Klimagipfel

Aufruf an deutsche Nachhaltigkeits-Scale-ups

Das Wort-Bild-Logo des CivTech Alliance Global Scale-Up Programmes.

Deutsche Nachhaltigkeits-Scale-ups sind aufgerufen zur Mitwirkung am internationalen Innovationsprogramm der CivTech Alliance mit Blick auf den Klimagipfel der Vereinten Nationen im November 2021 in Glasgow.

Alle deutschen Scale-ups der Bereiche Umwelt, Lebensmittelnutzung und Verkehr sind herzlich dazu aufgerufen, am internationalen Innovationsprogramm der CivTech Alliance mit Blick auf die COP26, den UN-Klimagipfel im November 2021 in Glasgow, mitzuwirken.

Attraktive Angebote für Scale-ups

Durch das CivTech Alliance COP26 Global Scale-up Programme besteht die einmalige Chance, im Rahmen eines globalen Innovationsprogramms, mit den eigenen Lösungen zur Überwindung der Klimakrise beizutragen. Bewerbungen orientieren sich an drei Herausforderungsfeldern im Bereich der Kernthemen der COP26 und werden mit Hilfe des Programms weiterentwickelt:

Teil des Programmangebots sind Networking, Einblicke in unterschiedliche internationale Innovationsökosysteme, eine einzigartige internationale Plattform, Zugang zu Entscheidungsträgerinnen und -trägern, vielseitige Inspiration und noch vieles mehr.

Bewerbung

Bewerben sollten sich Scale-ups (reifere Start-ups), die …

  • ...sich den globalen Herausforderungen der Klimakrise stellen,
  • …ihre innovativen Ideen Regierungen und Investoren vorstellen wollen,
  • …einen Zugang zu internationalen Innovationsökosystemen anstreben,
  • …neue internationale Kontakte knüpfen wollen,
  • …Lust auf eine virtuelle Weltreise zu globalen Innovationshotspots haben.

Bewerbungsschluss ist der 25. Juli 2021. Weitere Informationen

Das Programm

Für das Programm haben sich elf Regierungen und Institutionen aus zehn Ländern zusammengeschlossen, um im Vorfeld und während der COP26 im November in Glasgow ein einzigartiges Programm anzubieten und gemeinsam den Kampf gegen die Klimakrise anzugehen.

Bis Anfang August werden aus den Bewerbungen bis zu 18 Scale-ups zur Teilnahme am Programm ausgewählt. Diese Scale-ups durchlaufen bis zur COP im November einen Innovationsprozess. Herzstück des Innovationsprozesses stellt die sieben- bis achtwöchige globale, virtuelle Scale-up Safari im September und Oktober dar, die wöchentlich durch jedes teilnehmende Land rotiert und Zugang zu Regierungen, Expertinnen und Experten und Unternehmen der jeweiligen Länder bietet.

Vom 1. bis 8. November 2021 gibt es für die Scale-ups dann die Möglichkeit, ihre weiterentwickelten Lösungen auf der COP im Rahmen eines Demo-Tags zu präsentieren.

Das InnoLab_bw ist Partner des Wettbewerbs und begleitet die Scale-up Safari als Gastgeber im Herbst.

CivTech Alliance COP26 Global Scale-up Programme

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Energiewende

Vermarktungsoffensive Windkraft im Staatswald beschlossen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Juli 2021

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung im Land für 2020

Ministerin Thekla Walker, MdL
  • Klimaschutz

Sommertour 2021 von Thekla Walker und Andre Baumann

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

Modernisierung der Dehoga-Akademie in Bad Überkingen gefördert

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Das Logo von Invest BW
  • Innovation

Weitere 200 Millionen Euro für Förderprogramm Invest BW

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfen

Land führt „Tourismusfinanzierung Plus“ fort

Landrat Helmut Riegger und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen vor einem großen Bagger. Im Hintergrund sieht man den eingezeichneten Tunnel der Hermann-Hesse-Bahn.
  • Verkehr

Anstich des Neubautunnels der Hermann-Hesse-Bahn in Ostelsheim

Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg mit einer Pipette. (Bild: picture alliance/picture alliance / dpa)
  • Innovation

Zusätzliche Mittel für Forschung und Innovation

Symbolbild Quantencomputer
  • Innovation

Innovationspark Künstliche Intelligenz kommt nach Heilbronn

Windräder drehen im Wind. (Bild: © dpa)
  • Energiewende

Baden-Württemberg liegt beim Windkraftausbau bundesweit auf Platz fünf

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Verkehr

Fußverkehrs-Check in Malsch

Eröffnung Gameshub Heidelberg
  • Lernspiele

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Künstliche Intelligenz

„KI-Champions Baden-Württemberg 2021“ ausgezeichnet

Blick aus dem Cockpit eines Hubschraubers auf einen überschwemmten Fluss.
  • Steuern

Steuerliche Erleichterungen für Hilfen an Flutopfer

Zwei Smartphones mit Luca-App, Informationen zu Restaurantbesuch auf Display
  • Coronavirus

Gemeinsame Erklärung zur Luca-App unterzeichnet

Ein Mann sitzt mit einem Tablet im Wohnzimmer (Bild: © StockRocket - stock.adobe.com)
  • Weiterbildung

Land fördert digitale Ausstattung der kirchlichen Erwachsenenbildung

von links nach rechts: Helga Linsler, Staatssekretär Rudi Hoogvliet und Norbert Linsler
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Helga und Norbert Linsler

Ein Tabletcomputer ragt in einem Klassenzimmer aus der Tasche einer Schülerin. (Foto: © dpa)
  • Schule

Realschulen stellen Ergebnisse des Digitalisierungsprojekts vor

Minister Hermann sitz zusammen mit dem Wanderjournalist und schauen den neuen bwegt-Reiseführer an.
  • Tourismus

Kurzurlaub – ganz nah mit dem Nahverkehr

Der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes an 26 verdiente Persönlichkeiten

  • Corona-Impfung

Impfungen sind wichtigster Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin Handelskammer beider Basel (rechts)
  • Zusammenarbeit

Wirtschaft und Politik im Dreiländereck setzen Zeichen für bilateralen Weg