Hochschulen

90 Stellen an Hochschulen für mehr Studienerfolg und weniger Studienabbrüche

Ein Student lernt in der Bibliothek der Universität Hohenheim in Stuttgart.

Das Land hat an 36 Hochschulen in Baden-Württemberg dauerhaft rund 90 Stellen geschaffen zur optimalen Unterstützung der Studierenden von der Einschreibung bis zum Examen. Damit sollen der Studienerfolg verbessert und die Zahl der Studienabbrüche weiter gesenkt werden.

Mit rund 90 Stellen für mehr Studienerfolg an 36 Hochschulen im Land will das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst helfen, den Studienerfolg und das gute Ankommen im Studium zu verbessern sowie die Zahl der Studienabbrüche in Baden-Württemberg weiter zu senken. Die dauerhaft geschaffenen Stellen helfen den Hochschulen dabei, die Studierenden während ihres gesamten Studierendenlebens von der Einschreibung bis zum Examen optimal zu unterstützen, wie Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zum offiziellen Start des Sommersemesters am 1. April sagte.

„Ziel ist ein optimal abgestimmtes Paket für den individuellen Studienerfolg, für einen guten Start ins Studium und für weniger Studienabbrüche“, erklärte Theresia Bauer. „Wir versprechen uns mit dieser auf Dauer gestellten und verbesserten Personalausstattung noch mehr Qualität für ein besseres Studium und eine erfolgreiche Lehre.“ 

Hochschulfinanzierungsvereinbarung sichert Stellen

Die neuen Stellen konnten dank der neuen baden-württembergischen Hochschulfinanzierungsvereinbarung geschaffen werden. Durch sie konnte das Ministerium den Universitäten, Pädagogischen Hochschulen, Kunst- und Musikhochschulen sowie den Hochschulen für angewandte Wissenschaften und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg rund acht Millionen Euro dauerhaft zur Verfügung stellen. Die Hochschulen erhalten die Möglichkeit, Best-Practice-Maßnahmen insbesondere in der Studieneingangsphase und zur Förderung innovativer Lehr- und Lernformate in der Breite zu sichern. Hierfür wurden an 36 Hochschulen in Baden-Württemberg rund 90 Stellen dauerhaft geschaffen.

Erfolgreiches Studium durch flexible Strukturen und innovative Lehre

Die Expertinnen und Experten auf den neuen Stellen sollen dazu beitragen, das Curriculum optimal zu gestalten und das Studium gut und flexibel nach den Bedürfnissen der Studierenden zu strukturieren. Hierfür strukturieren Hochschulen beispielsweise ihre Studieneingangsphase neu, bieten Brückenkurse oder Workshops an und beraten Studierende individuell. Dabei kooperieren die Studienerfolgs-Expertinnen und -Experten mit den allgemeinen Studienberatungen an den Hochschulen, die weiterhin zentrale Anlaufstelle für alle Fragen vor dem Studium und rund ums Studium sind. Viele Maßnahmen fokussieren außerdem eine innovative Weiterentwicklung von Lehr- und Lernformaten. Vor dem Studium bieten zusätzlich Orientierungstests sowie zahlreiche Maßnahmen zur Studienorientierung Hilfe bei der Studienentscheidung. 

Broschüre: Verlässlichkeit für starke Hochschulen – Die Hochschulfinanzierungsvereinbarung Baden-Württemberg 2021-2025 (PDF)

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Hochschulfinanzierung 2021 bis 2025

Weitere Meldungen

Bescheidübergabe_Förderung_von_LoRaWAN
  • Digitalisierung

Land fördert smarte digitale Städte und Gemeinden

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Juni 2024

  • PODCAST ZUM BUNDESRAT

SpätzlesPress #3: Spacetalks mit Alexander Gerst

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut beim Besuch im KI-Start-up- und Innovationszentrum AI xpress in Böblingen
  • Kreisbesuch

Wirtschaftsministerin besucht Unternehmen im Landkreis Böblingen

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Themenbereich Ernährung in der Erzieherausbildung stärken

Jurastudenten verfolgen in einem Hörsaal an der Universität in Freiburg die Vorlesung. (Foto: dpa)
  • Studium

Erneut steigende Studienanfängerzahlen

Erzieherin und Kind beim Lesen
  • Frühklindliche Bildung

Kita-Kampagne gewinnt „German Brand Award“

AI Incubator 2024, Foto: Cyber Valley
  • Forschung

Start-up-Netzwerk von Cyber Valley wächst weiter

Wort-Bild-Marke der Innovationsallianz Baden-Württemberg
  • Forschung

38,6 Millionen Euro für Forschungsinstitute

Zwei Mädchen bauen einen von einem Tablet aus steuerbaren Roboter in der Grundschule.
  • Digitalisierung

101 Schulen erhalten Robotik-Sets

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Juni 2024

Zwei Grundschüler stehen an einer Straße vor einer Schule.
  • Verkehrssicherheit

Malwettbewerb für Verkehrssicherheit

Bauteil D Hochschule Heilbronn Vorlesungssaal
  • Vermögen und Bau

Saniertes Gebäude D der Hochschule Heilbronn übergeben

Kultusministerin Theresa Schopper (links) und Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Dr. Stefanie Hubig (rechts)
  • Bildung

Bildungsministerinnen tauschen sich aus

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Förderung

„Hydrogen Valley Südbaden“ gefördert

Matthias Zeiser
  • Polizei

Neuer Präsident der Hochschule für Polizei

Kinder einer Kindergartengruppe nehmen in einem Gruppenraum mit ihrern Erzieherinnen an einer Bewegungseinheit mit einem Tuch teil.
  • Frühkindliche Bildung

Förderung von Kita-Betreuungsplätzen

Visualisierung Mensa der Hochschule Aalen von Außen
  • Vermögen und Bau

Neubauten an der Hochschule Aalen

Auf Aspahlt das Logo des Landesprogramms: Wir sind MOVERS – AKtiv zur Schule
  • Radverkehr

Gemeinsam radeln für einen aktiven Schulweg

Staatssekretär Volker Schebesta und Kita-Leiterin Saskia Franz an einem Schreibtisch, auf dem ein Mikrofon steht
  • Frühkindliche Bildung

Podcast zu Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

BW blüht
  • Biodiversität

Gewinner von „Baden-Württemberg blüht“ geehrt

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Forschung

Förderung von vier Innovationscommunities

  • Bildung

Digitalisierung auf der LEARNTEC 2024

Schülerinnen einer siebenten Klasse melden sich während des Deutschunterrichts in einem Gymnasium. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Schule

Stabile Anmeldezahlen bei weiterführenden Schulen

Female speaker giving a talk on corporate business conference. Unrecognizable people in audience at conference hall. Business and Entrepreneurship event.
  • Weiterbildung

Hohe Beteiligung an Weiterbildungen im Land