Naturschutz

„Erlebnispfad für Blinde“ im Naturpark Südschwarzwald

Eine Rentnerin steht neben einem Sehbehinderten, der eine Blindenbinde trägt. (Foto: dpa)

Im Löffinger Stadtwald ist er der landesweit erste „Erlebnispfad für Blinde“ eröffnet worden. Das Gebiet gehört zum Naturpark Südschwarzwald.

Gemeinsam mit Landrätin Dorothea Störr-Ritter und Bürgermeister Tobias Link hat Staatssekretär Andre Baumann in Löffingen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald den landesweit ersten „Erlebnispfad für Blinde“ offiziell eröffnet.

„Das Wunderbare an der Natur ist, dass sie alle unsere Sinne anspricht“, sagte Baumann im Rahmen der Feierstunde. „Wir können den Duft von Blumen oder frischgemähtem Gras riechen, den Gesang der Vögel und das Summen der Bienen hören, wir können den Wind auf der Haut oder die raue Rinde eines Baumes unter den Händen spüren. All diese großartigen Momente dürfen auch unsere sehbehinderten Mitmenschen auf dem Naturerlebnispfad genießen.“  

Für den Umweltstaatssekretär ist der Erlebnispfad für Blinde ein echtes Vorzeigeprojekt: „Es freut mich sehr, dass die Stadt Löffingen die Initiative ergriffen und mit dem Naturerlebnispfad ins Leben gerufen hat. Der Pfad ermöglicht Menschen mit Behinderungen ein umfassendes Naturerlebnis und trägt damit gleichermaßen zum Umweltschutz und zur Inklusion bei.“ Er hoffe, dass das Projekt im ganzen Land Schule machen werde und vielerorts ähnliche Angebote entstehen, so Andre Baumann.

Erlebnispfad für Blinde

Der Erlebnispfad für Blinde geht auf eine Initiative der Stadt Löffingen zurück. Er wurde mit Mitteln des Naturparks Südschwarzwald gefördert.

Der zehn Meter lange Weg im Löffinger Stadtwald wurde im vergangenen Jahr durch den Forst und den Bauhof der Stadt angelegt. Der Pfad ist mit zahlreichen Aluminiumplatten bestückt, auf denen in Blindenschrift das Erlebte oder Getastete wie Tannenzapfen, Sonnenblumenkerne, Moos oder Kastanien beschrieben ist. Der Boden ist mit Hackschnitzeln, Rasen, Kies, Rindenmulch und Tannenzapfen belegt. Ein besonderes Erlebnis ist die Tafel mit den Vogelstimmen, auf der fünf heimische Vögel beschrieben werden. Auf Knopfdruck ist der Gesang des Rotkehlchens und Kuckucks, der Ruf des Auerhuhns, des Mäusebussards oder des Steinkauzes zu hören.

Naturpark Südschwarzwald: Erlebnispfade

Ein Junge klettert auf einem Indoor-Spielplatz über ein Kletternetz.
  • Richtlinien

Freizeitspaß und Infektionsschutz

Eine Gruppe von Menschen fährt Achterbahn in einem Erlebnispark.
  • Coronavirus

Öffnung von Freizeitparks

Symbolbild: Ein Mitarbeiter kontrolliert energietechnische Versorgungsrohre. (Bild: Hannibal Hanschke / dpa)
  • Gewässerschutz

Land fördert Bau eines Stauraumkanals in Herbrechtingen

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Tourismusminister zur Öffnung von Bädern

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Stabilisierungshilfe für Hotel- und Gaststättengewerbe

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner mit Atemschutzmaske beim Telefonieren
  • Gesundheitsschutz

Präventionsparadoxon und Lockerungsdiskussionen

Wolf
  • Artenschutz

Wolfsverdacht in der Gemeinde Münstertal

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Corona-Verordnung für Beherbergungsbetriebe

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Tag der Biologischen Vielfalt jährt sich zum 20. Mal

Obst und Gemüse liegen auf einem Tablett mit der Aufschrift „Natürlich. VON DAHEIM“
  • Regionalkampagne

Auch Ferienhöfe ab sofort in „Von Daheim BW“-App vertreten

  • Corona-Hilfen

1,5 Milliarden Euro für weitere Corona-Hilfen

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

330 Millionen Euro Soforthilfen für das Gastgewerbe

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Erneut Wolf im Südschwarzwald nachgewiesen

Ein Imker zeigt eine Wabe mit Drohnenbrut von Bienen. (Foto: © dpa)
  • Biodiversität

Weltbienentag am 20. Mai

Tourismusminister Guido Wolf (l.) und Gastwirtin Birgit Grupp (r.) vom Wirtshaus Paulaner am alten Postplatz in Stuttgart präsentieren eine Plakatkampagne (Bild: Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Wiedereröffnung der Speisegastronomie

  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Weitere vorsichtige Lockerungsschritte

Die MS Sonnenkönigin fährt auf dem Bodensee (Foto: © dpa)
  • Tourismus

Fahrgastschifffahrt ab 18. Mai erlaubt

Kinder spazieren über einen Feldweg im Naturpark Schönbuch (Bild: © dpa).
  • Tourismus

Tourismusinfrastrukturprogramm 2021 ausgeschrieben

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO). (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Besuchsverbote in Krankenhäusern und Pflegeheimen werden gelockert

Drei Mädchen fahren mit einer kleinen Kutsche über einen Bauernhof. (Foto: dpa)
  • Tourismus

Urlaub auf dem Bauernhof ab 18. Mai wieder möglich

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Schrittweise Öffnung von Gastronomie und Beherbergungsbetrieben

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Wolf reißt zwei Ziegen in Münstertal

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Erneut Wolf im Südschwarzwald nachgewiesen