Wirtschaft

Klimaschutz und nachhaltige Wirtschaft zusammenbringen

Bevor die Bürgerinnen und Bürger in Weilheim an der Teck am 24. April 2022 über die Ansiedelung einer Brennstoffzellen-Fabrik abstimmen, hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann vor Ort eindringlich für das Projekt geworben und versucht, Bedenken von Anwohnerinnen und Anwohnern auszuräumen.

In Weilheim an der Teck im Kreis Esslingen soll eine Fabrik für Brennstoffzellen entstehen. Am 24. April 2022 sind die Bürgerinnen und Bürger von Weilheim aufgerufen, über das neue Gewerbegebiet und damit die Ansiedelung von CellCentric abzustimmen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am 12. April 2022 Weilheim besucht und für den Bau der Brennstoffzellen-Fabrik des Unternehmens CellCentric in Weilheim geworben. An sogenannten Bürgertischen hat er sich nach einem Vor-Ort-Termin auch den Bedenken der Bürgerinnen und Bürger gestellt.

„Mir geht es um eine gute Zukunft für unsere gemeinsame Heimat. Und zu unserer Heimat gehört für mich zweierlei: Die reiche Natur um uns herum, aber auch unsere Wirtschaft, gerade hier bei uns im Südwesten“, sagte Kretschmann. Er hob hervor, dass die Zeit mit dem Klimawandel und dem Krieg in der Ukraine gewaltige Aufgaben für alle bereithalte. Beide Entwicklungen beträfen die Energieversorgung gleichermaßen.

„Auf längere Sicht wird die Reise nur noch in eine Richtung gehen, nämlich in Richtung Erneuerbare Energien“, sagte Kretschmann, dazu gehörten auch die Brennstoffzellen, die in Weilheim gefertigt werden sollen.

Schlüsseltechnologie für die klimaneutrale Welt

Brennstoffzellen seien eine absolute Schlüsseltechnologie für die klimaneutrale Welt von morgen. Der gegenwärtige Wandel habe die Kraft, die Industrielandkarte völlig neu zu schreiben – weltweit und in Deutschland, so Kretschmann.

„Und dabei werden Arbeitsplätze verlorengehen und es werden neue Arbeitsplätze entstehen. Doch es ist nicht gesagt, dass diese neuen Arbeitsplätze auch bei uns entstehen“, warnte Kretschmann. „Denn wenn wir keine neuen Unternehmen von außerhalb gewinnen, und wir dann auch noch unseren alteingesessenen Unternehmen nicht den nötigen Raum geben, dann haben wir richtig schlechte Karten. Wenn wir in Baden-Württemberg auch morgen zu den Gewinnern gehören wollen, wenn wir auch morgen noch gute Arbeitsplätze im Land haben wollen, wenn wir unseren Wohlstand auf eine neue stabile Grundlage stellen wollen, dann müssen wir uns richtig anstrengen. Dann müssen wir die Ärmel hochkrempeln. Müssen uns ein Stück weit neu erfinden. Und dann müssen wir auch mal springen und mutig sein“, rief Kretschmann die Bürgerinnen und Bürger in Weilheim auf.

Naturschutz ist eine Herzensangelegenheit

Kretschmann betonte, dass bei Naturschutz und Flächenverbrauch man auch das Ganze im Blick haben müsse. „Der Naturschutz ist eine Herzensangelegenheit für mich“, so Kretschmann. Aber auch die besten Ideen bräuchten Raum, wenn man sie umsetzen möchte. „Klimaschutz braucht Raum! Denn die Wahrheit ist: Wenn der Klimawandel richtig zuschlägt, dann geht auch für die Arten das Licht aus, die wir schützen wollen.“ Kretschmann machte klar, wenn man nicht schnell genug eine neue, klimaneutrale Wirtschaft baue – wie in Weilheim mit den Brennstoffzellen, werde der Klimawandel die Natur zerstören.

Er hob hervor, dass man sowohl in den Klimaschutz als auch in eine nachhaltige Wirtschaft investieren müsse – eben wie mit dieser Brennstoffzellen-Fabrik. Gleichzeitig investiere Baden-Württemberg auch in den Arten- und Klimaschutz.

