzlich, aber vertretbar,“ führte der Minister weiter aus.

Die Energiewende verändert das Energiesystem. So geht im Jahr 2022 das letzte Kernkraftwerk in Baden-Württemberg vom Netz. Gleichzeitig schreitet der Ausbau der erneuerbaren Energien weiter voran. Für diese Umstellung der Energieversorgung muss das Stromnetz in Deutschland ausgebaut werden, damit erneuerbarer Strom aus Norddeutschland nach Süden transportiert werden kann. Aktuell geht der Ausbau der Netze nicht schnell genug voran und diese Verzögerungen stellen die Stabilität der Übertragungsnetze vor große Herausforderungen. Um kritische Situationen in der jetzigen Übergangsphase zu vermeiden, beschloss die Bundesnetzagentur im Jahr 2018, neue Erzeugungsanlagen zur Sicherung der Netzstabilität in Süddeutschland zu errichten. Diese sollen im Ausnahmefall zur Entlastung der Stromnetze zum Einsatz gekommen. Ein solcher Fall tritt ein, wenn eine oder mehrere Anlagen im Stromnetz ausfallen und die Netzstabilität konkret gefährdet ist. Das neue Kraftwerk in Marbach gehört zu diesen „Netzstabilitätsanlagen“, die für kurzfristige und seltene Notfalleinsätze vorgesehen sind. Der Strom der Anlage wird nicht am Markt angeboten, sondern wird nur auf Anforderung des Übertragungsnetzbetreibers TransnetBW zur Stabilisierung der Netze eingesetzt.

EnBW: Netzstabilitätsanlage am Kraftwerksstandort Marbach am Neckar

Das letzte Teilstück des Bodenseeradwegs, der 2,6 Kilometer lange Geh- und Radweg auf der Höri entlang der Landesstraße L 192 zwischen Öhningen und dem Ortsteil Wangen, ist nun für Radler und Radlerinnen befahrbar.
  • Radverkehr

Bodenseeradweg ist jetzt vollständig befahrbar

Ein Forscher steht an einem Insektennetz der Forschungsstation Randecker Maar. Jahrzehntelang erforschten Vogelkundler auf der Schwäbischen Alb auch die Insekten.
  • Artensterben

Insektensterben im Land massiver als gedacht

Windpark Biederbach im Bau. Zwei Anlagen fertig. Dritte Anlage (E-138) vor der Flügelmontage
  • Erneuerbare Energien

Inbetriebnahme des Bürgerwindparks Biederbach

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Nahverkehr

Verbesserungen für Breisgau-S-Bahn geplant

Ein Mann betankt ein Automobil mit Wasserstoff. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Land fördert Forschungsvorhaben „KliMEA“

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Coronavirus

Sonderprogramm für Schulbusse bringt starke Entlastung

  • Verkehr

Wegweisende Projekte zur Mobilitätswende gesucht

Ein Mann transportiert Lebensmittel auf einem, mit einem Elektromotor unterstützten, Lastenfahrrad.
  • Nachhaltige Mobilität

Neues Institut für Nachhaltige Mobilität an Hochschule Karlsruhe

Kläranlage Öpfingen
  • Abwasser

1,3 Millionen Euro für den Umbau der Kläranlage Öpfingen

Ein Rollstuhlfahrer steht mit seinem Elektro-Rollstuhl am Bahnhof an einem Gleis. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Nahverkehr

Land fördert barrierefreie Straßenbahnhaltestellen in Karlsruhe

Vier mittelgroße Holzskulpturen stehen nebeneinander auf einer Betonbank. Dahinter sind Pflanzenbeete.
  • Biodiversität

Großer Einsatz für die Artenvielfalt an Straßen

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Artenschutz

Informationsveranstaltungen zum Wolf im Schwarzwald

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Solarbranchentag

Land strebt deutlichen Photovoltaik-Ausbau an

Energiewende-Plakette: Hier wird die Energiewende gelebt
  • Energiewende

Werbeagentur Klatt ist „Ort voller Energie“

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen. (Foto: © dpa)
  • Fussverkehr

Fußgänger bei Verkehrsplanung stärker berücksichtigen

Symbolbild Mobilitätskonzepte
  • Mobilität

Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ präsentiert Ergebnisse

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

JobBike BW radelt los

Ein Bergmann hält vor dem Schacht des Salzbergwerks Stetten in Haigerloch-Stetten einen Brocken Steinsalz.
  • Rohstoffe

Vierter Rohstoffbericht des Landes vorgestellt

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Coronavirus

Stärkere Förderung zusätzlicher Schulbusse

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Energie

Flächenschonende Photovoltaikanlagen voranbringen

Ein Mann und eine Frau fahren mit dem Fahrrad bei Nufringen im Landkreis Böblingen an einem blühenden Rapsfeld vorbei (Bild: © dpa).
  • Radverkehr

Qualitätsoffensive für Radrouten

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltigkeit

16. Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Landesregierung

In Plastik verpackte Tomaten und Salatherzen liegen in einem Kühlschrank. (Foto: © dpa)
  • Umweltschutz

Umweltgerechte Verwertung verpackter Lebensmittelabfälle

Blockheizkraftwerk (Foto: Stadtwerke Heidelberg)
  • Energiewende

Fachtagung zum Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Fahrrad steht im Mehrzweckabteil eines Nahverkehrzugs
  • Nahverkehr

Kostenlose Fahrradmitnahme auf der Schwarzwaldbahn und beim "Seehas"