Kunst und Kultur

Birte Werner wird Leiterin des Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung

Dr. Birte Werner

Birte Werner wird Leiterin des neuen Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg. Das Kompetenzzentrum soll die zentrale Einrichtung des Landes für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen sowie Vernetzung im gesamten Themenspektrum der außerschulischen kulturellen Bildung für Kunst- und Kulturakteure werden.

Das neu zu gründende Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg hat eine Leiterin: Dr. Birte Werner, Germanistin und Kunsthistorikerin und derzeitige Programmleiterin Darstellende Künste an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Birte Werner eine hochqualifizierte, erfahrene und vielseitige Persönlichkeit für diese bedeutsame Aufgabe gewinnen konnten. Das Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg liegt mir besonders am Herzen, da wir mit dieser neuen Einrichtung kulturelle Bildung, Vermittlung und Teilhabe als Kernaufgaben von Kulturinstitutionen neu denken, ausbauen und strukturell verankern werden“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Professionalisierung der kulturellen Teilhabe

„Das Kompetenzzentrum ist ein zentraler kulturpolitischer Baustein, um kulturelle Arbeit noch stärker in der Gesellschaft zu verankern, Kulturinstitutionen für ein breiteres Publikum zu öffnen und Strategien der kulturellen Teilhabe umzusetzen“, so Olschowski weiter. Das Land setze mit dieser neuen Einrichtung auch bundesweit ein Zeichen für die Professionalisierung der kulturellen Teilhabe.

Dr. Birte Werner sagte: „Mit dem Kompetenzzentrum wenden wir uns an die Kulturinstitutionen und geben auch allen Kulturschaffenden ein Zuhause, die kulturelle Bildung und Vermittlung in Baden-Württemberg voranbringen wollen. Die Frage, welche Relevanz Kultureinrichtungen diesen Aufgaben beimessen, und ob sie dabei die Teilhabe aller Menschen mit im Blick haben, halte ich für zukunftsentscheidend für sie. Ich freue mich sehr darauf, ihnen mit dem neuen Zentrum Expertise zur Seite zu stellen, ein inspirierendes Programm zu bieten, sie zu unterstützen, zu beraten und in Transformationsprozessen zu begleiten. Es ist mir außerdem wichtig, die vorhandenen Erfahrungen und Kompetenzen der Akteur*innen im Land in einem Netzwerk sichtbar zu machen und den wechselseitigen Austausch zu verstärken.“

Dr. Birte Werner überzeugte mit einer umfassenden beruflichen Erfahrung im Bereich der kulturellen Teilhabe und ihren Vorschlägen zur Entwicklung des Kompetenzzentrums. Sie setzte sich in einem hochkarätigen und auch internationalen Bewerberfeld durch. Der Auswahlprozess wurde extern von Herrn Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, begleitet. Am 1. April 2021 nimmt Frau Dr. Werner ihre Tätigkeit auf. Das Kern- und Aufbauteam soll zeitnah gesucht werden und die Leitung des Zentrums unterstützen.

Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung

Das Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg wird die zentrale Einrichtung für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen sowie Vernetzung im gesamten Themenspektrum der außerschulischen kulturellen Bildung für Kunst- und Kulturakteure. Mit seinen Angeboten wird es die nachhaltige gesellschaftliche Öffnung von Kunst- und Kultureinrichtungen hin zu Diversität und kultureller Teilhabe voranbringen und neue Modellformate zur Kulturvermittlung entwickeln. Das Kompetenzzentrum versteht sich als Ort des Wissenstransfers, des Austausches und der Vernetzung. Über eigene Förderprogramme werden Projekte zur Kulturvermittlung, kulturellen Teilhabe oder Kooperationen mit Akteuren außerhalb des Kulturbereichs finanziell unterstützt und begleitet.

