Wettbewerb

Kretschmann verleiht Schülermedienpreis

Siegerfoto der Kinder der Klasse 4a und 4b der Stefan-Rahl-Grundschule Ravensburg mit ihrem Beitrag „An apple a day“ (Bild: © Jeanette Bak Photography)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die diesjährigen Gewinner des Schülermedienpreises ausgezeichnet. Die Siegerprojekte reichten von der Schülerzeitung bis zum multimedialen Kalender, vom Kurzfilm bis zum Musikvideo.

Bei der Verleihung des Schülermedienpreises 2019 im Neuen Schloss in Stuttgart übergaben Ministerpräsident Winfried Kretschmann und MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen den Gewinnerinnen und Gewinnern persönlich ihre Auszeichnungen.

„Die Schülerinnen und Schüler haben tolle Projekte eingereicht, die die Jury und auch mich begeistert und beeindruckt haben“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Preisverleihung. „Die Preisträgerinnen und Preisträger lassen die Medien nicht passiv über sich ergehen, sondern gestalten sie selbst und aktiv mit: von der Schülerzeitung bis zum multimedialen Kalender, vom Kurzfilm bis zum Musikvideo, mal lustig, mal nachdenklich. Auf jeden Fall aber auf ihre ganz eigene Art und Weise.“ Voller Vorfreude und gespannt, welchen Platz sie belegt haben, fanden sich Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Teilen Baden-Württembergs im Neuen Schloss in Stuttgart ein.

Sonderpreise für crossmediale Konzepte

Der Schülermedienpreis der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg ging dieses Jahr an neun Beiträge von Kindern und Jugendlichen aus dem Land. Dabei wurden zwei Sonderpreise vergeben, die die hohe Qualität der crossmedialen Einreichungen unterstreichen. Unter den Sonderpreisen überzeugte eine Schülergruppe des Evangelischen Mörike Gymnasiums aus Stuttgart mit ihrer selbst entwickelten App „schoolsen“. Diese App soll bei der Navigation durch den Schulalltag helfen und zukünftig auch anderen Schulen zur Verfügung stehen. Dafür verlieh Ministerpräsident Kretschmann den Sonderpreis „Beste App“. Auch das Musikvideo „Just Stay Strong“ der Freien Evangelischen Schule Stuttgart beeindruckte mit seiner professionellen Umsetzung und thematischen Ausarbeitung. Für ihr Projekt erhielt die Gruppe den Sonderpreis „Bestes Musikvideo“.

In der Altersklasse 13 bis 18 Jahre hatte dieses Jahr ein Hörspiel die Nase vorn: Mit Charme und Humor führen die Protagonisten von „Lehrer, Larrys und Latein“ des Carl-Laemmle-Gymnasiums aus Laupheim durch die Geschichte ihrer eigenen Schule und wagen auch einen Blick in die Zukunft ihres Schullalltags. Auch die kritische Auseinandersetzung mit Konsum- und Nachhaltigkeitsthemen hat überzeugt: In „An apple a day… Ein Sach- und Lachfilm“ beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der Stefan-Rahl-Grundschule Ravensburg mit ihrer eigenen Umwelt und der Natur. In der Kategorie sechs bis zwölf Jahre haben sie den ersten Platz belegt.

Der Schülermedienpreis ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb der Initiative Kindermedienland für Kinder und Jugendliche aus Baden-Württemberg. In der aktuellen Runde wurden 86 Beiträge eingereicht. Die Siegerprojekte kommen aus Laupheim, Lörrach, Münsingen, Mannheim, Ravensburg, Rottenburg und Stuttgart.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Schülermedienpreises 2019

Kategorie „6 bis 12 Jahre“

1. Platz: An apple a day…Ein Sach-und Lachfilm
In diesem Film setzen sich die Kinder der Klasse 4a und 4b der Stefan-Rahl-Grundschule Ravensburg mit ihrer Umwelt auseinander und erkunden auf eigene Faust die Natur.

2. Platz: Multimedialer Adventskalender
Im digitalen Adventskalender der Klasse 4 der Grundschule Wendelsheim in Rottenburg hält jedes der 24 Türchen eine persönliche Überraschung aus Mini-Games, Rätseln, Videos oder Audioaufnahmen bereit.

3. Platz: Armstrong
In einem selbstproduzierten Stop-Motion-Film beschreibt die Klasse 4b der Pfingstberg-Grundschule in Mannheim die Geschichte der Maus Armstrong, die sich aufmacht, den Mond zu entdecken.

3. Platz: Massentourismus und seine Alternativen: Amsterdam
Dass ein Film nicht immer animiert sein muss, zeigen fünf Schülerinnen der Realschule Ravensburg. In ihrem Filmprojekt zeichnen sie alle Szenen selbst und lassen so einen bunten Film entstehen, der sich mit dem Phänomen Massentourismus auseinandersetzt.

Kategorie „13 bis 18 Jahre“

1. Platz: Lehrer, Larrys und Latein
Mit viel Humor macht die Radio AG DiLämma des Carl-Lämmle-Gymnasiums aus Laupheim eine Zeitreise durch die eigene Schulgeschichte erlebbar: von der ursprünglichen Lateinschule bis zum futuristischen Schulalltag.

