Verwaltung

Neue Präsidentin beim Statistischen Landesamt

Fußgänger werfen ihre Schatten auf die Straße. (Foto: dpa)

Anke Rigbers wird neue Präsidentin des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg. Sie tritt die Nachfolge von Carmina Brenner an.

Neue Präsidentin des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg wird Dr. Anke Rigbers. Die Ökonomin und bisherige Stiftungsvorständin der Evaluationsagentur Baden-Württemberg (evalag) folgt auf Dr. Carmina Brenner, die Anfang Oktober aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand gegangen war. Die Landesregierung hat die Besetzung in dieser Woche bestätigt. Rigbers wird die Leitung des Statistischen Landesamts im nächsten Jahr baldmöglichst übernehmen.

„Dr. Anke Rigbers kennt die Arbeit in der Verwaltung und an der Spitze einer Organisation. Sie hat umfangreiche Erfahrung in der Projektleitung, im Controlling sowie der Evaluation und weiß, worauf es bei Abstimmungsprozessen auch über die eigene Einrichtung hinaus ankommt“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann. So lag der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Aufbau eines Berichtswesens für die Hochschulen und Kunsteinrichtungen. Neben bestehenden Daten aus der Hochschulstatistik gehörten dazu auch Daten zu den beruflichen Werdegängen und Erwerbsverläufen von Absolventinnen und Absolventen. „Dr. Rigbers bringt beste Voraussetzungen mit, das Statistische Landesamt engagiert und kompetent zu leiten.“

Im Stammbereich des Statistischen Landesamts arbeiten rund 600 Beschäftigte in sechs Abteilungen, 21 Fachreferaten und einem Grundsatzreferat. Mit rund 280 aktuellen Statistiken ist das Amt einer der größten Informationsdienstleister in Baden-Württemberg. „Das Statistische Landesamt liefert mit seinen umfassenden Daten wichtige Entscheidungsgrundlagen insbesondere für die Politik, die Verwaltung und die Wirtschaft“, stellte Sitzmann fest. „Es gibt uns ein konkretes Bild von der Situation in unserem Land.“ Die Angaben reichten von der Zahl neu gegründeter Unternehmen über den Innovationsindex für Kreise und Kommunen bis zur Entwicklung der Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen und zur Anzahl der Baugenehmigungen. Im Jahr 2022 wird das Statistische Landesamt mit dem Zensus ein Großprojekt umsetzen. Dabei werden exakte Angaben zu Einwohnerinnen und Einwohnern, Gebäuden und Wohnungen erhoben.

Die Finanzministerin dankte dem ständigen Vertreter Dr. Martin Votteler, der die Leitung des Statistischen Landesamts seit September vorübergehend übernommen hatte.

Zur Person: Anke Rigbers

Anke Rigbers kommt aus Delmenhorst. Sie studierte Haushaltswissenschaft an den Universitäten Hohenheim und Wageningen (Niederlande). Ihre Diplomarbeit verfasste sie im Sudan. In ihrer Promotion befasste sie sich mit empirischen Erhebungsmethoden zur Zeitbudgetverwendung in agrarischen Gesellschaften. Nach verschiedenen Stationen als Mitarbeiterin an Universitäten in Karlsruhe, Berlin und Mannheim übernahm sie 2002 die Leitung der Stabsstelle „Planung, Controlling und Entwicklung“ an der Universität Mannheim.

Im Sommer 2003 wechselte sie ans Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, wo sie der Gruppe „Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling“ vorstand. Seit Juli 2007 ist Dr. Rigbers Stiftungsvorständin der Evaluationsagentur Baden-Württemberg, die ein breites Spektrum von Begutachtungs- und Beratungsdienstleistungen für Hochschulen und Ministerien anbietet.

