Kunst und Kultur

Bundesverdienstkreuz für Petra Bewer

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)

Petra Bewer hat für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement für Stuttgarts Kulturszene das Bundesverdienstkreuz erhalten. Sie hat unverzichtbare Impulse für die Entwicklung der Stuttgarter Kulturlandschaft gesetzt und den Dialog über Spartengrenzen hinweg vorangetrieben.

Für ihr herausragendes Engagement in der Kultur- und Literaturszene Stuttgarts ist Petra Bewer mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. „Petra Bewer hat in den vergangenen Jahren den Dialog und Diskurs zwischen verschiedensten Akteurinnen und Akteuren der Kultur intensiv vorangetrieben und so unverzichtbare Impulse für die Entwicklung der Stuttgarter Kulturlandschaft gesetzt“, sagte Staatssekretärin Petra Olschowski. „Vernetzung, Kooperation und fachlich motivierter Austausch waren und sind ihr ein Anliegen, um unterschiedliche Sichtweisen zusammen zu bringen und so größtmöglichen Mehrwert für alle zu generieren.“

Petra Bewer ist nicht nur Antiquarin sowie Coach- und Kommunikationsberaterin, sondern auch ehrenamtliches Mitglied in relevanten Arbeitskreisen und Vereinen im Bereich Kultur und Literatur in Stuttgart und Umgebung. Unter anderem ist sie seit 2009 Mitglied und Sprecherin der Sachkundigen Bürgerinnen und Bürger im Ausschuss für Kultur und Medien des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart und trägt dadurch in außergewöhnlichem Maße zur Entwicklung der Stuttgarter Kulturlandschaft bei. In diesem Zusammenhang hat sie den zweijährigen Prozess „Kultur im Dialog“ mitgestaltet, um kulturelle Leitlinien für die Stadt im Dialog zwischen Kulturschaffenden, Bürgerinnen und Bürger, Stadträtinnen und -räten sowie der Kulturverwaltung zu erarbeiten.

Besonders wichtig ist ihr Engagement für das Literaturhaus Stuttgart, dessen Freundeskreis sie mitgegründet hat und heute vorsteht. Sie ist die Initiatorin der Antiquaria-Messe in Ludwigsburg und des Vereins Buchkultur e.V., der den jährlichen Antiquaria-Preis verleiht, und Mitveranstalterin des Neuen Montagskreises im Theaterhaus Stuttgart. Darüber hinaus ist sie in zahlreichen weiteren Vereinen, Beiräten und Freundeskreisen im Bereich Kunst und Kultur engagiert.

Petra Bewer

Petra Bewer studierte von 1971 bis 1974 zunächst Maschinenbautechnik und anschließend bis 1978 Pädagogik. Seit 1980 ist sie selbstständige Antiquarin. Von 1980 bis 1994 war sie Mitgründerin und Mitinhaberin des Antiquariats Alt-Hoheneck, Ludwigsburg. 1986 bis 1994 war sie Mitgründerin und Mitveranstalterin des Alt-Hohenecker Büchermarktes und von 1992 bis 1994 Mitgründerin, Mitinhaberin und Auktionatorin des Auktionshauses „Bewer-Beuttler-Kolb“.

Von 1995 bis 2001 organisierte sie die Büchertage für die Städte Calw, Waiblingen und Ettlingen und war von 2001 bis 2005 Initiatorin und Mitorganisatorin der Stuttgarter Buch- und Medienmeile. 1987 rief Petra Bewer die jährlich stattfindende Antiquariatsmesse „Antiquaria“ in Ludwigsburg ins Leben und veranstaltet diese seither. Sie ist seit 1995 Inhaberin des Architektur-Antiquariats Petra Bewer, Stuttgart. 1995 bildete sie sich in Kommunikationsberatung, Coaching und psychologischer Beratung fort und ist seit 1998 als Coach und Kommunikationsberaterin tätig. In den Jahren 2013/2014 absolvierte sie zusätzlich eine Weiterbildung zur „Leitung Runder Tische“.

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Korn

Ein Leichtathlet auf einer Laufbahn (Bild: © picture alliance/Stefan Sauer/dpa)
  • Spitzensport

Austausch zur Vereinbarung von Spitzensport und Schule

Eine Mitarbeiterin des Kunstmuseums in Stuttgart geht durch eine Ausstellung.
  • Kunst und Kultur

Gründung der Museumsakademie Baden-Württemberg

Kinder aus dem ukrainischen Schaschkiw sitzen nach ihrer Ankunft mit dem Zug am Berliner Hauptbahnhof auf Bänken.
  • Ukraine-Krieg

Infoveranstaltung zu Auswirkungen von Flucht und Trauma auf Kinder und Jugendliche

Historische Weinbrennerkelter in der Ortsmitte von Kämpfelbach-Bilfingen
  • Städtebau

„Ortsmitte Bilfingen“ in Kämpfelbach erneuert

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 17. Mai 2022

Die Hochburg bei Emmendingen bietet einmalige Einblicke in die Geschichte des Burgen- und Festungsbaus eines halben Jahrtausends.
  • Tourismus

Akzeptanz für Tourismus im Land stärken

Das Neue Schloss und die Jubiläumssäule in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Kultur

Neues Schloss öffnet bei Langer Nacht der Museen

Euro-Banknoten
  • Steuern

Einnahmen bleiben laut Mai-Steuerschätzung stabil

Gruppe tanzender Menschen auf einer Bühne
  • Kunst und Kultur

Innovationsfonds Kunst 2022

Holzbau
  • Holzbau-Offensive

Tag der Städtebauförderung in Lörrach

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Einweihung einer Photovoltaik-Anlage auf einem Feld mit Apfelbäumen in Kressbronn am Bodensee.
  • Erneuerbare Energien

Sonnenstrom und sonnengereifte Äpfel

Gruppenbild der Teilnehmenden an der Jugend- und Familienministerkonferenz 2022 in Berlin
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Aufarbeitung des Leids der Verschickungskinder

  • Prävention

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europäische Union

Baden-Württembergs Vorschläge zur Zukunft der EU

Schlossfestspiele Zwingenberg
  • Kunst und Kultur

Höherer Zuschuss für Schlossfestspiele Zwingenberg

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

G7-Agrarministertreffen in Stuttgart

  • Heimattage

Baden-Württemberg-Tage in Offenburg

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflege am 12. Mai 2022

Das Neue Schloss in Stuttgart wird in den Farben gelb und blau der Flagge der Ukraine angestrahlt.
  • Ukraine-Krieg

Bericht aus der Lenkungsgruppe „Ukraine“ vom 11. Mai 2022

  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 10. Mai 2022

  • Nahverkehr

Fahrplan für den Nahverkehrsausbau

Theresia Bauer hält eine Rede vor Studenten in den USA
  • Hochschulen

Bauer bei Abschlussfeier der University of Connecticut

Polizeikräfte bei einem Einsatz im Fußballstadion.
  • Polizei

Fünf Jahre Stadionallianzen im Land

Ein Boot segelt vor Fischbach bei Friedrichshafen auf dem Bodensee, während im Hintergrund das Schweizer Ufer und die Alpen zu sehen sind (Bild: © dpa).
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

50 Jahre Internationale Bodensee-Konferenz