2. Platz: Hebelwirkung zum Thema Glück
Was bedeutet eigentlich Glück? Mit dieser Frage setzt sich die Schülerzeitung Hebelwirkung des Hebel Gymnasiums in Lörrach auseinander und untermalt dies mit vielen Illustrationen, Interviews und Reportagen.

3. Platz: Wer ist dieser Konsum?
In ihrem Film widmet sich die Projektgruppe aus Münsingen der Frage, was Konsum ist. Unterstützt durch die humorvolle Art der Hauptfigur, hält der Film sowohl Einblicke in die historische Entwicklung von Konsum als auch zahlreiche Interviewsequenzen mit Fachpersonen bereit.

Die Sonderpreise 2019

  • Beste App: schoolsen
    Fällt heute eine Stunde aus? In welchem Fach hatte ich Hausaufgaben? Mit ihrer App „schoolsen“ geben vier Schüler des evangelischen Mörike Gymnasiums aus Stuttgart Antworten auf viele solcher Fragen und erleichtern ihren Mitschülerinnen und Mitschülern so den Überblick im Schulalltag.
  • Bestes Musikvideo: Just Stay Strong
    Wir stehen füreinander ein. Mit dieser Botschaft richten sich Schülerinnen und Schüler der Freien Evangelischen Schule Stuttgart in einem Musikvideo an ihre Mitmenschen. Ideen für Texte, Musik und filmische Einheiten stammen aus Schülerhand.

Kindermedienland Baden-Württemberg

Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem „Kindermedienland Baden-Württemberg“ werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die MFG Baden-Württemberg, die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Schülermedienpreis Baden-Württemberg

Kindermedienland Baden-Württemberg

Facebook: Kindermedienland Baden-Württemberg

Quelle:

MFG Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 16. April 2024

Zwei junge Frauen zeigen auf den Monitor und diskutieren gemeinsam über die Präsentation am Computer.
  • Fachkräfte

Landesregierung startet Fachkräfteinitiative

Autos fahren in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Statt Fahrverbote wirksame Maßnahmen für weniger CO2-Ausstoß

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Porträtbild von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Reise mit Handwerksdelegation nach Polen

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Sicherheit

Aktionstag zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum

Ein Schüler nimmt am Unterricht mit Hilfe von einem Laptop teil.
  • Schule

Digitaler Arbeitsplatz für Lehrkräfte startet

Mit einem digitalen Lasergeschwindigkeitsmessgerät wird der Verkehr auf der Autobahn A5 bei Müllheim überwacht. (Foto: dpa)
  • Verkehrssicherheit

Europaweiter Speedmarathon

Gruppenfoto im Freien vor Hospitalhof in Stuttgart: Teilnehmende der 67. Konferenz der Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderungen
  • Menschen mit Behinderungen

67. Treffen der Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern

von links nach rechts: Staatssekretär Arne Braun; Johannes Graf-Hauber, Kaufmännischer Intendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender des Badischen Staatstheaters Karlsruhe
  • Kultur

Neuer Kaufmännischer Inten­dant am Badischen Staatstheater

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und der lombardische Staatssekretär für internationale Angelegenheiten Raffaele Cattaneo (rechts)
  • Europa

Land übergibt Präsidentschaft der „Vier Motoren für Europa“

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Förderung

Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des EFRE nach 2027

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Zeitnahe Zahlung ausstehen­der Fördergelder für Landwirte

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Kunst und Kultur

Zwölf nichtstaatliche Museen gefördert

Ein Stempel mit der Aufschrift "Bürokratie" liegt auf Papieren.
  • Wirtschaft

Nachbesserungen bei Büro­kratieentlastung gefordert

Ländlicher Raum
  • Ländlicher Raum

Abschluss von „CREATE FOR CULTURE“

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Wasserstoff

Ausgestaltung des Wasserstoffkernnetzes

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Gentges kritisiert Einigung zur Datenspeicherung

Hand mit Smartphone in der Hand, auf dem Bildschirm sieht man die App TikTok, im Hintergrund ist das Neue Schloss Stuttgart zu sehen
  • Soziale Medien

Finanzministerium startet TikTok-Kanal

Ein Steinmetz bearbeitet einen Schilfsandstein aus Baden-Württemberg bei der Sanierung eines historischen Gebäudes.
  • Denkmalförderung

Rund 5,1 Millionen Euro für 51 Kulturdenkmale

Unterer Stammabschnitt der Großvatertanne im ehemaligen Bannwald Wilder See in der Kernzone des Nationalparks Schwarzwald
  • Nationalpark Schwarzwald

Verhandlungen zum Tausch von Waldflächen

Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Wirtschaft

Herausforderungen bei nachhaltigen Lieferketten

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. April 2024

Außenansicht des Klinikums Ludwigsburg mit fliegendem Hubschrauber
  • Gesundheit

248 Millionen Euro für Krankenhäuser

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Landkreis Böblingen

// //