Kunst und Kultur

Birte Werner wird Leiterin des Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung

Dr. Birte Werner

Birte Werner wird Leiterin des neuen Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg. Das Kompetenzzentrum soll die zentrale Einrichtung des Landes für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen sowie Vernetzung im gesamten Themenspektrum der außerschulischen kulturellen Bildung für Kunst- und Kulturakteure werden.

Das neu zu gründende Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg hat eine Leiterin: Dr. Birte Werner, Germanistin und Kunsthistorikerin und derzeitige Programmleiterin Darstellende Künste an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Birte Werner eine hochqualifizierte, erfahrene und vielseitige Persönlichkeit für diese bedeutsame Aufgabe gewinnen konnten. Das Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg liegt mir besonders am Herzen, da wir mit dieser neuen Einrichtung kulturelle Bildung, Vermittlung und Teilhabe als Kernaufgaben von Kulturinstitutionen neu denken, ausbauen und strukturell verankern werden“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Professionalisierung der kulturellen Teilhabe

„Das Kompetenzzentrum ist ein zentraler kulturpolitischer Baustein, um kulturelle Arbeit noch stärker in der Gesellschaft zu verankern, Kulturinstitutionen für ein breiteres Publikum zu öffnen und Strategien der kulturellen Teilhabe umzusetzen“, so Olschowski weiter. Das Land setze mit dieser neuen Einrichtung auch bundesweit ein Zeichen für die Professionalisierung der kulturellen Teilhabe.

Dr. Birte Werner sagte: „Mit dem Kompetenzzentrum wenden wir uns an die Kulturinstitutionen und geben auch allen Kulturschaffenden ein Zuhause, die kulturelle Bildung und Vermittlung in Baden-Württemberg voranbringen wollen. Die Frage, welche Relevanz Kultureinrichtungen diesen Aufgaben beimessen, und ob sie dabei die Teilhabe aller Menschen mit im Blick haben, halte ich für zukunftsentscheidend für sie. Ich freue mich sehr darauf, ihnen mit dem neuen Zentrum Expertise zur Seite zu stellen, ein inspirierendes Programm zu bieten, sie zu unterstützen, zu beraten und in Transformationsprozessen zu begleiten. Es ist mir außerdem wichtig, die vorhandenen Erfahrungen und Kompetenzen der Akteur*innen im Land in einem Netzwerk sichtbar zu machen und den wechselseitigen Austausch zu verstärken.“

Dr. Birte Werner überzeugte mit einer umfassenden beruflichen Erfahrung im Bereich der kulturellen Teilhabe und ihren Vorschlägen zur Entwicklung des Kompetenzzentrums. Sie setzte sich in einem hochkarätigen und auch internationalen Bewerberfeld durch. Der Auswahlprozess wurde extern von Herrn Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, begleitet. Am 1. April 2021 nimmt Frau Dr. Werner ihre Tätigkeit auf. Das Kern- und Aufbauteam soll zeitnah gesucht werden und die Leitung des Zentrums unterstützen.

Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung

Das Kompetenzzentrum Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg wird die zentrale Einrichtung für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen sowie Vernetzung im gesamten Themenspektrum der außerschulischen kulturellen Bildung für Kunst- und Kulturakteure. Mit seinen Angeboten wird es die nachhaltige gesellschaftliche Öffnung von Kunst- und Kultureinrichtungen hin zu Diversität und kultureller Teilhabe voranbringen und neue Modellformate zur Kulturvermittlung entwickeln. Das Kompetenzzentrum versteht sich als Ort des Wissenstransfers, des Austausches und der Vernetzung. Über eigene Förderprogramme werden Projekte zur Kulturvermittlung, kulturellen Teilhabe oder Kooperationen mit Akteuren außerhalb des Kulturbereichs finanziell unterstützt und begleitet.

Durch die Einbindung von Hochschulen und weiteren Partnern gehören Forschung und Evaluierung sowie die Entwicklung von Qualitätsstandards auf wissenschaftlicher und künstlerischer Basis ebenfalls zum Aufgabenspektrum des Kompetenzzentrums für Kulturelle Bildung und Kulturvermittlung. Der Schwerpunkt der Arbeit wird dabei auf praxis- und anwendungsorientierten Programmen und Dienstleistungen liegen. Ein spartenübergreifender Beirat wird das Kompetenzzentrum in seiner Arbeit begleiten. Das Kompetenzzentrum ist organisatorisch dem Landesmuseum Württemberg in Stuttgart zugeordnet. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Fachaufsicht inne, das Landesmuseum Württemberg die Dienstaufsicht. Zur Einbeziehung externer Expertise bei der Aufgabenerfüllung und Entwicklung des Kompetenzzentrums wird ein fachlicher Beirat unter dem Vorsitz von Staatssekretärin Petra Olschowski eingerichtet, der das Kompetenzzentrum beratend begleitet.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Ausbildung

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut auf Ausbildungsreise

Freiwillige Helfer reinigen einen Innenhof der Boeselager-Realschule, die durch die Flutkatastrophe stark beschädigt wurde.
  • Flutkatastrophe

Land unterstützt Rheinland-Pfalz bei Schulpsychologie

Besuch des Ferienbauernhof Lunzenhof in Oberharmersbach im Schwarzwald am 2. August 2021 im Rahmen der Tourismus-Sommerreise
  • Tourismus

Staatssekretär Rapp auf Tourismus-Sommerreise

FM BW,  Ingeborg F. Lehmann Fotodesign
  • Hochbau

Kollegiengebäude II der Uni Freiburg wird weiter saniert

Porträtbild von Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • Tourismus

Rapp auf Tourismus-Sommerreise auf der Schwäbischen Alb

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Projekt „Gutes Schulessen mit kommunalem Konzept“ startet

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Innovation

Innovationscampus in der Rhein-Neckar-Region stellt sich vor

Ein Ausbilder im Garten- und Landschaftsbau (r.) erklärt einem angehenden Gärtner (l.) das Einpflanzen einer Dachbegrünung. (Foto: © dpa)
  • Ausbildung

Ausbildungsoffensive „Restart Ausbildung“

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten
  • Corona-Impfung

Landesweite Impf-Aktionswoche sehr erfolgreich

Ministerin Theresia Bauer
  • Hochschulen

Aufruf zur Rückkehr an die Hochschulstandorte

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Haustiere auch während des Urlaubs gut versorgen

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Künstliche Intelligenz

Land fördert Weiterentwicklung bestehender Lernfabriken

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

  • E-Mobilität

Land setzt Zeichen für klimafreundliche Elektromobilität

  • Verkehr

Erfolgsformel für die Sommerferien: Bahn und Rad

von links nach rechts: Innenminister Thomas Strobl, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Sicherheit

Treffen mit dem Vorarlberger Landeshauptmann

Albrecht Imanuel Schnabel
  • Hochschulen

Ersatzneubau für Technische Hochschule Ulm am Oberen Eselsberg

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Der Zuschauerraum des Stuttgarter Opernhauses.
  • Kunst und Kultur

Stuttgarter Gemeinderat stimmt für Opernsanierung

Ein Analphabet schreibt Sätze zur Übung in ein Schulheft (Bild: © dpa)
  • Bildung

Volkshochschule Schwäbisch Gmünd erhält erstes Alpha-Siegel im Land

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Kultusministerin Theresa Schopper sitzt am Schreibtisch.
  • Schule

Dank für Engagement im vergangenen Schuljahr

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Juli 2021

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

Modernisierung der Dehoga-Akademie in Bad Überkingen gefördert