Auszeichnung

Verdienstkreuz am Bande für Laura Halding-Hoppenheit

„Laura Halding-Hoppenheit hat mit ihrem Engagement vielen Menschen neuen Lebensmut und Selbstvertrauen geschenkt, Perspektiven eröffnet und sie auf ihrem Weg begleitet“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski anlässlich der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande an Laura Halding-Hoppenheit im Neuen Schloss in Stuttgart.

Frau Halding-Hoppenheit kam aus Rumänien als Akademikerin nach Hamburg, um dort zunächst zu promovieren. Seit mehr als 35 Jahren engagiert sie sich in der Homosexuellen-Szene in Stuttgart. 1989 übernahm sie den Kings Club, der 1977 als erstes Szenelokal für Schwule in Stuttgart eröffnet wurde. Später folgten weitere Lokale in der Stadt. „Das war zu dieser Zeit etwas ganz Besonderes, denn Schwulsein war ein absolutes Tabu – und dass eine Frau sich in diese Szene mischt, erst recht“, so Murawski. Als Anfang der 1980er Jahre das Thema Aids und HIV akut wurde, gründete Frau Halding-Hoppenheit eine Selbsthilfegruppe in Stuttgart. Auch deutschlandweit kämpft sie bis heute gegen Vorurteile und Diskriminierung. So arbeitet sie eng mit der Deutschen Aids-Hilfe zusammen, zu deren Ehrenmitgliedern sie zählt.

In ihrer Funktion als eine der Vorsitzenden des Stuttgarter Vereins `Lagaya e.V., Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen´ unterstützt Laura Halding-Hoppenheit die Arbeit mit weiblichen Prostituierten durch die Finanzierung einer Streetworkerin, die sich im Rahmen der gemeinsamen Anlaufstelle für Prostituierte in Stuttgart insbesondere um Prostituierte aus Osteuropa kümmert.

Darüber hinaus unterstützt Frau Halding-Hoppenheit seit vielen Jahren den schwul-lesbischen Sportverein Abseitz Stuttgart e.V. Sie ist Bezirksbeirätin in Stuttgart-Nord, kandidiert erneut für den Stuttgarter Gemeinderat und engagiert sich als Bürgerin bei Stuttgart 21. Außerdem setzt sie sich für die Initiative zur Einrichtung einer NS-Gedenkstätte im ehemaligen „Hotel Silber“ in Stuttgart ein.

„Laura Halding-Hoppenheit wird zu Recht als `Mutter der Schwulen´ bezeichnet. Denn sie gibt ihren `Kindern´, wie sie sie nennt, Schutz und Geborgenheit. Sie holt diejenigen, die am Rande stehen, in die Mitte und baut damit Angst und Vorbehalte gegenüber den vermeintlichen Randgruppen ab. Das ist für mich ein unverzichtbares Zeichen bürgerschaftlichen Engagements“, betonte Staatssekretär Murawski.

Mediathek: Bilder zum Herunterladen

Winfried Kretschmann legt im Landtag seinen Amtseid als Ministerpräsident ab.
  • Landesregierung

Kretschmann als Ministerpräsident wiedergewählt

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg halten bei der Präsentation den Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg in den Händen.
  • Neue Landesregierung

Jetzt für morgen – Das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Volkert Vorwerk aus Karlsruhe

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (links) und Prof. Dr. Andreas Krautter (rechts) mit der Urkunde zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes für Prof. Dr. Manfred Krautter

Drei Personen aus dem Film sind nebeneinander abgebildet. Dazu ein Schriftzug „Ankündigung und Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg““, das Landeswappen und das Jubiläumslogo.
  • Jüdisches Leben

Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg“

Eine Person nimmt bei einem Abendessen während des Fastenmonats Ramadan eine Dattel aus einer von mehreren Essensschalen. Dazu Schriftzüge „Stand und Herausforderungen für die muslimische Krankenhausseelsorge“ und „Veranstaltung der Landesregierung anlässlich des muslimischen Fastenmonats Ramadan mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann“.
  • Ramadan

Austausch zu muslimischer Krankenhausseelsorge

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Studie zu antisemitischen Einstellungen vorgestellt

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Innovation

Erfolgsfaktoren für öffentliche Innovationslabore

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Interview

„Der Lernprozess endet nicht“

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Fünftes Bürgerforum Corona

Eine Kerze brennt in einem Fenster als Zeichen des gemeinsamen Gedenkens im Rahmen der Aktion "#lichtfenster" für die Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.
  • Gemeinsamer Aufruf

Gedenken an die Todesopfer der Corona-Pandemie

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer.
  • Corona-Hilfen

Härtefallhilfen und Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer
  • Gleichberechtigung

Land unterstützt Forschungsprojekt zum Leben lesbischer Frauen

Ministerpräsident Markus Söder (l) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im April 2020.
  • Corona-Massnahmen

Söder und Kretschmann fordern konsequente Umsetzung der Notbremse

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Landesverwaltung

Mit wenigen Klicks zu verständlichen Texten

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnung

Land beharrt auf Einhaltung der Notbremse in den Stadt- und Landkreisen

© j-mel – stock.adobe.com
  • Mobilität

Land unterstützt Aufbau eines Datenraums Mobilität

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Viertes Bürgerforum Corona zum Thema Testen

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Corona-Verordnung

Maskenpflicht an Grundschulen und Wechselunterricht für 5. und 6. Klasse

Hand in Hand läuft ein schwules Paar über die Straße (Symbolbild).
  • Forschung

Wissenschaftliche Aufarbeitung homosexueller Lebensgeschichten

  • Zukunftslabor

Mitmachen beim 48-Stunden-Sprint von „UpdateDeutschland“

Logo „VivelaWir. Grenzenlose Partnerschaft“ auf der Internetseite „VivelaWir“ der Partnerschafts-Konzeption Baden-Württemberg & Frankreich
  • Europa

Erster Zukunftsdialog für Kommunalpartnerschaften mit Frankreich

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Corona-Hilfen

Weiteres Hilfspaket zur Entlastung von Familien

Menschen spiegeln sich in einem Fenster mit einer europäischen Flagge im Europäischen Parlament (Bild: picture alliance/Olivier Hoslet/EPA/dpa)
  • Europa

Fördermittel für grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Tasten einer beleuchteten Tastatur. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Digitalisierung

Baden-Württemberg gestaltet aktiv den digitalen Wandel