Weiterbildung

Landesweiterbildungspreis 2024 ausgeschrieben

Verschiedene Erwachsene sitzen in einem Klassenraum.
Symbolbild

Das Land schreibt den Weiterbildungspreis 2024 mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 10.000 Euro aus. Gesucht werden innovative Projekte und Initiativen, die nachhaltiges Wissen und Handeln im beruflichen oder privaten Kontext vermitteln und die Zielgruppe „lernende Erwachsene“ ansprechen.

Unter dem Motto „Weiter. Bilden. Handeln - Gemeinsam Zukunft gestalten!“ zeichnet das Kultusministerium mit dem Landesweiterbildungspreis 2024 zukunftsweisende Projekte aus, die dazu beitragen, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Weiterbildung voranzubringen und nachhaltige Ziele in den Mittelpunkt des Lehrens und Lernens zu stellen. Weiterbildungsträger aus Baden-Württemberg können ihre Projekte bis 21. Juni 2024 online einreichen.

Gesucht werden innovative Projekte und Initiativen, die nachhaltiges Wissen und Handeln im beruflichen oder privaten Kontext vermitteln und erfolgreich die Zielgruppe „lernende Erwachsene“ ansprechen. BNE verfolgt das Ziel, allen Menschen grundlegende Kenntnisse im Bereich der Nachhaltigkeit zu vermitteln. Inhaltlich handelt es sich sowohl um ökologische als auch sozialgesellschaftliche Aspekte, insbesondere aber auch um deren Zusammenhänge und ihre Auswirkungen im lokalen, nationalen als auch globalen Kontext. „Bildung für nachhaltige Entwicklung inspiriert uns, zukunftsfähig zu denken und zu handeln. Sie befähigt uns, mit Unsicherheiten und Ängsten umzugehen und Verantwortung zu übernehmen“ sagt Kultusministerin Theresa Schopper und fügt an: „Mit dem Preis möchten wir erfolgreiche BNE-Projekte in der Weiterbildung würdigen und ihr Potenzial für ein nachhaltigeres Baden-Württemberg sichtbar machen.“

Die interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation spielt eine wichtige Rolle

Für die Bildungseinrichtungen spielen dabei die Vernetzung und Kooperation mit anderen Weiterbildungsträgern, sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie mit Unternehmen eine wichtige Rolle. Mögliche Ansätze und Schwerpunkte können zum Beispiel die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in der Einrichtung (Whole Institution Approach) sein sowie handlungsorientierte Lehr- und Lernmethoden oder der Bezug zur unmittelbaren Alltagsrealität.

Anknüpfungspunkte und strategische Grundlagen für den Landesweiterbildungspreis 2024 sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, der Nationale Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (PDF) der Bundesregierung und die Umsetzungsstrategie „BNE BW 2030“ (PDF) der baden-württembergischen Landesregierung.

Eine Jury von Fachleuten sichtet und bewertet alle vollständig eingegangenen Unterlagen. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro vergeben (Erster Preis: 5.000 Euro, Zweiter Preis: 3.000 Euro und Dritter Preis: 2.000 Euro). Die Preise werden im Rahmen des Fachtags „Weiter. Bilden. Handeln“ am 6. Dezember 2024 in Stuttgart verliehen.

Seit 2010 zeichnet das Kultusministerium alle zwei bis drei Jahre mit dem Landesweiterbildungspreis besonders innovative und erfolgreiche Weiterbildungsprojekte aus Baden-Württemberg aus. Zuletzt wurde der Preis im Jahr 2018 vergeben. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde 2021 kein Preis ausgelobt.

Landesweiterbildungspreis Bewerbungsformular

Weitere Meldungen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Förderung

Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des EFRE nach 2027

  • Startup BW

Gewinner des JUNIOR Landeswettbewerbs

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Landkreis Böblingen

Open Innovation Kongress 2024
  • Innovation

Open Innovation-Kongress Baden-Württemberg 2024

Schüler in Inklusionsklasse spielen Karten
  • Inklusion

Welt-Autismus-Tag 2024

Eine Frau mit einer VR-Brille sitzt in einem großen Gemeinschaftsbüro.
  • Hochschulen

Start-up-Szene weiter stärken

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski (rechts) unterhält sich während eines Besuchs der Universität Stuttgart mit Stella Asmanidou (links), Doktorandin im 3R-US-Netzwerk.
  • Tierschutz und Forschung

Weniger Tierversuche in der Biomedizin

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Bundesrat spricht sich für Stärkung der Ausbildung aus

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Bewerbungsfrist für Landarztquote endet

Schüler während des Unterrichts im Klassenraum (Foto: Patrick Seeger dpa/lsw)
  • Schule

Details zum Direkteinstieg ins Lehramt stehen fest

Kinder spielen im Kindergarten (Bild: © dpa).
  • Frühkindliche Bildung

105 Millionen Euro für Ausbau von Kita-Betreuungsplätzen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 19. März 2024

Eine Grundschullehrerin erklärt Schülerinnen und Schülern Aufgaben.
  • Schule

Grünes Licht für Startchancen-Programm an Schulen im Land

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

BeKi-Zertifikat für Kinder-und Familienzentrum

Nationalfahnen der EU-Mitgliedsstaaten sind vor dem Europäischen Parlament in Straßburg aufgezogen. (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
  • Schule

Schüler für gemeinsame europäische Werte begeistern

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 12. März 2024

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Forschung

Forschung und Innovation am Oberrhein

Petra Olschowski bei der KI Tagung, DHBW, Stuttgart
  • Hochschulen

„Künstliche Intelligenz“ an Hochschulen

Horst Hippler
  • Hochschulen

Erster KIT-Präsident Horst Hippler gestorben

Ein Ingenieur kontrolliert in einem Labor mit einem Mikroskop einen Chip zum Einsatz in einen Quantencomputer.
  • Forschung

Spitze bei europäischer Forschungsförderung

Landesempfang für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz
  • Bevölkerungsschutz

Empfang für ehrenamtliche Helfer im Bevölkerungsschutz

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Woche der Ausbildung 2024

ein Junger Mann sitzt an einem Laptop am Schreibtisch beim Lernen.
  • Weiterbildung

Grundbildungsnetzwerk sichert Fachkräftepotenzial

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Wirtschaftspolitische Kurs­korrektur in der EU gefordert

// //