Theater

Landesamateurtheaterpreis Lamathea verliehen

Schauspieler proben ein Theaterstück.

Mit dem Landesamateurtheaterpreis Lamathea zeichnet Baden-Württemberg als einziges Bundesland Amateurtheater und bürgerschaftliches Engagement aus. In diesem Jahr gingen die mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preise an fünf Ensembles.

Fünf Theaterensembles in Baden-Württemberg sind am Montag, 1. November 2021 in Pforzheim mit dem Landesamateurtheaterpreis Lamathea ausgezeichnet worden. Deutschlands einziger Preis einer Landesregierung für Amateurtheater und bürgerschaftliches Engagement geht an Ensembles in Böblingen, Hayingen, Stetten am kalten Markt., Stuttgart und Ulm. Sie teilen sich das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro. Ein undotierter Sonderpreis für das Lebenswerk ging an den Schauspieler, Regisseur und Techniker Arthur Hilberer in den Ortenaukreis.

„Die Amateurtheater im Land erreichen jedes Jahr mehr als zwei Millionen Zuschauer. Mit der Vergabe des Lamathea würdigen wir auch das großartige ehrenamtliche Engagement der Theaterschaffenden und zahlreicher Unterstützerinnen und Unterstützer in den vielen Amateurtheatern im Land“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski bei der Vergabe am Montag, 1. November 2021, im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim. „Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das so einen Amateurtheaterpreis vergibt, aber dies mit gutem Grund: Ob Figurentheater oder Theater mit Kindern und Jugendlichen, ob Innenraum oder Freilichtbühne, ob Mundartstücke oder Theater mit soziokulturellem Hintergrund – alle Produktionen bestechen durch ihre künstlerische Qualität und hohe Kreativität.“

Preisträger*innen Lamathea 2021:

Die ausgezeichneten Preisträgergruppen aus fünf Theaterkategorien erhalten ein Preisgeld von je 2.000 Euro und eine Trophäe. Der undotierte diesjährige Sonderpreis ging für seine außerordentlichen Verdienste im Bereich Theater an Arthur Hilberer, Gründungsmitglied der Burgbühne und Jungen Bühne Oberkirch, der seit mehr als drei Jahrzehnten als Vorsitzender, Schauspieler, Regisseur und Techniker wirkt und unzähligen, insbesondere jungen Menschen des Ortenaukreises und darüber hinaus Zugang zu kultureller Bildung ermöglicht hat.

Amateurtheater erreicht jährlich über zwei Millionen Menschen

In Baden-Württemberg nimmt das Amateurtheater bundesweit eine Spitzenstellung ein: Über 600 allein im Landesverband organisierte Theatergruppen mit rund 40.000 Mitgliedern veranstalten jährlich knapp 10.000 Aufführungen. Die Produktionen sind nicht nur multikulturell und intergenerativ, sie umfassen eine Vielfalt an Sparten – vom darstellenden Spiel bis zum Musik-, Tanz- und Improvisationstheater – und erreichen über zwei Millionen Zuschauer*innen jährlich. „Dieser Preis zeichnet nicht nur Baden-Württemberg als Kulturstandort aus, sondern illustriert auch das enorme bürgerschaftliche Engagement im Land“, so Staatssekretärin Petra Olschowski.

Der Landesamateurtheaterpreis Lamathea

Der Lamathea, der vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Amateurtheater verliehen wird, ist bundesweit der einzige Preis einer Landesregierung für Amateurtheater und bürgerschaftliches Engagement. Seit 2013 würdigt der Staatspreis alle zwei Jahre außergewöhnliche künstlerische Leistung und bürgerschaftliches, kulturelles Engagement gleichzeitig. Er setzt ein Zeichen für den Erhalt und die Förderung eines bedeutenden Kulturguts.

Ausgelobt wird der Wettbewerb von der baden-württembergischen Landesregierung in Federführung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. Die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg fördert die Hälfte des Preisgeldes.

Der Landesamateurtheaterpreis Lamathea

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 30. November 2021

Aufkleber in Impfpass weist auf Impfung mit dem Impfstoff Moderna hin.
  • Corona-Impfung

Land genehmigt weitere Impfstützpunkte

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Screenshot der Sammlung Digital
  • Kunst und Kultur

Portal „Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ gestartet

Rote Schleife mit Text am 21. Dezember ist Welt-AIDS-Tag
  • Gesundheitsschutz

Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Ein Mitarbeiter zeigt in einer Corona-Abstrichstelle einen Abstrich für einen Corona-Test.
  • Coronavirus

Omikron-Variante in Baden-Württemberg nachgewiesen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Knapp 732.000 Euro für Wasserversorgung in Sexau und Freiamt

Ein Angestellter kontrolliert die Dicke eines faserverstärkten Tapes.
  • Innovation

500.000 Euro für Ausbau der Energieforschung

Menschen stehen vor einer neu eingerichteten Impfstation des Klinikum Stuttgart in der Innenstadt
  • Corona-Impfung

Zusage für 31 weitere Impfstützpunkte

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Frühzeitige Auszahlung von Fördergeldern an Landwirte

Essensausgabe in einer Tagsesstätte für Wohnungslose in Mannheim (Bild: © dpa)
  • Soziales

Soforthilfe für die Unterbringung von Obdachlosen

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wirtschaft

Spitzengespräch zur klimaneutralen Wirtschaft

Von hinten sind Kinder zu sehen, die im Wald mit einem Anhänger spielen.
  • Kinder und Jugendliche

Land stockt Förderung der Schulsozialarbeit um 14,5 Millionen Euro auf

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Medizintechnik

Land setzt sich weiter erfolgreich für Medizintechnik-Branche ein

Ein Aufkleber der auf eine Impfung mit dem Impfstoff Moderna hinweist, klebt im Impfzentrums des Klinikum Stuttgart im Impfpass eines Impflings.
  • Corona-Impfung

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

2G-Regel an Hochschulen ab 29. November 2021

Eine Hand hält ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. (Foto: © dpa)
  • Breitband

Weitere 70,5 Millionen Euro für den kommunalen Breitbandausbau

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in zwei Kommunen

Die Staufermedaille in Silber und in Gold
  • Kunst und Kultur

Staufermedaille des Landes an Brigitte Wagner-Wulf

  • Ausstellung in der Landesvertretung

Die Wiedmann Bibel zum ersten Mal in Berlin

Gegen Gewalt an Frauen. (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Gegen Gewalt an Frauen

Neue Broschüre zum Wohnungsverweis in Fällen häuslicher Gewalt

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022