Digitalisierung

Erstes Cybersicherheitsforum: Wirtschaft. Digital und sicher.

Nicht erst seit bekannt wurde, dass massenhaft Daten Prominenter und Politiker ausgespäht wurden, steht die Cybersicherheit in Baden-Württemberg auf der Agenda. Die Landesregierung hat bereits viele Maßnahmen ergriffen, um das Netz für Unternehmen und Privatpersonen sicherer zu machen. Am 7. Februar 2019 findet das erste CyberSicherheitsForum statt. Entscheider und Experten aus Sicherheitsbehörden und Wirtschaft ermöglichen hier einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen.

Zum ersten Mal findet am 7. Februar 2019 das CyberSicherheitsForum Baden-Württemberg statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Themas „Cybersicherheit in der Wirtschaft“. Auf dem Programm stehen Vorträge und Panels von und mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Sicherheitsbehörden. Unter anderem sind der Chief Information Officer (CIO) des Landes Baden-Württemberg, Stefan Krebs, das Landeskriminalamt, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Hochschulen und Unternehmen wie IBM, T-Systems, die EnBW oder Bosch CERT vertreten. Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Stefan Brink stellt die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union vor. Das FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe präsentiert die Cyberwehr Baden-Württemberg – eine Notfallanlaufstelle für Unternehmen bei Cybersicherheitsvorfällen.

Innerhalb der vergangenen zwei Jahre wurde jedes zweite Unternehmen in Deutschland Opfer von Cyber-Angriffen – Tendenz steigend. Erfolgreiche Cyber-Angriffe zerstören das Vertrauen in die Sicherheit digitaler Anwendungen. Ohne Vertrauen wird das Potenzial der Digitalisierung nicht vollständig genutzt. Cybersicherheit ist daher die Voraussetzung für den digitalen Wandel und die Transformationsprozesse der Industrie 4.0.

Cyberbedrohungen sind internationales Phänomen

„Wie wir mit Gefährdungen an immer neuen Schnittstellen von realer und digitaler Welt umgehen, gehört zweifelsohne zu den größten Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Bedrohung durch Cyberspionage und -sabotage erfolgt gleichermaßen von innen wie von außen, ist also längst kein nationales Phänomen, sondern hat eine internationale Dimension“, erläutert Digitalisierungsminister Thomas Strobl. Darum beantwortet das Cybersicherheitsforum Fragen wie „Sind Produktionsanlagen ausreichend vor Cyber-Attacken geschützt?“ „Welche technischen Innovationen sind besonders gefährdet?“, „Welche Maßnahmen setzen Unternehmen zur Cybersicherheit um?“ und „Was kann ich tun, wenn mein Unternehmen angegriffen wird oder wurde?“.

Viele Maßnahmen für mehr Sicherheit im Netz

Aktuell ist das Thema Datensicherheit in aller Munde. Die Landesregierung hat das Thema Cybersicherheit allerdings schon lange auf der Agenda. Ob Cyberwehr oder Datenschutz, Sensibilisierung der Bevölkerung oder Beratungsangebote für Unternehmen, die Erforschung und Gestaltung Künstlicher Intelligenz oder die Digitalisierungsstrategie des Landes: Sicherheit ist der Landesregierung ein essentielles Anliegen – offline genauso wie online.

CyberSicherheitsForum

Programm CyberSicherheitsForum (PDF)

Pressemitteilung: Cybersicherheit ist Fundament der DigitalisierungPressemitteilung: Digitale Broschüre unterstützt Unternehmen auf dem Weg in das digitale ZeitalterPressemitteilung: Antreiber für eine leistungsstarke künstliche Intelligenz in EuropaPressemitteilung: Dritte Etappe von „Digitalisierung. Läuft.“Pressemitteilung: Vorreiter für künstliche IntelligenzPressemitteilung: Cybersicherheit europäischer denken.Pressemitteilung: Think Tank tagt zu digitalen Start-ups in KarlsruhePressemitteilung: Bund und Land treiben Weiterentwicklung des Karlsruher Instituts für Technologie voranPressemitteilung: Cybersicherheit ist Fundament der DigitalisierungPressemitteilung: Mehr Sicherheit im Netz

Cyberwehr Baden-Württemberg

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit

Das Wort-Bild-Logo der Allianz für Fachkräfte Baden-Württemberg
  • Wirtschaftsförderung

Land setzt „Regionalprogramm Fachkräftesicherung“ fort

Gesundes Essen bei der Zubereitung. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Diakonie-Klinikum Stuttgart für Verpflegung ausgezeichnet

  • Innovation

Realisierung des Innovationsparks Künstliche Intelligenz kann starten

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Bauen

4.100 Baufachleute nutzen Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Perspektivpapier für nachhaltige digitale Innovationen

Alpenbock (Rosalia alpina)
  • Naturschutz

Ausstellung zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Innenministerkonferenz Herbstsitzung Pressekonferenz
  • Innenministerkonferenz

Beschlüsse der Herbstkonferenz der Innenminister

Das Steinheimer Becken am Albuch (Kries Heidenheim). (Bild: Stefan Puchner / dpa)
  • Tag des Bodens

Boden des Jahres 2022 ist der Pelosol

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Bürokratieabbau

Land setzt sich für weniger Bürokratie bei Klimaschutzmaßnahmen ein

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Hochschule

Spitzenreiter bei KI in der Hochschulbildung

Aussicht vom Schönbergturm bei Reutlingen.
  • Landesentwicklung

Fahrplan für neuen Landesentwicklungsplan

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Weitere acht Millionen Euro für Projekte im ländlichen Raum

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Liegenschaften

Land verkauft Flächen an Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum

Waldboden mit Jungpflanze Douglasie
  • Forst

Waldböden sind Lebensraum und Lebensgrundlage

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 30. November 2021

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Lernmanagementsystem itslearning für weitere Schulen verfügbar

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Arbeit

Gewinner des Wettbewerbs „familyNET 4.0“ ausgezeichnet

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Studie zur Bedeutung mittlerer Städte im ländlichen Raum vorgestellt

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Zwei tote Schafe und eine tote Ziege in Forbach gefunden

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

Digitale Woche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich auf Haushalt 2022

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Frühzeitige Auszahlung von Fördergeldern an Landwirte

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaumsaison 2021 startet

(von links nach rechts:) Wulf Schindler, Vorsitzender des Landesrichter- und –staatsanwaltsrats, Ministerialdirektor Elmar Steinbacher und Monika Haas, Vorsitzende des Hauptpersonalrats, präsentieren die Unterzeichnung der Dienstvereinbarung zum Homeoffice in der baden-württembergischen Justiz.
  • Justiz

Dienstvereinbarungen zum Arbeiten im Homeoffice in der Justiz

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Tierschutz

Totes Kalb in der Gemeinde Titisee-Neustadt aufgefunden