Radverkehr

Initiative RadKULTUR unterstützt Unternehmen

Ein Fahrradfahrer fährt auf einer Fahrradstraße. (Bild:  Daniel Bockwoldt / dpa)

Mit vielfältigen Angeboten trägt die Initiative RadKULTUR zu einem klima- und fahrradfreundlichen Mobilitätsmanagement bei.

Die Initiative RadKULTUR unterstützt Unternehmen auf dem Weg zum fahrradfreundlichen Betrieb. Radpendeln hat viele positive Effekte: Es fördert die Bewegung im Alltag, Stau wird vermieden. Verkehrsminister Winfried Hermann: „Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren ist gesund. Radpendeln hält nicht nur fit, sondern sorgt auch für ein Drittel weniger Krankheitstage. Darum motivieren immer mehr Arbeitgeber ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Die Landesinitiative RadKULTUR gibt ihnen dafür den nötigen Rückenwind. Das ist gut für die Umwelt, für die Beschäftigten und für die Unternehmen: eine Win-win-win-Initiative.“

Aktion STADTRADELN

Mit vielfältigen Angeboten trägt die Initiative RadKULTUR zu einem klima- und fahrradfreundlichen Mobilitätsmanagement bei. So unterstützt die RadKULTUR zum Beispiel die Aktion STADTRADELN des Klimabündnis in Baden-Württemberg. Sie motiviert jedes Jahr während eines dreiwöchigen Aktionszeitraums dazu, das Fahrrad für Alltagswege zu nutzen. Viele Arbeitgeber erleben, wie gut das STADTRADELN bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ankommt und setzen auch weitere Angebote der Initiative RadKULTUR um. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) belegte z.B. beim STADTRADELN 2020 in Stuttgart den dritten Platz. Im Frühjahr 2021 wird nun ein RadService-Punkt RadKULTUR am Standort Stuttgart aufgestellt. Dort können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleinere Wartungen und Reparaturen an ihren Fahrrädern selbst erledigen. „Mit dem RadService-Punkt schaffen wir einen Anreiz, das Fahrrad für den täglichen Weg zur Arbeit zu nutzen“, so Katharina Doedens, Gruppenleiterin im Konzerneinkauf.

Bei der Sparkasse Hegau-Bodensee berichtet Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Endlich: „Passend zum STADTRADELN wurde ein ‚Dienst-e-Bike‘, ein rotes Sparkassen-Pedelec, für ortsnahe Fahrten angeschafft.“ Um auszuprobieren, wie solche Pedelecs ankommen, bietet die RadKULTUR die PedelecTestflotte an. Im Rahmen dieses Moduls stehen an einer Leihstation auf dem Firmengelände für bis zu sechs Wochen fünf hochwertige Pedelecs mit Abstell- und Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Die Belegschaft kann die Räder über eine App buchen und auf dienstlichen und privaten Fahrten testen. Ebenfalls vor Ort finden die sogenannten RadChecks der Initiative RadKULTUR statt. Erfahrene Bike-Profis prüfen die Räder der Belegschaft auf Verkehrssicherheit und beheben kleine Mängel.

Umsetzungstipps für Unternehmen

Spielerische Elemente runden das Angebot der RadKULTUR ab: Mit dem digitalen RadBingo belohnen Unternehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Arbeit fahren. Wer am Tag der Losziehung mit dem Rad zur Arbeit gefahren ist, erhält einen Preis. Mit der RadInfo wird in einem interaktiven Webquiz spielerisch Wissen zum Thema Fahr- und Verkehrssicherheit vermittelt, das später bei einem praktischen Training angewandt wird. Für alle buchbaren Angebote bietet die RadKULTUR Kommunikationspakete und Umsetzungstipps an – von Plakaten bis zu Intranet-Newsbeiträgen.

Fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land

Das Land macht sich stark für eine moderne und nachhaltige Mobilität. Der Anteil des Radverkehrs im Mobilitätsmix soll deutlich gesteigert werden. Die Initiative RadKULTUR ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Förderung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. In enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Unternehmen sowie mit der Unterstützung eines stetig wachsenden Partnernetzwerks, bietet die Initiative den Bürgerinnen und Bürgern positive Radfahr-Erlebnisse in ihrer individuellen Alltagsmobilität. So wird deutlich: Das Fahrrad ermöglicht es, im Alltag zeitgemäß mobil zu sein.

Das Klimabündnis ist ein Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Antworten auf den globalen Klimawandel entwickelt. Seit 2008 dient das STADTRADELN dem Klimaschutz sowie der Radverkehrsförderung und kann weltweit von allen Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen vom 1. Mai bis 30. September durchgeführt werden.

Initiative RadKULTUR

Initiative RadKULTUR: Angebote für Unternehmen

Initiative RadKULTUR: STADTRADELN in Baden-Württemberg

Nachhaltig handeln in Baden-Württemberg: Klimabündnis Baden-Württemberg

Ein Tablet-Computer zeigt die durch die Sonnenenergie erzeugte Leistung einer Photovoltaik-Anlage. (Foto: © dpa)
  • Energiewende

Land fördert netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher

Reallabor
  • Klimaschutz

Sechs Millionen Euro für fünf Klima-Reallabore

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • SCHIENENVERKEHR

Ausbau- und Sanierungsbedarf im Schienennetz

Energiewende-Plakette: Hier wird die Energiewende gelebt
  • Energiewende

„Ort voller Energie“ ausgezeichnet

Autos fahren an einer Straßenbaustelle vorbei. (Foto: dpa)
  • Strassenbau

Sanierung der Landesstraße zwischen Sulz am Eck und Kuppingen

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Schienenverkehr

Brennstoffzellenzug im Netz der Zollernalbbahn

Eine Frau steigt aus dem Bürgerbus. (Bild: © Wolfram Kastl/dpa)
  • Nahverkehr

Ridepooling wird in Mannheim umgesetzt

Baden-Württemberg, Ludwigsburg: Eine Immisions-Messbox, die Luftqualität messen und die Werte digital übermitteln kann, hängt an einem Mast. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Luftreinhalteplan Heilbronn wirkt

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Tierschutz

Amphibien auf Wanderschaft

Ein Admiral (Vanessa atalanta) sitzt bei Bergatreute auf einer Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia). (Foto: © dpa)
  • Artenvielfalt

Umweltakademie mit neuem Programm

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Bahnverkehr

Neuausschreibung auf Linie Singen – Schaffhausen

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Nahverkehr

Land entlastet Familien bei den Schülerabos

Im Wasser einer renaturierten Moorfläche spiegelt sich die Sonne. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Land hat natur- und klimaschutzwichtige Flächen erworben

Polizist kontrolliert ein Motorrad (Foto: © dpa)
  • Polizei

Land geht gegen Motorradlärm vor

Forscherin begutachtet Solarwaver (© Bosch)
  • Zukunftsprogramm

„Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ wirkt

Ein Personenzug „Regio DB Südbahn“ steht in einem Bahnhof (Foto: © dpa)
  • Schienenverkehr

Fahrplankonzept für Südbahn und Bodenseegürtelbahn

Eine Mitarbeiterin der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) wertet einen Filter zur Messung der Luftschadstoffe aus. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Weniger Luftverschmutzung in Baden-Württemberg

Ein Lärmdisplay zeigt Motorradfahrern an, ob sie zu laut fahren. (Bild: picture alliance/Armin Weigel/dpa)
  • Lärmschutz

Viele Motorräder unzumutbar laut unterwegs

Drei Führerscheine verschiedener Generationen liegen auf dem Tisch.
  • Verkehr

Alte Führerscheine werden schrittweise ersetzt

Symbolbild: Ein junger Mann trägt vor einer einfahrenden Stadtbahn in Stuttgart eine Atemschutzmaske. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Coronavirus

Studie zum möglichen Infektionsrisiko im Nahverkehr gestartet

Grafik zur Verkehrsunfallbilanz 2020
  • Verkehr

Verkehrsunfallbilanz 2020

Ein Tablet-Computer zeigt die durch die Sonnenenergie erzeugte Leistung einer Photovoltaik-Anlage. (Foto: © dpa)
  • Erneuerbare Energien

Steuertipps zur Energieerzeugung

Drei Fahrradfahrer fahren auf einen Radschnellweg (Bild © dpa).
  • Radverkehr

Grenzüberschreitender Radschnellweg geplant

© j-mel – stock.adobe.com
  • Forschung

Land fördert Innovationscampus „Mobilität der Zukunft“

Autos fahren in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Verkehrsbehörden gehen gegen rechtsextreme Symbolik vor