Die Bevölkerung entscheidet am 24. April 2022 bei einem Bürgerentscheid, ob ein entsprechendes neues Gewerbegebiet ausgewiesen werden soll. Dem Bürgerentscheid ging eine dialogische Bürgerbeteiligung voraus, bei der die Bürgerinnen und Bürger nicht nach Partei oder Meinung ausgewählt worden sind, sondern rein zufällig per Los, um zu einer sachlichen Diskussion entscheidend beizutragen.

CellCentric ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Daimler Truck und Volvo. Die Firma will nach eigenen Angaben alternative Antriebe für schwere Lastwagen entwickeln. Die mögliche Fabrik soll auf einem 15 Hektar großen Gelände in dem neuen Gewerbegebiet entstehen.

Quelle:

red mit dpa/lsw
Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Kernkraft

Heizrohre im Kernkraftwerk Neckarwestheim überprüft

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Flurneuordnungsverfahren Lauchheim-Röttingen feiert Abschlussfest

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2023

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) im Gespräch mit dem Schweizer Bundespräsidenten Ignazio Cassis (rechts).)
  • Europa

Brückenbauer zwischen der Schweiz und der EU

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

3,1 Millionen Euro für regionale KI-Labs

Euro-Banknoten
  • Steuern

Baden-Württemberg und Bayern begrüßen OECD-Steuerreform

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm.
  • Gesundheit

Erleichterungen bei der Einrichtung von Drogenkonsumräumen

Weissenhof-Ideenwettbewerb 1. Preis: Visualisierung des Empfangs- und Besucherzentrums (Entwurf: Schmutz & Partner mit Scala  und Pfrommer + Roeder, alle Stuttgart)
  • Städtebau

Städtebaulicher Wettbewerb Weissenhof 2027 entschieden

geplantes Regenüberlaufbecken in Bondorf
  • Abwasserreinigung

Land fördert Retentionsbodenfilter in Bondorf

Innenminister Thomas Strobl spricht mit Polizisten (Bild: © dpa)
  • Öffentlicher Dienst

Beschäftigte im öffentlichen Dienst vor Gewalt schützen

Auf dem Bild ist eine Person in Schutzkleidung zu sehen, die an einem chemischen Reaktor in einem Reinraum arbeitet.
  • Gesundheit

Sehr gute Noten für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. Juni 2022

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Schule

Impulsveranstaltung WIR-lernen 4.0-BW

Visualisierung Cyber Valley 1 Tübingen Bauabschnitt
  • Künstliche Intelligenz

Grundsteinlegung Neubau Cyber Valley I in Tübingen

Arbeiter verlegen Rohre für ein Wärmenetz. (Foto: © dpa)
  • Energiewende

Förderung für energieeffiziente Wärmenetze verlängert

Kranz von Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Landesbeauftragter für Vertriebene und Spätaussiedler, am Mahnmal in Bad Cannstatt.
  • Gedenken

Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung

Ein Gaszähler an einer Gastherme.
  • Verbraucherschutz

Unabhängiges Vergleichsportal für Energiepreise gefordert

Das Team des Start-ups Revive, das einen digitalen Kleiderschrank entwickelt hat.
  • Start-up BW

Start-up ReVive überzeugt bei den Sandbox Demo Days

Försterhaus Reute
  • Städtebau

„Neue Ortsmitte“ in Reute erfolgreich abgeschlossen

Blau-gelber Hintergrund und der Registrierungslink zum World CVreativity Forum 2022: www.cwf2022.de
  • Veranstaltung

Creativity World Forum in Stuttgart

Die Bandmitglieder von LaBrassBanda an einem Mercedes-Benz-Oldtimer
  • Kultur

LA BRASS BANDA Konzert im Park der Villa Reitzenstein

  • Podcast

DRUCK SACHE #25 – Quo vadis gesellschaftlicher Zusammenhalt?

Logo der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie
  • Bioökonomie

Vierter Aufruf für das Förderprogramm Bioökonomie