Rettungsdienst

Bergrettungswache Menzenschwand eingeweiht

Innenminister Thomas Strobl bei der Einweihung der Bergrettungswache Menzenschwand.

Innenminister Thomas Strobl hat die Bergrettungswache Menzenschwand eingeweiht. Die Mitglieder der Bergwacht unterstützen sowohl im Rettungsdienst als auch im Katastrophenschutz – und das überwiegend in ihrer Freizeit.

„Dem Land Baden-Württemberg und auch mir ganz persönlich ist es ein großes Anliegen, den besonderen Rettungsdienst, zu dem die Bergwacht zählt, zu unterstützen. Für den Bau der Rettungswache Menzenschwand hat sich das Land mit mehr als 340.000 Euro beteiligt. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass dieses Geld gut angelegt ist und mit dem Bau dieser Wache in verantwortungsvolle Hände gegeben wird“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bei der Einweihung der Bergrettungswache Menzenschwand.

Einsätze der Bergwacht nehmen zu

„Das hohe Engagement, der Idealismus und die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Bergretter verdient unser aller Anerkennung und großen Respekt. Die aufopferungsvolle, bewundernswerte Arbeit für die Sicherstellung der Bergrettung, die die Mitglieder der Bergwacht überwiegend in ihrer Freizeit ausüben, ist für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Dafür möchte ich ausdrücklich meinen Dank und meine Anerkennung aussprechen. Aktuell hat die Bergwacht in Menzenschwand 29 aktive Mitglieder, davon sieben Frauen, die sich mit viel Energie und Leidenschaft für die anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe der Rettung von in Not geratenen Menschen einsetzen“, erklärte Minister Thomas Strobl.

„Immer mehr Erholungssuchende, Sportler und Touristen zieht es in die Natur – ob im Winter als Skifahrer oder im Sommer als Wanderer. Daher hat die Zahl der Einsätze der Bergwacht in den vergangenen Jahren zugenommen und die Einsätze sind schwieriger geworden. Umso wichtiger ist es, dass die Bergretterinnen und Bergretter gut untergebracht sind und die Einsatzstelle zu jeder Tages- und Nachtzeit sicher und schnell erreichen können“, so Minister Thomas Strobl.

Katastrophenschutz und Rettungsdienst

Die Bergwachten arbeiten in Baden-Württemberg sowohl im Katastrophenschutz als auch im Rettungsdienst mit. Sie bringen ihren Einsatz in unwegsamen oder alpinen Gebieten – und retten dort Leben, wo herkömmliche Rettungsdienste nicht hingelangen. Neben der Bergwacht ist die Wasserrettung durch die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) der zweite Sonderrettungsdienst.

Bergrettungswache Menzenschwand

(von links nach rechts:) Wulf Schindler, Vorsitzender des Landesrichter- und –staatsanwaltsrats, Ministerialdirektor Elmar Steinbacher und Monika Haas, Vorsitzende des Hauptpersonalrats, präsentieren die Unterzeichnung der Dienstvereinbarung zum Homeoffice in der baden-württembergischen Justiz.
  • Justiz

Dienstvereinbarungen zum Arbeiten im Homeoffice in der Justiz

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (links) begrüßt Baden-Württembergs Justizministerin Marion Gentges (rechts).
  • Cyberkriminalität

Gentges besucht Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 23. November 2021

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Polizei verstärkt Kontrollen der Corona-Verordnung

Zwei Wappen der baden-württembergischen Polizei sind neben einem Polizeifahrzeug zu sehen.
  • Polizei

Anzeige gegen hochrangigen Mitarbeiter der Polizei

Polizeibeamter sichert Spuren nach einem Einbruch
  • Polizei

Wohnungseinbrüche auf historischem Tiefstwert

Eine Person wird geimpft.
  • Polizei

Polizei plant Auffrischimpfungen gegen Corona

Junge Polizeibeamtinnen und -beamte. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Polizei

Einstellungsoffensive bei der Polizei wird fortgesetzt

Die Polizei Baden-Württemberg trauert. (Bild: Polizei Baden-Württemberg)
  • Polizei

Gedenken an die im Dienst getöteten Polizeibeamten

Ein Wanderer steht im Nordschwarzwald beim Ruhestein am Aussichtspunkt Wildseeblick. (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Naturschutz

Nationalpark wird mit breiter Beteiligung weiterentwickelt

Auf einem Tisch im Landgericht Karlsruhe liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe. (Foto: © dpa)
  • Tierschutz

Bundesverwaltungsgericht verwehrt PETA ebenfalls das Verbandsklagerecht

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Kabinettsausschuss „Entschlossen gegen Hass und Hetze“ startet

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung
  • Studie

Lob für die Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

Gegen Gewalt an Frauen. (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Sicherheit

Landesweiter Tag des Opferschutzes 2021

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Herbstkonferenz der Justizministerinnen und Justizminister

Streitkräfteempfang 2021 in Bruchsal
  • Bundeswehr

Jahresempfang für die im Land stationierten Streitkräfte

Auszeichnung ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Polizeisportlerehrung des Deutschen Polizeisportkuratoriums
  • Polizei

Polizeisportler*innen für herausragende Leistungen geehrt

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Zwei Wappen der baden-württembergischen Polizei sind neben einem Polizeifahrzeug zu sehen.
  • Polizei

Aggressionen gegen Menschen in öffentlichen Ämtern

Polizeibeamter sichert Spuren nach einem Einbruch
  • Kriminalität

Zehn Jahre Tag des Einbruchschutzes

Auszeichnung ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Der Staatssekretär im Innenministerium Wilfried Klenk (dritter von links) mit dem scheidenden Polizeivizepräsidenten im Polizeipräsidium Reutlingen Reinhard Nething (dritter von rechts) und seinem Nachfolger Leitender Kriminaldirektor Ralf Keppler (zweiter von links) auf einem Gruppenfoto.
  • Polizei

Amtswechsel beim Polizeipräsidium Reutlingen

Symbolbild: Bewohner des Mehrgenerationenhauses in Überlingen stehen auf Balkonen.
  • Quartiersentwicklung

Land unterstützt weitere Quartiersprojekte mit rund 220.000 Euro

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei