Ländlicher Raum

Land fördert Jugendbeteiligung im Ländlichen Raum

Vier Jugendliche sitzen auf einer Freitreppe und betrachten etwas auf dem Smartphone

Der Aktionsbaukasten für den Ländlichen Raum fördert die Jugendbeteiligung vor Ort. Mit den Workshops sollen junge Stimmen und Ideen vor Ort hörbar werden.

„Eine der größten Stärken des Ländlichen Raums in Baden-Württemberg sind die Menschen, die in ihm leben und sich engagieren. Dieses Potential ist insbesondere auch bei den jungen Menschen auf dem Land spürbar und vorhanden. Dies hat uns jüngst die Studie ‚Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs‘ erneut bestätigt. Damit junge Stimmen und Ideen auch vor Ort hörbar werden wollen wir die Jugendbeteiligung im Ländlichen Raum fördern. Dafür bieten die Workshops aus dem Jugend-Aktionsbaukasten eine hervorragende Plattform“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk.

Anlass für die Workshop-Reihe ist die im Januar 2022 veröffentlichte Studie „Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs“. „Ich bin stolz darauf, dass wir mit dieser Studie erstmals eine repräsentative Erhebung zu den Bedürfnissen und Perspektiven von Jugendlichen in Baden-Württemberg vorlegen können. Dies ist aber nur der erste Schritt. Nun soll es darum gehen, in den Dialog zu gehen und die Ergebnisse breit und insbesondere mit den Jugendlichen zu diskutieren“, betonte Minister Peter Hauk. Hierfür stehen die Workshops des Jugend-Aktionsbaukastens ebenso zur Verfügung wie die digitale Themenreihe „Jugend im Ländlichen Raum“ der Akademie Ländlicher Raum.

Workshops eröffnen Mitgestaltungsräume für Jugendliche

Die Workshops des Jugend-Aktionsbaukastens werden auf Anfrage direkt vor Ort in den Kommunen durchgeführt. Lebendige Formate wie ein Dorfspaziergang oder ein moderiertes Politikergespräch können dabei dazu anregen, mit Jugendlichen direkt ins Gespräch zu gehen und Mitgestaltungsräume zu eröffnen. Die Workshops können gegen einen geringen Unkostenbeitrag von interessierten Einrichtungen gebucht werden, etwa von Kommunen, Jugendverbänden, Schulen, Vereinen oder Kirchen. Das Angebot wird von der Jugendstiftung Baden-Württemberg konzipiert und eignet sich besonders gut für kleine, ländlich geprägte Orte oder Teilorte, die bislang wenig Erfahrungen im Bereich der Jugendbeteiligung haben.

„Die Studie ‚Jugend im Ländlichen Raum‘ bietet hervorragende Gesprächsanlässe, um sich über das Thema auszutauschen und die Situation im eigenen Umfeld zu reflektieren. Dieses Potenzial nutzen wir mit dem Aktionsbaukasten, der die Jugendlichen ermutigt, ihre Stimme vor Ort einzubringen“, sagte Wolfgang Antes, Geschäftsführer der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Die Workshops des Aktionsbaukastens sind über die Webseite des Aktionsbaukastens buchbar. Die Durchführung beginnt im Oktober 2022. Auch die Jugendstudie sowie weitere Veranstaltungstermine stehen auf der Projektwebseite zur Verfügung.

Die Studie „Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs“

Die Studie „Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs“ wurde von August 2020 bis Dezember 2021 im Auftrag des Ministeriums für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz von der Jugendstiftung Baden-Württemberg durchgeführt. Zielgruppe der Erhebung sind Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren, die sowohl im Ländlichen Raum als auch in urbanen Regionen leben, um eine Gegenüberstellung der Ergebnisse zu ermöglichen. Thematische Schwerpunkte sind die Themen Mobilität, Lebensqualität am Wohnort, Engagement und Zukunftsvorstellungen.

Aufbauend auf die Studie konzipiert die Jugendstiftung Baden-Württemberg vier Workshop-Module, die direkt vor Ort mit Jugendlichen durchgeführt werden können. Sie ermöglichen einen niedrigschwelligen Einstieg in Jugendbeteiligungsformate.

Der Aktionsbaukasten für den Ländlichen Raum Baden-Württembergs mit Anmeldung

Die Studie „Jugend im Ländlichen Raum Baden-Württembergs“ (PDF)

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“ abgeschlossen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Bürgergeldreform

Bürgergeld soll Perspektiven von Arbeitslosen verbessern

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Corona-Impfungen

Corona-Impfungen gehen in Regelversorgung über

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Satellitenkommunikation für mehr Resilienz und Sicherheit

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau.
  • Hochschulen

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung weiter im Einsatz

Euro-Banknoten
  • Bürgergeld

Einigung im Vermittlungsausschuss zum Bürgergeld

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Polizei

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Forst

ForstBW verpachtet staatseigene Jagdbezirke

Symbolbild: Eine Frau versucht sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (Bild: dpa).
  • Prävention

Neuer Landesaktionsplan gegen Gewalt an Frauen

Von links nach rechts: Justizministerin Marion Gentges, Dr. Neil Kranzhöfer, Brigitte Voigt, Lonja Dünschede, Präsidentin des Landesjustizprüfungsamts Sintje Leßner
  • Justiz

Gentges gratuliert Absolventen zum Zweiten Juristischen Staatsexamen

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Forschung

Land fördert 18 Prototypen mit 6,3 Millionen Euro

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wildkamera weißt Wolf im Alb-Donau-Kreis nach

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsnachweis im Landkreis Reutlingen

Eine junge Frau arrangiert eine Auslage in einer kleinen Boutique.
  • Einzelhandel

Einzelhandel stärken, Innenstädte beleben

Auftaktveranstaltung „Rechtsstaat macht Schule" in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen mit Justizminister Guido Wolf und Innenminister Thomas Strobl. (Bild: Max Kovalenko / Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

„Rechtsstaat macht Schule“ geht an den Start

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Kinder und Jugendliche bei einer Löschübung.
  • Bevölkerungsschutz

„Katastrophenschutz an Schulen“ startet

Ministerialdirektor Elmar Steinbacher und Thomas Dörr, Präsident des Landgerichts Ulm.
  • Justiz

Neuer Präsident des Landgerichts Ulm

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Dritte Sitzung des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum