Kunst und Kultur

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2021 verliehen

Die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2021 stehen und sitzen auf einer Bühne.
Die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2021

Endlich wieder auf der Bühne: In Esslingen wurde der Kleinkunst­preis Baden-Württemberg verliehen. Die Hauptpreise gingen an Stefan Waghubinger, Andy Häussler und das „Huub Dutch Duo“. Förderpreise erhielten Anne Folger und „Mackefisch“. Der Ehrenpreis ging an Michael Quast.

„Ich freue mich sehr, dass wir in diesen herausfordernden Zeiten nicht nur eine hohe künstlerische Qualität ehren, sondern dass wir sie endlich auch wieder auf der Bühne erleben können. Beeindruckt hat mich vor allem, dass sich die Kleinkunst in Zeiten von Corona nicht nur ihre Vielfalt bewahrt, son­dern zudem neue Formate erschlossen hat. Erneut zeigt sich, dass unser Land ein unglaubliches Po­tenzial an herausragenden Akteurinnen und Akteuren im Bereich Kleinkunst hat. Es ist einfach eine Freude, diese Szene zu erleben und zu fördern,“ sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski an­lässlich der Verleihung des Kleinkunst­preises Baden-Württemberg am 12. Oktober 2021 in Esslingen.

„Der Abend hat einmal mehr gezeigt, dass Kleinkunst eine Bühne verdient – im wörtlichen wie im übertragenen Sinn“, betonte Georg Wacker, Geschäftsführer von Lotto Baden-Württemberg. „Deshalb unterstützen wir dieses Engagement der Künstlerinnen und Künstler seit vielen Jahren als verlässli­cher Partner – eben auch in schwierigeren Zeiten.“

Um den Kleinkunstpreis einem noch größeren Publikum zugänglich zu machen, wurde die Verleihung im Livestream übertragen. Den gibt es ab heute Nachmittag, 13. Oktober, auch als Video-on-Demand auf der Webseite des Südwestrundfunks (SWR) zu sehen.

Ehrenpreis für Michael Quast

Der mit 5.000 Euro dotierte Ehrenpreis ging an Michael Quast. „Ihn als ‚Schauspieler‘ zu bezeichnen, wäre, als würde man Mozart nur als Kirchenmusiker beschreiben – man würde ihm nicht gerecht“, brachte es Jurorin Annette Postel in ihrer Laudatio auf den Punkt. Der gebürtige Heidelberger eroberte sein Publikum als vielseitiger Komödiant, Conférencier und Regisseur. Er studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements am Theater Ulm, am Schau­spiel und an der Oper Frankfurt, am Staatstheater Stuttgart, an den Hamburger Kammerspielen und am Theater Heidelberg. Für seine vielfältige Arbeit wurde er unter anderem mit dem Rheingau Musik­preis, dem Frankfurter Binding Kulturpreis und dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet. Aktu­ell lebt Michael Quast in Frankfurt am Main und leitet dort die Fliegende Volksbühne. „Es ist eine wahre Freude, ihn seit über 35 Jahren auf und hinter der Bühne zu erleben!“, so das Fazit der Jurorin.

Hauptpreise à 5.000 Euro

Der Österreicher Stefan Waghubinger lebt seit fast 30 Jahren in Korntal-Münchingen (Landkreis Ludwigsburg). Österreichisches Jammern und Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit lautet das Motto seines Satire-Kabaretts. 2011 hat er damit bereits den Förderpreis gewonnen. Mentalmagier Andy Häussler aus Reutlingen nutzt seine fünf Sinne und erzielt die Wirkung eines sechsten Sinnes. „Andy ist eine Son­derbegabung, ein Hirnakrobat, ein ‚Enterbrainer‘. Seine Synapsen schalten einfach etwas schneller als unsere“, bestätigt die Kleinkunstpreis-Jury. Jazzig-swingende, musikalisch anspruchsvolle Unter­haltung, gespickt mit niveauvollem Entertainment – so beschreibt das „Huub Dutch Duo“ sein Pro­gramm. Die Künstler Hubertus Weijers und Christian Oettinger aus Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) punkten bei der Jury: „Die beiden machen sich auf der Bühne ihren Spaß. Aber sie denken stets da­ran, warum sie auf der Bühne stehen: fürs Publikum.“

Förderpreis gleich zwei Mal vergeben

Die Klavierkabarettistin Anne Folger aus dem Südschwarzwald überzeugt mit viel Witz und musikali­schem Können. Das Fazit der Jury: „Blitzgescheit, charmant, spritzig, frech und hintergründig!" Lucie Mackert und Peter Fischer aus Mannheim sind „Mackefisch“. Er ist Pianist und Kabarettist, sie Schau­spielerin, Sängerin und Liedermacherin. Das Urteil der Jury: „Superspannend – ‚Mackefisch‘ kann die intimen Wohnzimmerkonzerte hoffentlich bald auf den Bühnen des Landes präsentieren.“

Finanziert werden die Preise zu gleichen Teilen vom Land Baden-Württemberg und der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Zur elfköpfigen Jury gehörten sowohl Künstler als auch Veran­stalter sowie Vertreter des SWR.

