Bioökonomie

Ideenwettbewerb Bioökonomie 2022 gestartet

Logo des Innovationspreises  Bioökonomie Baden-Württemberg

Der Ideenwettbewerb Bioökonomie 2022 ist gestartet. Gesucht sind mutige Unternehmen mit Spitzenideen in der Bioökonomie. 40.000 Euro Preisgeld sind für innovative Projekte und marktfähige Produktideen ausgelobt.

„Wir spüren im Moment jeden Tag, was einseitige Rohstoffabhängigkeit bedeutet und sehen wohin sie führen kann. Deshalb hat die Bioökonomie für Baden-Württemberg eine Schlüsselrolle, um mit begrenzten, natürlichen Rohstoffen verantwortungsvoll umzugehen und gleichzeitig eine Zukunft unabhängig von fossilen Rohstoffen zu gestalten. Im Rahmen des Bioökonomie-Wettbewerbs 2022 suchen wir mutige Unternehmerinnen und Unternehmer der Bioökonomie, die durch ihre innovativen Projekte und marktfähigen Produktideen den Grundstein für die Zukunft unseres Landes legen. Sehr gerne habe ich die Schirmherrschaft über den Ideenwettbewerb übernommen. Für die Gewinner ist jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro vorgesehen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk zum Start des Wettbewerbs.

Die letzten zwei Bioökonomie-Ideenwettbewerbe in den Jahren 2020 und 2021 unterstrichen sehr eindrücklich, dass Baden-Württemberg noch immer ein Tüftler-Land ist, das insbesondere auf dem Feld der Bioökonomie viel Potenzial hat. „Auf dieser Innovationskraft baut das Land auf und deshalb wollen wir weitere neue Akteure mit ihren Innovationen gewinnen und fördern“, betonte Minister Hauk. Dieses Jahr stehe der Ideenwettbewerb Bioökonomie unter dem Motto der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie: „Nachhaltig gedacht, zukunftsfähig gemacht!“. Analog der vier Themenfelder der Landesstrategie werde der Innovationspreis Bioökonomie 2022 in vier Kategorien vergeben. Jeder Preisträger erhalte bis zu 10.000 Euro und dürfe seinen Ansatz im Rahmen einer Festveranstaltung der Öffentlichkeit vorstellen.

Innovationen in der Bioökonomie als Voraussetzung für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise

Innovationen in der Bioökonomie sind die Voraussetzung, um eine nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise zu erreichen. Baden-Württemberg hat großes Potential, den Wandel aktiv zu gestalten und zum Leitbild in Europa zu werden. Hierzu trägt der Ideenwettbewerb Bioökonomie maßgeblich bei, der eine Maßnahme zur Umsetzung der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie ist.

„Ich bin sehr gespannt auf die diesjährigen Bewerbungen und freue mich auf neue Ideen in der Bioökonomie, die wie ein Schlaglicht einen Blick in die Zukunft des Landes geben“, sagte Minister Hauk.

Bewerbungen können bis 22. April eingereicht werden

Ausführliche Informationen und Formulare für die Bewerbung sind ab sofort auf der Website des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu finden. Die Bewerbungen können bis zum 22. April 2022 eingereicht werden. Die Preisverleihung wird voraussichtlich im Rahmen des Landeswirtschaftlichen Hauptfestes am 28. September 2022 stattfinden.

Der von Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsame Webauftritt „Bioökonomie Baden-Württemberg“ dient als Wegweiser zu aktuellen Themen, Veranstaltungen und Terminen.

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ideenwettbewerb Bioökonomie – Preisträger 2020

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ideenwettbewerb Bioökonomie – Preisträger 2021

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Bioökonomie und Innovation

von links nach rechts: Michael Theurer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann stehen anlässlich der Sonderfahrt zur feierlichen Eröffnung der Bahn-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm in Ulm vor dem Zug.
  • Bahn

Neubaustrecke Wendlingen-Ulm eröffnet

Menschen gehen durch die Fußgängerzone.
  • Einzelhandel

Land fördert regionale Innenstadtberater bis Ende 2024

Holzbau
  • Forst

Höchster Holzbau Süddeutschlands in Pforzheim

Grundschüler verlassen fröhlich die Schule
  • Schule

208 Millionen Euro für Schulbau und Schulsanierungen

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Kunst und Kultur

Land unterstützt Privattheater

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren: Die Gewinnerobjekte 2022
  • Energieeffizienz

„Effizienzpreis Bauen und Sanieren 2022“ verliehen

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
  • Innovation

Projekt aus RegioWIN 2030 erhält rund 3,9 Millionen Euro

Vier Kinder. Eines auf einem Fahrrad und drei auf Tretrollern auf einem Weg in einem Park.
  • Verkehr

Sichere und gerechte Mobilität für Kinder und Jugendliche

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“
  • Schule

Hohe Beteiligung bei „Lernen mit Rückenwind“

Stromleitungen (Quelle: dpa)
  • Stromversorgung

Keine Gefahr von Stromabschaltungen

Die landesweiten Ergebnisse des STADTRADELN 2022 in einer Grafik: +14,5 Prozent Radelnde, +18 Prozent geradelter Kilometer, +18 Prozent vermiedenem CO2, + 20,9 Prozent teilnehmender Kommunen, + 18 Prozent geradelter Kilometer pro Einwohnender, + 11,4 Prozent teilnehmender Stadt- und Landkreise
  • Rad

170.000 Teilnehmende beim STADTRADELN

Kühe stehen auf einer Weide.
  • Naturschutz

Totes neugeborenes Kalb im Landkreis Lörrach war erkrankt

Eine Frau steigt aus dem Bürgerbus. (Bild: © Wolfram Kastl/dpa)
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Abschluss kooperativer Mobilitätskonzepte im Ländlichen Raum

Ein Radfahrer fährt an einer Landstraße entlang.
  • Strassenbau

Landesstraße 333 in Wangen freigegeben

Bauarbeiten in der Kläranlage Eriskirch. (Bild: © Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Abwasser

Land fördert vierte Reinigungsstufe in Weinheim

Studenten sitzen in der Universität bei der Begrüßung der Erstsemester-Studenten in einem Hörsaal. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Wissenschaft

Land startet Programmaufruf für Mentoring-Projekte

Fibers 365
  • Bioökonomie

Innovative bio-basierte Materialien und Produkte

Übergabe der Breitbandförderbescheide
  • Digitalisierung

Knapp 385 Millionen Euro für Breitbandausbau

Ein Altbau ist aufgrund einer Sanierung eingerüstet
  • Klimaschutz

Gebäudereport 2022 liefert wertvolle Datengrundlage

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Forschung

Dynamischer Innovationspark für Künstliche Intelligenz

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

„Erreichbarkeitssicherung im Ländlichen Raum“ geht erfolgreich zu Ende

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Gute Ackerböden sind Grundlage für Ernährungssicherheit

Blick aufs Kohlenbachtal
  • Flurneuordnung

Ausbau eines Waldweges in Waldkirch-Kollnau

Balingen: Ein Motorradfahrer fährt an einer Kurvenleittafel aus Kunststoff vorbei. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Bilanz der Motorradsaison 2022

Drei Männer begutachten ein Medikalvlies. (Bild: © obs/Freudenberg & Co. KG)
  • Förderung

Eine Million Euro für Textil- und Faserforschung