Abwasser

Abwasserbeseitigung im Land auf hohem Niveau

Eine Kläranlage (Symbolbild: Patrick Seeger/dpa)

Die Abwasserbeseitigung im Land befindet sich mittlerweile auf einem hohen Niveau. Das erklärte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Veröffentlichung des Lageberichts Kommunales Abwasser 2019. Gleichwohl besteht weiterer Handlungsbedarf.

Das Umweltministerium hat seinen aktuellen Bericht über den Stand der Abwasserbehandlung im Land veröffentlicht. Er informiert über die Themenbereiche:

  • Öffentliche Kanalisation und Regenwasserbehandlung

  • Reinigungsleistung und Energieeffizienz der Kläranlagen
  • Maßnahmen zur Elimination von Spurenstoffen
  • Umgang mit Klärschlamm
  • Investitionen und staatliche Förderung in der Abwasserbeseitigung.

„Wir haben in den vergangenen Jahren viel in den Ausbau und die Modernisierung der Abwasseranlagen in unseren Kommunen investiert“, sagte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Veröffentlichung des Lageberichts. „Und wir haben viel erreicht. Die Abwasserbeseitigung im Land befindet sich mittlerweile auf einem hohen Niveau.“ Das wirke sich positiv auf die Wasserqualität in den Flüssen und Seen im Land aus. „Dennoch müssen wir noch besser werden.“

Zukünftige Herausforderungen: Spurenstoffe und Klimawandel  

Ein Ziel sei es, die Gewässer in den „guten Zustand“ zu bringen, den die Wasserrahmenrichtlinie fordere, so der Minister. „Dazu müssen das Land und die Kommunen auch in den kommenden Jahren erhebliche Summen in die Hand nehmen. Ich denke dabei vor allem an den Ausbau der Kläranlagen zur weitergehenden Phosphorelimination. Aus Vorsorgegründen treiben wir auch den Ausbau mit einer sogenannten vierten Reinigungsstufe zur Spurenstoffelimination voran.“ Darüber hinaus erfordere eine zukunftsfähige Abwasserbeseitigung verfahrenstechnische und betriebliche Umstrukturierungen.

Handlungsbedarf sieht Franz Untersteller auch im Hinblick auf den Klimawandel: „Wir müssen unsere Entwässerungssysteme auf den Klimawandel und seine Auswirkungen vorbereiten.“ Im Fokus stehe Bewältigung von Starkregenereignissen. „Das ist für mich eine der zentralen Aufgaben, denen wir uns in Zukunft verstärkt widmen müssen“, betonte der Umweltminister. „Die Kommunen sind besonders wichtige Akteure, wenn es darum geht, die Risiken von Starkregenereignissen zu managen. Mit unserem Leitfaden ‚Kommunales Starkregenrisikomanagement in Baden-Württemberg‘ unterstützen wir sie bei der Analyse der Gefahren und Risiken sowie bei der Erstellung entsprechender Handlungskonzepte.“ 

Lagebericht Kommunales Abwasser 2019 online verfügbar 

Mit der Veröffentlichung des Berichts folgt das Umweltministerium einer Verpflichtung aus der Kommunalabwasserrichtlinie der Europäischen Union. Danach müssen die zuständigen Behörden alle zwei Jahre einen Lagebericht über die Beseitigung von kommunalen Abwässern und Klärschlamm in ihrem Zuständigkeitsbereich veröffentlichen. 

Umweltministerium: Lagebericht Kommunales Abwasser 2019 (PDF)

Umweltministerium: Abwasser

Logo der Regionalen Kompetenzstellen des „Netzwerks Energieeffizienz“ (KEFF)
  • Energie

Kompetenzstellen Energieeffizienz starten zweite Förderphase

Als Stammkunde im Sommer durchs ganze Land (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Nahverkehr

Kostenlos im Sommer durchs ganze Land

Baden-Württemberg, Neckarwestheim: Dampf kommt aus dem Kühlturm von Block 2 des Kernkraftwerks Neckarwestheim. (Bild: Marijan Murat)
  • Kernenergie

Heizrohrprüfung im Kernkraftwerk Neckarwestheim

  • Europa

Einblicke in das Leben eines Chefunterhändlers

Verkehrsminister Winfried Hermann und Prof. Dr. Tobias Bernecker, beide mit Mundschutz, stehen auf der Terrasse des Verkehrsministeriums und halten beide ein Heft mit der Aufschrift "Güterverkehrskonzept" in der Hand.
  • Verkehr

Güterverkehrskonzept für Baden-Württemberg vorgestellt

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Technologie

Land fördert Wasserstoffforschung mit 16 Millionen Euro

SKA Buch, Gemeinde Ahorn
  • Abwasser

1,5 Millionen Euro für die Abwasserbeseitigung in Ahorn

v.l.n.r.: Unterzeichnung des dritten Klimaschutzpaktes mit Gemeindetagspräsident Roger Kehle, Landkreistagspräsident Joachim Walter, Umweltminister Franz Untersteller und  Städtetagspräsident Dr. Peter Kurz (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Klimaschutz

Land und Kommunen setzen Klimaschutzpakt fort

Der Ladestecker eines elektrisch betriebenen Renault ZOE (Bild:© dpa)
  • Coronavirus

Stabilisierungshilfe für Carsharing-Anbieter

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Technologie

Dialogprozess zur Wasserstoff-Roadmap gestartet

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Land baut Vorreiterrolle bei Radschnellwegen weiter aus

Ein Zug fährt über eine Teststrecke. (Bild: dpa)
  • Schienenverkehr

Fahrplanwechsel auf der Rheintalbahn

Zwei Biotonnen (Foto: © dpa)
  • Bioabfall

Leitfaden zur richtigen Nutzung von Biotonnen vorgestellt

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasser

Land fördert neue Wasserversorgung in Dielheim

Fußgängerzone in Baden-Baden (Bild: © dpa).
  • Fußverkehr

Mehr Platz für den Fußverkehr

Verbandskläranlage in Immenstaad, Bodenseekreis
  • Abwasser

Verbandskläranlage Immenstaad bekommt vierte Reinigungsstufe

RadKULTUR BW
  • MOBILITÄT

Baden-Württemberg ist „clever mobil“

  • Europa

Große Aufgaben gemeinsam angehen

Douglasien-Holzstämme liegen im Wald. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Ideenwettbewerb sucht Innovationen für den Ländlichen Raum

Eine Grinde, eine fast baumfreie Feuchtheide, aufgenommen am Schliffkopf im Nationalpark Schwarzwald. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Naturschutz

Noch bis 1. August für Landesnaturschutzpreis bewerben

Bedienfeld eines Solarstromspeichers (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Verbraucherschutz

Bundesrat beschließt Nutzungsausbau intelligenter Messsysteme

Güterzug fährt auf Rheintalbahn (Bild: © dpa)
  • Schiene

Land fördert Forschungs­projekt zur ökologischen Pflege an Bahnstrecken

Kläranlage in Glatten
  • Abwasserbeseitigung

1,2 Millionen Euro für die Modernisierung der Kläranlage Glatten

Ein Mitarbeiter der Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ) sitzt vor mehreren Monitoren. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Bewerbungsverfahren für BIM-Award 2021 beginnt

Gelbe Fässer für Atommüll (Foto: © dpa)
  • Kernenergie

Bericht zur Entsorgung radioaktiver Abfälle veröffentlicht