Zur Person: Carmina Brenner

Rigbers Vorgängerin Carmina Brenner stammt aus Horb am Neckar. In Tübingen und in den USA studierte sie Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Germanistik. Ab 1988 arbeitete sie als Referentin für Europapolitik im Wirtschaftsministerium. Von 1996 bis 2007 vertrat sie als Abgeordnete der CDU den Wahlkreis Freudenstadt im Landtag von Baden-Württemberg. Mitte September 2007 wurde Dr. Brenner zur Präsidentin des Statistischen Landesamts bestellt. Nach 13 Jahren ging sie zum 1. Oktober 2020 in den vorzeitigen Ruhestand.

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Wanderer gehen bei Reichelsheim durch den herbstlichen Odenwald (Hessen).
  • Geodaten

Neue Wanderkarte für die Region um Bretten

Platz in Wilferdingen
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerung in Wilferdingen erfolgreich abgeschlossen

Digitalisierungsminister Thomas Strobl präsentiert eine Urkunde über 25 Förderbescheide zum Breitbandausbau in Höhe von 40,7 Millionen Euro.
  • Digitalisierung

40,7 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Eine große gelbe Informationssäule steht auf einem Bahnhofsvorplatz.
  • Mobilität

Mobilitätssäule in Süßen macht Verkehrswende sichtbar

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Innovation

Erfolgsfaktoren für öffentliche Innovationslabore

Eine Person wird geimpft.
  • Corona-Impfung

Land und Unternehmen bereiten Impfungen durch Betriebsärzte vor

Parkende Reisebusse (© picture alliance/Frank Rumpenhorst/dpa)
  • Busverkehr

Was kostet der Busverkehr die Unternehmen?

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfe

Antragsfrist der Stabilisierungshilfe Corona verlängert

Logo der Nachhaltigkeitsstrategie
  • Klimaschutz

Förderprogramm KLIMAfit startet

Zwei Frauen stehen auf einem Bahnhofsvorplatz und enthüllen eine große gelbe Informationssäule
  • Mobilität

Mobilitätssäulen in Heidelberg machen Verkehrswende sichtbar

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Innovation

16. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“ abgeschlossen

Autos fahren über eine Kreuzung in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Strasse

Projekt zur digitalen Verkehrszählung an der B 27

Balingen: Ein Motorradfahrer fährt an einer Kurvenleittafel aus Kunststoff vorbei. (Foto: © dpa)
  • Strasse

Rüttelstreifen für Motorradfahrer auf der L 197

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Start-Up BW

Land fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren in Stuttgart und Reutlingen

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Wirtschaft

Baden-Württemberg weiterhin gefragt bei ausländischen Investoren

Eine Verkäuferin übergibt im Eingang eines Geschäfts einem Kunden bestellte Ware.
  • Coronavirus

Land lässt Abholangebote Click&Collect im Einzelhandel weiter zu

Autos fahren am frühen Morgen auf einer Landstraße bei Vaihingen an der Enz und hinterlassen eine Leuchtspur auf dem Foto.
  • Verkehr

Leitfaden zu Building Information Modeling im Straßenbau veröffentlicht

Symbolbild: Bewohner des Mehrgenerationenhauses in Überlingen stehen auf Balkonen.
  • Quartiersentwicklung

Land unterstützt Quartiersentwicklung mit rund 1,8 Millionen Euro

Blick vom Campusplatz von Westen. / Foto: Oliver Rieger Photography, Stuttgart
  • Hochbau

Neubau für das Interfakultäre Institut für Biochemie übergeben

Hochwasser in Krauchenwies-Hausen am Andelsbach
  • Hochwasserschutz

Knapp vier Millionen Euro für Hochwasserschutz in Ostfildern-Scharnhausen

Das Logo von Invest BW
  • Invest BW

Antragspause im Förderprogramm Invest BW

  • Steuern

Gesetzentwurf zur Eindämmung von Share Deals liegt vor

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

24 Leuchtturmprojekte im Wettbewerb RegioWIN 2030 prämiert

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Kunst und Kultur

Unterstützung für digitale Projekte von Kultureinrichtungen

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer.
  • Corona-Hilfen

Härtefallhilfen und Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns