Elektromobilität

Schaufenster der Elektromobilität in Berlin

Ein Elektroauto lädt an einer Ladesäule der EnBW. Das Land Baden-Württemberg fördert den Ausbau der Ladeinfrastruktur. (Bild: © Staatsministerium Baden-Württemberg)

Mit dem Projekt „LivingLab BWe mobil“ nimmt Baden-Württemberg an dem Demonstrationsvorhaben der Bundesregierung teil. Im „LivingLab BWe mobil“ werden in der Region Stuttgart und der Stadt Karlsruhe rund 2.000 Elektrofahrzeuge auf die Straße gebracht und über 1.000 Ladepunkte installiert.

Verkehrsminister Winfried Hermann setzt sich für Kaufanreize für Elektroautos ein. Auf dem „eMobility Summit“ der Zeitung Tagesspiegel in Berlin sagte er am 5. Mai: „Endlich gibt es auf dem Pkw-Markt genug Auswahl, bei Bussen drücken die Mengen bereits den Mehrpreis. Jetzt muss der Markthochlauf klappen, sonst sterben die ersten Triebe wieder ab. Aus verkehrspolitischer Sicht unterstütze ich daher die Initiative Hessens im Bundesrat, zeitlich befristete Sonderabschreibungen für gewerbliche Elektrofahrzeuge zu ermöglichen. Im Laufe des weiteren Verfahrens muss der finanzpolitische Rahmen jedoch noch geklärt werden.“

Die Pilotprojekte der sechs beteiligten Bundesländer stellte Verkehrsminister Hermann auf dem „eMobility Summit“ vor. Die Veranstaltung ist eine bundesweite Plattform für den offenen Dialog zwischen nationalen und internationalen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik rund um das Thema Elektromobilität. Der „eMobility Summit“ findet dieses Jahr zum fünften Mal statt.

Mit dem Projekt „LivingLab BWe mobil“ nimmt Baden-Württemberg an dem Demonstrationsvorhaben der Bundesregierung teil. Im „LivingLab BWe mobil“ werden in der Region Stuttgart und der Stadt Karlsruhe rund 2.000 Elektrofahrzeuge auf die Straße gebracht und über 1.000 Ladepunkte installiert. Mehr als 100 Partner in 37 geförderten Einzelprojekten aus Wirtschaft, Wissenschaft und der öffentlichen Hand arbeiten im Rahmen des „LivingLab BWe mobil“ zusammen und verfolgen das Ziel, die heute verfügbare Technologie im Alltag zu erproben und tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Koordiniert wird das baden-württembergische Schaufenster Elektromobilität von der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie e-mobil BW GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS).

Minister Hermann erläuterte auf dem „eMobility Summit“ die Ziele Baden-Württembergs: „Bereits heute fahren 20 Prozent aller deutschen Elektromobile in Baden-Württemberg. Die Landesregierung möchte Vorbild sein für Elektromobilität und hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Elektrofahrzeugen bis zum Jahr 2020 auf 200.000 Fahrzeuge zu erhöhen.“ Aktuell sind es im Land rund 1.300 E-Fahrzeuge und 900 Ladepunkte. „Der Weg, bundesweit auf eine Million dieser Fahrzeuge zu kommen erscheint weit. Er ist nur mit zusätzlichen Anstrengungen zu bewältigen. Bei jungen Technologien ist diese Situation nicht außergewöhnlich. Sie erreichen oft Absatzsteigerungen von 100% pro Jahr. Wenn sich bei den elektrisch betriebenen Kraftfahrzeugen jedes Jahr die Zahl der Neuzulassungen verdoppelt, ist das Ziel noch erreichbar. Allerdings müssen die Anstrengungen aller – Wirtschaft – Politik und Gesellschaft – deutlich verstärkt werden. Es geht schließlich um klimafreundliche Mobilität und unsere Zukunft.“

Hintergrund „Schaufenster Elektromobilität“

Das Gesamtprojekt wurde vom Deutschen Bundestag mit 180 Millionen Euro, von den sechs beteiligten Bundesländern mit 75 Millionen Euro und einem Eigenanteil der über 300 beteiligten Partner von 180 Millionen Euro gefördert. 

Der Auftrag laut Regierungsprogramm und Förderrichtlinie ist:

  1. Aufbau einer System- und Methodenkompetenz durch regionale Bündelung von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten
  2. Förderung der branchenübergreifenden und interdisziplinären Zusammenarbeit
  3. Erhöhung der Sicht- und Erlebbarkeit von Elektromobilität

Vier Schaufenster in insgesamt sechs Bundesländern nehmen an dem Programm teil:

  • Baden-Württemberg „LivingLab BWe mobil“
  • Bayern-Sachsen „Elektromobilität Verbindet“
  • Berlin-Brandenburg „Internationales Schaufenster“
  • Niedersachsen „Unsere Pferdestärken werden elektrisch“

In den vier Schaufensterregionen fahren 62,5 Prozent der am 1. Januar 2015 in Deutschland zugelassenen reinen Elektrofahrzeuge. In den Schaufensterregionen entstehen bis Ende der Projektlaufzeit mehr als 3.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte.

