Digitalisierung

Den digitalen Wandel gestalten

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.

Baden-Württemberg gestaltet die Digitalisierung und wird zu einer Leitregion des digitalen Wandels. Dafür hat das Land im Jahr 2017 die Digitalisierungsstrategie „digital@bw“ mit einer Vielzahl konkreter innovativer Projekte und Maßnahmen erarbeitet. Um dieses anspruchsvolle Ziel zu erreichen, stellt das Land bis Ende 2021 über zwei Milliarden Euro zur Verfügung.

Die Digitalisierung ordnet nahezu alle Wirtschafts- und Lebensbereiche neu. Sie verändert grundlegend die Art und Weise wie wir arbeiten und leben, wie wir konsumieren und kommunizieren. Deshalb hat die Digitalisierung für die Landesregierung eine zentrale Bedeutung. Leitlinien der Digitalisierungsaktivitäten des Landes sind die Nachhaltigkeit, der Innovationsgehalt und der konkrete Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger.

Digitalisierung: nützlich und vielfältig

Wir gestalten die digitale Zukunft im Schulterschluss mit den hier lebenden Menschen und den ansässigen Unternehmen. Baden-Württemberg ist zwar in vielen Bereichen längst schon im digitalen Zeitalter angekommen und führend, zum Beispiel bei der Industrie 4.0, der Mobilität oder der Künstlichen Intelligenz (KI). Das Land soll aber stetig besser werden und eine Leitregion des digitalen Wandels sein. Dazu setzt sich die Landesregierung ambitionierte Ziele und verfolgt konsequent den Ansatz, mit einzelnen Maßnahmen und Projekten die große strategische Linie mit Leben zu füllen. Da die Digitalisierung keinen Halt vor Ressortgrenzen macht, setzt die Landesregierung bei allen Projekten auf eine enge Vernetzung untereinander. In jedem Ministerium wird ein Chief Digital Officer (CDO) ernannt, der die Digitalisierung dort konsequent vorantreibt und unterstützt.

Rund 65 Prozent der Schülerinnen und Schüler von heute werden einmal einen Beruf ausüben, den es heute noch gar nicht gibt. Deshalb legt die Landesregierung zum Beispiel einen besonderen Schwerpunkt auf digitale Bildung. Wichtiges Themenfeld ist außerdem die Digitalisierung im Mittelstand, wo wir Handwerk, Handel und Dienstleistungsgewerbe mit maßgeschneiderten Programmen unterstützen. Die Möglichkeiten der fortschreitenden Digitalisierung verbessern zudem bereits heute die medizinische und pflegerische Versorgung. Die Digitalisierung spielt bei dem Ziel zur Mobilitätsregion Nummer eins zu werden eine wichtige Rolle: digitales Parkraummanagement, die Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens oder die Ausbalancierung von Verkehrsgeschehen sind nur einige Beispiele.

Ein Mann sitzt mit einem Tablet im Wohnzimmer (Bild: © StockRocket - stock.adobe.com)
  • Themenseite

Digitalisierung aktiv gestalten

Glasfaser-Kabel mit farbigen Einzelsträngen (Foto: © dpa)
  • Themenseite

Breitband für das ganze Land

Der Roboter «Apollo» steht in einem Labor des Max Planck Instituts für intelligente Systeme in Tübingen. (Bild: Wolfram Kastl / dpa)
  • Themenseite

Künstliche Intelligenz made in Baden-Württemberg