Landwirtschaft

Haslachhof gewinnt bei Bundeswettbewerb „Ökologischer Landbau“

Der Haslachhof im Schwarzwald ist beim Bundeswettbewerb „Ökologischer Landbau“ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand auf der Grünen Woche in Berlin statt. Geehrt werden Bio-Betriebe, die mit innovativen und zukunftsweisenden Ideen besonders erfolgreich ökologisch wirtschaften.

„Familie Wiggert zeigt mit ihrem Haslachhof vorbildhaft, wie landwirtschaftliche Betriebe klimaangepasste und klimaschonende Landwirtschaft erfolgreich gestalten können. Die vielen Standbeine des Bio-Betriebes sind dafür die Basis und zeichnen seine Arbeit aus. Erfolgreiches Wirken braucht engagierte Menschen, wie Herrn Wiggert, die eine Idee haben, für die sie sich begeistern und auf verschiedenen Ebenen einsetzen. Breit aufgestellte Betriebe bringen den ökologischen Landbau in Baden-Württemberg, aber auch die Landwirtschaft als Ganzes weiter. Mithilfe des Aktionsplans `Bio aus Baden-Württemberg´ und den Bio-Musterregionen setzt sich die Landesregierung noch stärker für den Ausbau und die Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten im Land ein“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, und gratulierte Familie Wiggert herzlich zu diesem Erfolg.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ehrt seit dem Jahr 2000 jährlich drei Bio-Betriebe, die mit innovativen und zukunftsweisenden Ideen besonders erfolgreich ökologisch wirtschaften.

„Im vergangenen August konnte ich mich auf dem Haslachhof persönlich vom großen Engagement für die heimische Landwirtschaft, für die Region, für den Erhalt der Biodiversität und für die Menschen vor Ort überzeugen. Es ist beeindruckend zu sehen, welche verschiedenen Strategien möglich sind, um den zunehmend wechselhaften Klimabedingungen zu begegnen. Es freut mich sehr, dass sich erneut ein baden-württembergischer Bio-Betrieb beim Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau durchsetzen konnte“, betonte Minister Hauk.

Bundeswettbewerb „Ökologischer Landbau“

Für den im Jahr 2023 ausgeschriebenen Förderpreis bewarben sich zahlreiche ökologisch bewirtschaftete, landwirtschaftliche Betriebe aus ganz Deutschland. Die Preisverleihung fand am 25. Januar 2024 auf der Grünen Woche in Berlin statt.

Weitere Informationen zur Preisverleihung und den Konzepten der drei Preisträger des Bundeswettbewerbs „Ökologischer Landbau“ sowie den Preisträgern der vergangenen Jahre finden Sie im Informationsportal Ökolandbau.

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Bundesminister Özdemir ehrt Bio-Betriebe auf der Grünen Woche

Weitere Meldungen

Kisten mit Gemüse und Obst.
  • Ernährung

Genossenschaften im Agrar- und Ernährungssektor

Im Wasser einer renaturierten Moorfläche spiegelt sich die Sonne. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Land erwirbt natur- und klimaschutzwichtige Flächen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Februar 2024

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Arbeitsgruppen beim Strategiedialog Landwirtschaft

Grundschule Schüler hören Lehrerin aufmerksam zu
  • Schule

Mehr als 2.700 Lehrkräfte gesucht

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Landesweite Ernährungstage 2024

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Videobotschaft anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine.
  • Ukraine-Krieg

„Wir stehen fest an Ihrer Seite“

Hände von Personen und Unterlagen bei einer Besprechung an einem Tisch.
  • Entlastungsallianz

Erstes Entlastungspaket für Bürokratieabbau vorgelegt

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Internationale Fachmesse „Fruchtwelt Bodensee“

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Innenminister Strobl im Gespräch mit Generaldirektor Popowski
  • Bevölkerungsschutz

Strobl trifft Generaldirektor Maciej Popowski

Seillagenweinbau
  • Weinbau

Weinbranche zukunftsfähig weiterentwickeln

Dinkelähren stehen auf einem Feld (Bild: dpa).
  • Landwirtschaft

Heimische Ernte frei von Gentechnik

Auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung in Brüssel
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Februar 2024

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoffwirtschaft

Land fördert Wasserstoff­tankstellen in drei Gemeinden

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Urinprobe bestätigt Wolf in Gemeinde Essingen

Baden-Württemberg und die Vereinigten Arabischen Emirate vereinbaren Zusammenarbeit in Energie- und Wirtschaftsfragen (von links): Energieministerin Thekla Walker, Minister für Industrie und Fortschrittstechnologien der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Dr. Sultan Ahmed al Jaber, und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Klimaschutz

Zusammenarbeit mit den Ver­einigten Arabischen Emiraten

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Forschung zur Vermeidung von Tierversuchen

  • Kultur

CO2-Rechner für Kultur­einrichtungen aktualisiert

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Online-Konsultation zur künf­tigen Ausrichtung von EFRE

Podiumsdiskussion mit Staatssekretärin Dr. Ute Leidig in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Brüssel mit Leinwand im Hintergrund.
  • Integration

Integrationsmanagement in Brüssel vorgestellt