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Der einzige Landespreis für Kleinkunst in Deutschland: Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgelobt. Lotto Baden-Württemberg unter­stützt die Kleinkunstpreisträger seit Jahren mit landesweiten Auftritten bei Festivals oder auf renom­mierten Bühnen. Einige der ausgezeichneten Künstler, unter ihnen Bülent Ceylan, Florian Schröder und Christoph Sieber, konnten den Preis als Sprungbrett in eine nationale Karriere nutzen. Zu den Gewinnern zählten auch die Füenf, Eure Mütter, Martina Brandl, Topas, Bernd Kohlhepp und Christine Prayon. Den Ehrenpreis erhielten bisher Thomas Freitag, Georg Schramm, Mathias Richling, Grachmusikoff, Matthias Deutschmann, Maren Kroymann, Christof Stählin, Uli Keuler, Harald Hurst, Bernd Lafrenz und zuletzt Thomas Reis. Insgesamt wurden bisher 157 Preisträger aller Kleinkunstgenres ausge­zeichnet. Betreut wird der Kleinkunstpreis für das Land durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Kul­turinitiativen und Soziokulturellen Zentren.

Quelle:

Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Maulbronner Kammerchor bei den Tagen der Chor-und Orchestermusik in Bruchsal (Bild: © dpa)
  • Kunst und Kultur

17 Amateurmusik-Vereine mit Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt

Regionalzug im gelb-schwarz-weißen Design von bwegt an der Haltestelle Maulbronn-West
  • Schienenverkehr

Zusatzzüge zum Maulbronner Klosterfest

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei sorgt für Sicherheit beim Deutschlandspiel in Stuttgart

Weg im ländlichen Raum
  • Ländlicher Raum

Zuschüsse für Modernisierung ländlicher Wege

Bescheidübergabe_Förderung_von_LoRaWAN
  • Digitalisierung

Land fördert smarte digitale Städte und Gemeinden

Eine Hand nimmt eine Euro-Münze aus einer Geldbörse, in der sich weitere Münzen befinden. (Foto © dpa)
  • Soziales

Report zur sozialen Isolation und Einsamkeit

Firtz Genkinger in seinem Atelier
  • Digitale Kunstausstellung

Fritz Genkinger: Sportmotive prägen seine Arbeiten

Bildercollage vom ersten Spiel der UEFA EURO 2024 in Stuttgart
  • Polizei

Erstes Spiel der UEFA Euro 2024 in Baden-Württemberg

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst und Kultur

Land schreibt Innovationsfonds Kunst 2024 aus

Wort-Bild-Marke der Innovationsallianz Baden-Württemberg
  • Forschung

38,6 Millionen Euro für Forschungsinstitute

Staatssekretär Dr. Andre Baumann überreichte die Urkunden an die neuen N!-Charta Sport Mitglieder
  • Nachhaltigkeit

Neue Mitglieder der N!-Charta Sport

Zwei Mädchen bauen einen von einem Tablet aus steuerbaren Roboter in der Grundschule.
  • Digitalisierung

101 Schulen erhalten Robotik-Sets

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Juni 2024

Die Türme der Stiftskirche ist beim Aufbau des Public Viewing für die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland auf dem Stuttgarter Schlossplatz hinter einem Eingang zur Fanmeile zu sehen.
  • Fußball-EM

Land freut sich auf Gastgeberrolle bei Euro 2024

Zwei Grundschüler stehen an einer Straße vor einer Schule.
  • Verkehrssicherheit

Malwettbewerb für Verkehrssicherheit

Minister Hermann mit dem Förderungsbescheid.
  • Elektromobilität

Land fördert Elektro-Fahrzeuge für Pflegedienste

Bahnfahrt 2024
  • Ländlicher Raum

Bahnfahrt rund um den Kaiserstuhl

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) und Staatssekretär Arne Braun (links) in einem keltischen Streitwagen
  • Kultur

Heidengrabenzentrum eröffnet

Kultusministerin Theresa Schopper (links) und Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Dr. Stefanie Hubig (rechts)
  • Bildung

Bildungsministerinnen tauschen sich aus

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Sechs Unternehmen im Ländlichen Raum gefördert

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Förderung

„Hydrogen Valley Südbaden“ gefördert

Katze
  • Tierschutz

Unterstützung für die Kastration freilebender Katzen

Kinder einer Kindergartengruppe nehmen in einem Gruppenraum mit ihrern Erzieherinnen an einer Bewegungseinheit mit einem Tuch teil.
  • Frühkindliche Bildung

Förderung von Kita-Betreuungsplätzen

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Kunst und Kultur

Neuer Landespreis für Dialekt ausgelobt

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 4. Juni 2024