Schaufenster Elektromobilität

„eMobility Summit“

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Januar 2022

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilwirtschaft

Wirtschaftsministerin zur Rolle von synthetischen Kraftstoffen bei Pkws

Vergleich der Stickstoffdioxid-Jahresmittelwerte an den Messstationen in Baden-Württemberg von 2018 und 2021
  • Luftreinhaltung

Luftqualität im ganzen Land deutlich besser

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Ein Verkehrsschild mit Tempo 30 und darunter dem Hinweis: „22 bis 6 h Lärmschutz“
  • Lärmschutz

Bericht über den Stand der Lärmaktionsplanung

Drei Mitarbeitende von Abellio stehen vor einem gelb-weiß lackierten Zug und schauen in die Kamera.
  • Nahverkehr

Übernahme von Abellio sichert viele Arbeitsplätze

Ein Mensch steigt mit seinem Rad in eine U-Bahn ein.
  • Nahverkehr

Bürgerinnen und Bürger fordern mehr Busse und Bahnen

Mehrere Männer in gelben Warnwesten kontrollieren in einer U-Bahn die Einhaltung der 3G-Regeln.
  • Nahverkehr

Land finanziert zusätzliches Sicherheitspersonal im Nahverkehr

Ein Mann mit FFP2-Maske steht vor einem Zug am Bahnhof
  • Nahverkehr

Weg frei für 365-Euro-Jugendticket

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Schülerverkehr

Corona-Sonderprogramm für mehr Schulbusse verlängert

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Schüler brauchen in den Ferien Testnachweis

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. Dezember 2021

Ein Elektroauto steht in Stuttgart an einer öffentlichen Ladesäule (Bild: © dpa).
  • Klima

Land unterstützt EU-Klimaschutzkonzept „Fit for 55“

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Digitalisierung

Ticketkauf im Nahverkehr wird künftig noch einfacher

Zahlreiche im Stau stehende Fahrzeuge sind durch den Außenspiegel eines Autos auf der A81 bei Sindelfingen zu sehen.
  • Mobilität

Mobilitätspakt Böblingen/Sindelfingen wird nicht weiterverfolgt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. Dezember 2021

Von links nach rechts: Peter Pätzold (Baubürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart), Thorsten Krenz (Konzernbevollmächtigter der DB für das Land Baden-Württemberg), Winfried Herrmann (Verkehrsminister) und Thomas Bopp (Vorsitzender Verband Region Stuttgart) eröffnen den neuen Mittelbahnsteig in Stuttgart-Vaihingen.
  • Schiene

Fern- und Regionalzüge halten an neuem Bahnsteig in Stuttgart-Vaihingen

Triebwagen des Typs LINT 54 (Bilderquelle: SWEG)
  • Bahn

Kurzfristige Angebotsverbesserung auf der Bodenseegürtelbahn

Frank Nenninger, Geschäftsführer der KASIG (Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH), Michael Theurer (FDP), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), Landesverkehrsminister, Frank Mentrup (SPD), Oberbürgermeister von Karlsruhe, Heinz Fenrich (CDU), ehemaliger Oberbürgermeister von Karlsruhe, und Dr. Alexander Pischon, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verkehrsbetriebe Karlsruhe Gmbh (VBK), stehen vor einer Straßenbahn in der neuen Haltestelle Marktplatz (Pyramide), die zum neuen Karlsruher U-Bahnprojekt Kombilösung gehört.
  • Schienenverkehr

Kombilösung Karlsruhe ist in Betrieb gegangen

Symbolbild Mobilitätskonzepte
  • Mobilität

Land wählt Modellregionen für Mobilitätspass und Mobilitätsgarantie aus

Ein Mann sitzt mit einer FFP2-Maske in einer Bahn.
  • Nahverkehr

Fahrplanwechsel bringt viele Verbesserungen im Nahverkehr

Zwei Züge stehen sich gegenüber
  • Bahn

Drei weitere Linien bei der Regio S-Bahn Donau-Iller

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße. (Bild: dpa)
  • Polizei

Bilanz der Motorradsaison 2021

Verkehrsminister Winfried Hermann und der Stuttgarter Bürgermeister Peter Pätzold bei der Eröffnung der STADTRADELN-Saison 2020. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Rad

Fast 150.000 Radfahrende nehmen am STADTRADELN teil

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Perspektivpapier für nachhaltige digitale Innovationen