Medienkompetenz

Kinder und Jugendliche für herausragende Medienproduktionen ausgezeichnet

Schülermedienpreis Preisträgerinnen 2020

Die Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg hat neun Medienprojekte mit dem Schülermedienpreis 2020 ausgezeichnet. Da die Preisverleihung dieses Jahr nicht im Neuen Schloss in Stuttgart stattfinden konnte, wurden die Preisträger in den Schulen geehrt – inklusive Videobotschaft des Ministerpräsidenten.

Mehr denn je zeigen aktuelle Ereignisse die hohe Bedeutung der Medien für die Gesellschaft und die großen Chancen, die die moderne Medientechnik bietet. Ein sicherer und erfolgreicher Umgang mit Medien setzt jedoch das Wissen über die Technik sowie die Auseinandersetzung mit den dahinter stehenden Mechanismen und Prozessen voraus. Mit dem Schülermedienpreis Baden-Württemberg zeichnet die Landesregierung im Rahmen der Initiative Kindermedienland deshalb Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren aus, die Medien kreativ nutzen und dabei selbst zu Medienmacherinnen und ‑machern werden.

Die Verleihung der Schülermedienpreise 2020 konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Neuen Schloss in Stuttgart gefeiert werden. Mitarbeiterinnen des Kindermedienlandes besuchten die neun, von einer Fachjury ausgewählten Gewinnergruppen deshalb direkt in den Schulen und hatten neben Preisen und Urkunden auch eine persönliche Botschaft des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann im Gepäck. „Eure Ideen und kreativen Beiträge sind Beispiel für uns alle, wie wir Medien sinnvoll nutzen können. Darauf könnt ihr mächtig stolz sein. Macht weiter so!“ lobte Ministerpräsident Winfried Kretschmann in seiner Videonachricht an die Schülerinnen und Schüler.

Virtual Reality Spiel gewinnt ersten Platz

In der Altersklasse sechs bis zwölf Jahre wurde dieses Jahr der Stop-Motion-Trickfilm „Medien Medley“ der Medien-AG des Lise-Meitner-Gymnasiums Crailsheim mit dem ersten Platz ausgezeichnet. In einem unterhaltsamen Zusammenschnitt präsentiert die Arbeitsgemeinschaft darin ihr Schaffen des letzten Jahres und zeigt, wie vielfältig und spannend praktische Medienarbeit in der Schule sein kann. Auf den Plätzen zwei und drei folgen das Buch „Leon und der Enderle“ der Klassen 6a und 6b der Neurott-Gemeinschaftsschule Ketsch sowie der Trickfilm „Hamster au collège“ einer Schülerin des Zabergäu-Gymnasiums Brackenheim.

In der Altersklasse 13 bis 18 Jahre wurde das selbst programmierte Virtual Reality Spiel „Lost“ eines Schülers des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Weinheim für die Bestplatzierung ausgewählt. In „Lost“ schlüpft der Spieler in die Rolle eines Campers im Wald, der sich der Gefahr durch herannahende Riesenspinnen ausgesetzt sieht. Die weiteren Plätze wurden von dem Film „FakeTube“ des Kinder- und Jugendhaus CAFE RATZ Untertürkheim sowie der Website der crossmedialen Schülerzeitung „Ernschtle" der Ernst Reuter Schule Karlsruhe belegt.

Drei Sonderpreise vergeben

Zusätzlich vergab die Jury drei Sonderpreise: Der Film „J'étais. Je suis. Je serai.“ einer Jugendgruppe aus Öhringen wurde mit dem Preis „Besonderer Mut“ gewürdigt. Ein weiteres junges Filmteam aus Öhringen wurde für den Realfilm „Dependence“ aufgrund seiner „Besonderen Ästhetik“ ausgezeichnet. Der Sonderpreis „Beste Reportage“ ging an das Projekt „Plastik im Fokus“, das von dem Verein Kommunikation & Medien zusammen mit der Hebelschule Freiburg umgesetzt wurde.

Der Schülermedienpreis ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb der Initiative Kindermedienland für Kinder und Jugendliche aus Baden-Württemberg. In der aktuellen Runde wurden 90 Beiträge eingereicht. Die Siegerprojekte kommen aus Öhringen, Brackenheim, Crailsheim, Ketsch, Weinheim, Stuttgart, Karlsruhe und Freiburg.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Schülermedienpreises 2020

Quelle:

MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 25. Januar 2022

Ein junges Mädchen mit Mund-Nasen-Schutz liegt krank auf der Couch.
  • Coronavirus

Land passt Regelungen für Quarantäne und Isolation an

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

  • Wohnungsbau

Mehr Förderung für sozialen Wohnungsbau

Baden-Württemberg Haus
  • Weltausstellung

Ehrentag des Baden-Württemberg Hauses auf der Expo

Fahrzeuge der Polizei stehen am Gelände der Heidelberger Universität. Auf dem Campus hat es einen Amoklauf gegeben. Ein Einzeltäter habe am 24. Januar 2022 mit einer Langwaffe auf mehrere Menschen in einem Hörsaal geschossen und eine Person getötet sowie drei weitere verletzt.
  • Polizei

Amoklauf an der Universität von Heidelberg

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Die deutsche und französische Flagge. (Bild: picture alliance/Rainer Jensen/dpa)
  • Europa

Deutsch-Französischer Tag 2022

Ein Federahannes, eine Rottweiler Narrenfigur, springt in Rottweil beim Narrensprung durch die Luft. (Foto: dpa)
  • Kunst und Kultur

Landespreis für Heimatforschung 2022 ausgeschrieben

Ein Junge wird mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft.
  • Corona-Impfung

Über die Hälfte der Baden-Württemberger geboostert

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Corona-Pandemie

Land will Regelstudienzeit an Hochschulen erneut verlängern

Schreiner bei der Arbeit
  • Handwerk

Land fördert Deutsches Handwerksinstitut

Eine Kuh steht auf einer Weide.
  • Wettbewerb

Schülerwettbewerb im Tierschutz startet

Ein Techniker läuft über ein Dach, auf dem eine Photovoltaik-Anlage montiert wurde. (Bild: © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Klimaschutz

Grüne Energie für die Hochschule für Polizei in Lahr

Ein Prüfstandshandwerker begutachtet am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Raketen-Triebwerk
  • Innovation

Land fördert Aufbau eines Testzentrums beim DLR

Ein Student für Bildhauerei arbeitet in einem Atelier an einer Holzskulptur. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Nochmals mehr als 1.500 Corona-Stipendien für freischaffende Künstler

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 19. Januar 2022

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Hochschulen

Überprüfung von Leistungsbezügen an der Hochschule Esslingen

Das Logo von Invest BW
  • Innovationen

Unternehmensförderung für innovativen Klimaschutz startet

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Hochschulen

Klimaschutzmanagerinnen und -manager für Hochschulen im Land

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Bund passt Impfstatus bei Johnson & Johnson an

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Land geht weiter entschieden gegen Hasskriminalität vor

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Hahn-Schickard-Institut in Villingen-Schwenningen gefördert