Elektromobilität

„Infrastruktur ist wichtiger Schritt zur Etablierung der Elektromobilität im Ländlichen Raum“

„Dank seiner innovativen Automobilindustrie und einer breit gefächerten Hochschullandschaft mit internationalem Ruf kann Baden-Württemberg bedeutende Beiträge zur ökologischen Verkehrswende leisten", sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Freitag (20. Dezember) bei der Inbetriebnahme der ersten Elektrotankstelle in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis).

Auch die Landesregierung setze sich aktiv dafür ein, dieses Ziel rasch zu erreichen und stelle im Rahmen der Landesinitiative Elektromobilität insgesamt 80 Millionen Euro an Fördermitteln für den Ausbau der Forschung, den Aufbau von Ladesäulen, die Elektrifizierung des Landesfuhrparks und andere Maßnahmen bereit.

Modellgemeinden können E-Mobilität großes Stück voran bringen

„Der Landesregierung ist es wichtig, dass sich die Elektromobilität in ganz Baden-Württemberg durchsetzt. Die Landesinitiative Elektromobilität umfasst daher auch die Durchführung von insgesamt 20 Modellprojekten im Ländlichen Raum. Die in einem Ideenwettbewerb ausgewählten Modellvorhaben sind unter anderem Bürgerbusse, Carsharing-Projekte, Elektro-Ruftaxis und andere flexible Bediensysteme zur Ergänzung des ÖPNV, aber auch Elektrofahrzeuge für die kommunale Grünpflege oder das Bio-Catering für Schulen und Kindergärten“, so der Minister. Bonde erläuterte, dass es mit diesem bundesweit einmaligen Projekt gelungen sei, erstmals auf der Ebene eines Bundeslandes weithin sichtbare Meilensteine für die E-Mobilität in ländlich geprägten Gemeinden zu setzen. Dies dürfe jedoch nicht dazu führen, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Vielmehr müssten jetzt alle betroffenen Akteure gemeinsam dafür Sorge tragen, dass sich diese für Gesundheit, Klima- und Umweltschutz gleichermaßen bedeutsame Technologie möglichst rasch im gesamten Ländlichen Raum etabliert. Dabei komme der Kooperation der Modellgemeinden eine überragende Bedeutung zu. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz habe diese Kommunen daher im Oktober zu einem ersten intensiven Erfahrungsaustausch eingeladen und werde diese Workshops auch in den kommenden Jahren fortführen. „Die Modellgemeinden haben jetzt die Chance, die E-Mobilität im Ländlichen Raum ein großes Stück voran zu bringen“, so Bonde.

Nach Einschätzung Bondes könne sich die Elektromobilität im Ländlichen Raum nur dann in vertretbarem Zeitrahmen durchsetzen, wenn es gelinge, möglichst rasch ein ausreichend dichtes Netz barrierefreier Elektrotankstellen aufzubauen. „Ich begrüße sehr, dass das Energieversorgungsunternehmen EnergieDienst eine flächendeckende Ladeinfrastruktur in seinem Versorgungsgebiet im Südschwarzwald aufbauen möchte. Die Ladesäulen werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gespeist. Auch wenn noch einige Arbeit vor uns liegt – der Einsatz für die E-Mobilität kann gar nicht hoch genug geschätzt werden und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz, zur Energiewende und zur Sicherstellung einer nachhaltigen Mobilität im Ländlichen Raum“, so der Minister abschließend.

Menschen steigen an einem Gleis des Tiefbahnhofs im Hauptbahnhof aus einer S-Bahn.
  • Nahverkehr

Umsetzung der ÖPNV-Strategie 2030 startet

Regiobus im Landesdesign. (Bild: Landratsamt Göppingen)
  • Nahverkehr

Regiobusse auf Erfolgsspur

Neun-Euro-Ticket für Juni 2022 als Handyticket des VVS
  • Nahverkehr

Neun-Euro-Ticket bis Lottstetten anerkannt

Ein Mann mit FFP2-Maske steht vor einem Zug am Bahnhof
  • Nahverkehr

Erwartete Auslastung von Regionalzügen nachschauen

Menschen steigen an einem Gleis des Tiefbahnhofs im Hauptbahnhof aus einer S-Bahn.
  • Polizei

Kriminalpolizei darf kostenlos den Nahverkehr nutzen

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Fuß

15 Kommunen erhalten Fußverkehrs-Check des Landes

Ein Auto wird bei einem Brandversuch in einem Tunnel in Brand gesetzt.
  • Verkehr

Land startet zentrale Überwachung der Straßentunnel

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Zwei Polizeibeamte sitzen im Polizeiauto und schauen auf einen Bildschirm, der Aufnahmen des neuen Dashcam-Systems zeigt.
  • Polizei

Polizei Baden-Württemberg setzt Dashcams ein

Polizist kontrolliert ein Motorrad (Foto: © dpa)
  • Polizei

Erster landesweiter Aktionsmonat Motorrad erfolgreich

Eine Frau steigt mit ihrem Fahrrad in einen Zug.
  • Nahverkehr

Zusätzliche Züge in Oberschwaben und am Bodensee

Neun-Euro-Ticket für Juni 2022 als Handyticket des VVS
  • Nahverkehr

Mehr Kapazitäten fürs zweite 9-Euro-Ticket-Wochenende

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

7,5 Millionen Euro für Batterieforschungsprojekte

Balkendiagramme zum Vorbeifahrtpegel an Messstrecken bei Motorrädern und Personenkraftwagen: Während jedes dritte Motorrad mehr als 90 Dezibel erreicht, sind es nur vier Prozent der Personenkraftwagen.
  • Lärm

Lärmbelastung bei Motorrädern deutlich höher als bei Autos

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung
  • Mobilität

Bürgerbeteiligung zum Landes­konzept Mobilität und Klima

Teilnehmer der ersten Rad-Sternfahrt fahren durch Stuttgart. (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

Landesziele im Radverkehr erfordern zupackendes Handeln

Fahrender Zug
  • Nahverkehr

SBB gewinnt Vergabeverfahren für neues Bahnnetz

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße.
  • Straßenbau

Landesstraße zwischen Sulz und Kuppingen saniert

Eine Frau in Casual-Business-Outfit und Bürotasche steht an ihrem Fahrrad, an dessen Griff ein Fahrradhelm hängt, und hält eine Brezel in der Hand.
  • Radverkehr

Die PendlerBrezel als extra-Stärkung zum Weltfahrradtag

Neun-Euro-Ticket für Juni 2022 als Handyticket des VVS
  • Nahverkehr

Land rüstet sich für Neun-Euro-Ticket

Ein Doppelstock-Intercity fährt auf der Gäubahn über die Einöd-Talbrücke bei Hattingen.
  • Nahverkehr

Das 9-Euro-Ticket gilt auch auf der Gäubahn

Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Güterverkehr

Kombiterminal in Horb-Heiligenfeld

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Schienenverkehr

Land für Ausbau der Frankenbahn

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße.
  • Straße

Ortsumfahrung Adelsheim freigegeben