Durch die Einbindung von Hochschulen und weiteren Partnern gehören Forschung und Evaluierung sowie die Entwicklung von Qualitätsstandards auf wissenschaftlicher und künstlerischer Basis ebenfalls zum Aufgabenspektrum des Kompetenzzentrums für Kulturelle Bildung und Kulturvermittlung. Der Schwerpunkt der Arbeit wird dabei auf praxis- und anwendungsorientierten Programmen und Dienstleistungen liegen. Ein spartenübergreifender Beirat wird das Kompetenzzentrum in seiner Arbeit begleiten. Das Kompetenzzentrum ist organisatorisch dem Landesmuseum Württemberg in Stuttgart zugeordnet. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Fachaufsicht inne, das Landesmuseum Württemberg die Dienstaufsicht. Zur Einbeziehung externer Expertise bei der Aufgabenerfüllung und Entwicklung des Kompetenzzentrums wird ein fachlicher Beirat unter dem Vorsitz von Staatssekretärin Petra Olschowski eingerichtet, der das Kompetenzzentrum beratend begleitet.

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Corona-Pandemie

Weitere Öffnungsschritte für Schulen ab dem 15. März

Theresia Bauer informiert sich im Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie
  • Corona-Forschung

Umfassende Strategie zur Überwachung und Kontrolle von Mutationen

Donauschwäbisches Zentralmuseum in Ulm. Quelle: Donauschwäbisches Zentralmuseum
  • Kulturerbe im Osten

Donauschwäbischer Kulturpreis 2021 ausgeschrieben

Tänzer tanzen im Badischen Staatstheater (Foto: dpa)
  • Kultur

Ausfallhonorare für Gastkünstler

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Bildung

Landesstrategie zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener vorgelegt

Ulrike Ottinger
  • Kunst und Kultur

Ulrike Ottinger erhält Hans-Thoma-Preis 2021

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Corona-Hilfen

Förderprogramm „Kunst trotz Abstand“ wird fortgeführt

Eine Sänger singt in einem Versuchsaufbau, bei dem Reichweiten der Aerosole gemessen werden.
  • Coronavirus

Land fördert Forschungsprojekt Luftreinigung und Aerosole

 Schloss Neufra und die Pfarrkirche St. Peter und Paul werden von der aufgehenden Sonne angestrahlt. (Bild: Thomas Warnack / dpa)
  • Tourismusinfrastruktur

Zehn Millionen Euro für 18 Tourismusprojekte

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Lockdown führt nicht zu mehr Arbeitslosigkeit

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfe

Land fördert Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Textilforschung

400.000 Euro für Forschung an Hochleistungsfasern

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Bildung

Digitalkongress zu Bildungsthemen

Reallabor
  • Klimaschutz

Sechs Millionen Euro für fünf Klima-Reallabore

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Eine Dame wird geimpft.
  • Corona-Impfungen

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Corona-Pandemie

Stipendienprogramm für Künstler startet

Logo der Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen
  • Digitalisierung

Preisverleihung des Schulwettbewerbs „Bildungspartnerschaften digital“

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Künstliche Intelligenz

23 Millionen Euro für Robotik- und KI-Zentrum in Stuttgart

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Corona-Pandemie

Weitere Unterstützung für die Kultur

v.l.n.r.: Martin Lenz, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Finanzministerin Edith Sitzmann, Andreas Felchle, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Gundolf Fleischer, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin Landessportverband Baden-Württemberg
  • Sport

Solidarpakt Sport um weitere fünf Jahre verlängert

Ein Roboter mit künstlicher Intelligenz
  • Hochschulen

Land Spitzenreiter bei Professuren zu Künstlicher Intelligenz

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe
  • Kultur

Dreijährige Interimsintendanz beim Badischen Staatstheater

Ein 13 Jahre alter Schüler arbeitet an einem iPad mit der Lernplattform Moodle.
  • Fernunterricht

Serverkapazitäten von BigBlueButton erweitert

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, arbeitet an einer Tropfenkammer (Symbolbild: © dpa).
  • Hochschulen

Land fördert zusätzliche Kooperative Promotionskollegs