Landwirtschaft

Landwirtschaftskalender 2021 vorgestellt

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)

Landwirtschafts- und Kultusministerium haben den Landwirtschaftskalender 2021 vorgestellt. Der Kalender bringt Kindern die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern nahe und schafft Bewusstsein für nachhaltige Landwirtschaft und regionale Lebensmittel.

„Gerade in diesen Zeiten wird den Menschen wieder bewusst, wie wichtig die Versorgung mit regionalen Lebensmitteln spielt. Woher diese kommen und welche harte Arbeit oft für deren Produktion aufgewendet werden muss, ist aber in der Gesellschaft heute leider oft nicht mehr präsent. Mit dem neuen Landwirtschaftskalender wollen wir Kindern in der Grundschule die Landwirtschaft im Jahresverlauf näherbringen und damit wieder mehr Verständnis für die Arbeit unserer Bäuerinnen und Bauern schaffen. Mit dem dazugehörigen Begleitbuch erhalten auch Lehrerinnen und Lehrer Hintergrundinformationen oder Anregungen, wie zum Beispiel das Thema Tierhaltung im Unterricht umgesetzt werden kann“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk.

Hilfsmittel für Lehrkräfte

Auch Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hob die Bedeutung hervor, Kindern frühzeitig Einblicke in die Arbeit einer Landwirtin oder eines Landwirts zu ermöglichen, zum Beispiel mithilfe des Landwirtschaftskalenders. Denn gerade im Hinblick auf die Bedeutung einer nachhaltigen Landwirtschaft sei es elementar, das gesellschaftliche Bewusstsein für regionale Lebensmittel zu stärken: „Dass die Erdbeere eigentlich keine Beere ist oder jeder dritte Apfel aus Deutschland in Baden-Württemberg gewachsen ist: Mit dem Wissen aus dem Landwirtschaftskalender können die Kinder sicher bei ihren Familien auftrumpfen. Er zeigt den Kindern jedoch nicht nur interessante Fakten über das landwirtschaftliche Jahr mit seinen Jahreszeiten. Im Schulalltag erhalten die Lehrkräfte damit weitere Hilfsmittel für die konkrete Umsetzung der Leitperspektiven Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Verbraucherbildung, die in den Bildungsplänen seit langem verankert sind. Der Kalender und seine Begleitmaterialien fügen sich darin ideal ein – spannende Zahlen und Fakten inklusive.“

Kindgerechte Aufarbeitung landwirtschaftlicher Themen

Der Landwirtschaftskalender zeige die Vielfalt der Landwirtschaft auf und stelle einzelne Aspekte kindgerecht aufgearbeitet und am Jahreslauf orientiert dar. Im Fokus stehen dabei der Anbau und die Ernte von Nutzpflanzen, deren Vermarktung und die Tierhaltung. Der Kalender ist geeignet für den Einsatz in der dritten und vierten Klasse. Unter Einbeziehung des Kalenders könnten im Unterricht am Beispiel der Landwirtschaft verschiedene Perspektiven des Sachunterrichts aufgegriffen und miteinander verknüpft werden. „Gezielte Einblicke in regionale und nachhaltige Aspekte der Landwirtschaft können zur Entwicklung eines verantwortungsbewussten Verbraucherverhaltens beitragen und die Wertschätzung für die Arbeit von Landwirtinnen und Landwirten fördern“, so Minister Hauk. Auch mit Blick auf den Umwelt- und Naturschutz könne der Kalender spielerisch das Interesse der Kinder wecken.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landwirtschaftskalender

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Corona-Pandemie

Weitere Öffnungsschritte für Schulen ab dem 15. März

Theresia Bauer informiert sich im Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie
  • Corona-Forschung

Umfassende Strategie zur Überwachung und Kontrolle von Mutationen

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Weidehaltung

Tote Schafe in der Gemeindeebene von Singen gefunden

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Förderpreis „Bestes Bio-Betriebskonzept Baden-Württembergs“ ausgeschrieben

Unterzeichnung der Grundsatzvereinbarung zu den Öko-Feldtagen 2023
  • Landwirtschaft

Öko-Feldtage 2023 in Baden-Württemberg

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Bildung

Landesstrategie zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener vorgelegt

Eine Sänger singt in einem Versuchsaufbau, bei dem Reichweiten der Aerosole gemessen werden.
  • Coronavirus

Land fördert Forschungsprojekt Luftreinigung und Aerosole

Streuobstwiese
  • Artenschutz

Tag des Artenschutzes

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Abschlussbericht des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Fünfter Förderaufruf der Europäischen Innovationspartnerschaft

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Lockdown führt nicht zu mehr Arbeitslosigkeit

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Textilforschung

400.000 Euro für Forschung an Hochleistungsfasern

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Bildung

Digitalkongress zu Bildungsthemen

Reallabor
  • Klimaschutz

Sechs Millionen Euro für fünf Klima-Reallabore

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Weidehaltung

Totes Schaf in der Gemeindeebene von Steinen gefunden

Eine Dame wird geimpft.
  • Corona-Impfungen

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Landwirtschaft

Gespräch zu Perspektiven für Schweineproduktion und -vermarktung

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Herdenschutz

Mehr Geld für den Wolfsschutz

Logo der Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen
  • Digitalisierung

Preisverleihung des Schulwettbewerbs „Bildungspartnerschaften digital“

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Künstliche Intelligenz

23 Millionen Euro für Robotik- und KI-Zentrum in Stuttgart

Ein Roboter mit künstlicher Intelligenz
  • Hochschulen

Land Spitzenreiter bei Professuren zu Künstlicher Intelligenz

Limpurger Rinder stehen auf einer Weide. (Bild: dpa)
  • Tierschutz

Tierschutzpreis 2021 ausgeschrieben

Eine junge Frau bei einer Übung der freiwilligen Feuerwehr.
  • Zusammenhalt

Ideenwettbewerb zum Ehrenamt verlängert

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Wolfsnachweis in der Gemeindeebene Mudau durch Blutstropfen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Erreichbarkeitsmodell nimmt Formen an