Polizei

Jahresbilanz der Polizeihubschrauberstaffel 2023

Der neue Polizeihubschrauber mit fünf Rotorenblättern

Die Hubschrauberflotte der Polizei Baden-Württemberg ist hochmodern und leistungsstark und ergänzt die Einsätze zu Land und zu Wasser optimal. Die Pilotinnen und Piloten flogen im Jahr 2023 insgesamt 2.295 Polizeieinsätze.

„Die Investition in eine hochmoderne Hubschrauberstaffel bei der Polizei Baden-Württemberg ist eine Investition, die sich auszahlt: denn hier geht es unmittelbar um unsere Sicherheit. Ob bei Suchaktionen nach Vermissten oder der Verfolgung flüchtiger Straftäter - unsere ‚Bussarde‘, wie sie liebevoll bezeichnet werden, ergänzen durch ihre Vogelperspektive und ihre technische Ausstattung die Einsätze zu Land und zu Wasser optimal. Hier greifen die Rädchen unseres Sicherheitsapparates passgenau ineinander – ein perfektes Zusammenspiel von Mensch und Maschine“, erklärte der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl am Freitag, 5. April 2024, anlässlich der Veröffentlichung der Jahresbilanz der Polizeihubschrauberstaffel 2023.

133 erfolgreiche Such- und Fahndungseinsätze

Im Kalenderjahr 2023 hat die Polizeihubschrauberstaffel 133 (2022: 127) Such- und Fahndungseinsätze erfolgreich durchgeführt – also durchschnittlich mehr als zwei Einsätze pro Woche. Insgesamt flogen die Pilotinnen und Piloten 2.295 Polizeieinsätze. Dabei lag die Anzahl der Einsätze minimal unter dem Vorjahresniveau von 2.336 Einsätzen, die Gesamtflugzeit betrug mit 2.342 Flugstunden 89 Stunden mehr als noch im Vorjahr. Auch der Anteil der fliegerisch besonders herausfordernden Einsatzflüge zur Nachtzeit lag mit rund 43 Prozent (2022: 40 Prozent) weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Durch die Kamera- und Wärmebildtechnik der Polizeihubschrauber sind diese gerade auch in der Dunkelheit sehr leistungsfähig.

Über die täglichen Einsatzlagen in Baden-Württemberg hinaus unterstützt die Polizeihubschrauberstaffel bundesweit auch andere Länder bei Großeinsätzen. So hat die Polizeihubschrauberstaffel im Jahr 2023 beispielsweise die Polizei Rheinland-Pfalz zum Schutz des Treffens der Ukraine-Kontaktgruppe in Ramstein mit einem Polizeihubschrauber unterstützt.

Jubiläum: 20.000 Flugstunden

Ein ganz besonderes Jubiläum feierten die Pilotinnen und Piloten der Hubschrauberstaffel bei einem Einsatzflug am 29. Februar 2024: Sie durchbrachen die Schallmauer von 20.000 Flugstunden. „Die geleisteten Flugstunden zeigen einmal mehr: Die Polizeihubschrauberstaffel ist ein absolut leistungsstarker Bestandteil unserer Polizei, und das seit fast 60 Jahren“, so Innenminister Thomas Strobl und ergänzte: „Baden-Württemberg ist und bleibt eines der sichersten Länder. Das ist auch der unmittelbare Erfolg unserer Strategie. Wir setzen bei unserer Polizei auf modernste Technik und hervorragend ausgebildetes Personal. Und das auf allen Ebenen: zu Land, zu Wasser und in der Luft.“

Mit derzeit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den beiden Standorten der Hubschrauberstaffel des Polizeipräsidiums Einsatz – dem Flughafen Stuttgart und dem Baden-Airport in Rheinmünster-Söllingen – ist die Verfügbarkeit von Polizeihubschraubern für Baden-Württemberg rund um die Uhr, 24/7, gewährleistet. Im Jahr 2016 hat die Polizei Baden-Württemberg als erste Polizeieinheit der Welt sechs neue, hochmoderne Hubschrauber des Typs H145 von Airbus Helicopters Deutschland in Betrieb genommen. Seither waren die „Bussarde“ bereits bei rund 17.000 Einsätzen in Baden-Württemberg und darüber hinaus im Einsatz.

Die Einsatzschwerpunkte der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg bilden Such- und Fahndungseinsätze, sowohl zur Tages- als auch zur Nachtzeit.  Darüber hinaus gehören Gewässerüberwachungsflüge, Flüge bei Großveranstaltungen und verkehrspolizeilichen Einsätzen, der schnelle Transport von Spezialeinheiten, die Brandbekämpfung aus der Luft oder andere Anlässe zur Bildübertragung zum Einsatzspektrum der Polizeihubschrauberstaffel. Mit Blick auf die bereits bestehenden Fachkenntnisse im Einsatzraum Luft wurde darüber hinaus ein Kompetenzzentrum für Drohnen bei der Polizeihubschrauberstaffel eingerichtet. Dieses derzeit aus fünft Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten bestehende Team ist zentral für die Schulung und Koordination der polizeilichen Drohneneinsätze in Baden-Württemberg verantwortlich.

Weitere Meldungen

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Festnahme nach Verabredung zum Mord

20240524_MIN_Freiburg_Sicherheitsprtnerschaft
  • Sicherheit

Sicherheitspartnerschaft mit Freiburg wird fortgesetzt

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Integration

Modellprojekte der Sprachförderung in der Pflege

Einsatzkräfte im Einsatz im Hochwassergebiet
  • Katastrophenschutz

Unterstützung nach Hochwasser im Saarland

Polizeihubschrauber H 145
  • Polizei

Umrüstung der Polizei­hubschrauber abgeschlossen

Blieskastel-Hochwasser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland
  • Hochwasser

Hochwasserlage im Saarland

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Mindestspeicherung von IP-Adressen gefordert

Das Polizeiboot „WS 6“ der Wasserschutzpolizei Mannheim
  • Polizei

Jahresstatistik des Kompetenz­zentrums Bootskriminalität

Großübung Fußball EM
  • Sicherheit

Einsatzkräfte bereiten sich auf Fußball-EM 2024 vor

von links nach rechts: Sintje Leßner, Dr. Samuel Strauß, Julia Fluhr, Chantal Nastl und Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges
  • Justiz

Gratulation zum Zweiten Juristischen Staatsexamen

Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Leitende Oberstaatsanwältin Tomke Beddies und Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges
  • Justiz

Tomke Beddies ist Leiterin des Cybercrime-Zentrums

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Verfassungsschutz darf AfD als Verdachtsfall beobachten

Kripo Rottweil Außenansicht des Gebäudes
  • Vermögen und Bau

Erweiterungsbau für Kriminal­polizeidirektion Rottweil

Staatsanwaltschaft Hechingen Gebäude Außenansicht
  • Vermögen und Bau

Generalsaniertes Gebäude für Staatsanwaltschaft Hechingen

Minister Thomas Strobl im Gespräch mit Polizisten
  • Sicherheit

Sicherheit in der Landeshauptstadt

Ein Mann tippt in einem Büro auf einer Tastatur.
  • Polizei

„Streife im Netz“ zum Schutz von Amts- und Mandatsträgern

Stuttgart 21 Hbf_innen-Neue_Bahnsteighalle_Bahnsteig_Quelle: DB/plan b_Atelier Peter Wel
  • Stuttgart 21

Stellungnahme zur Stuttgart 21-Klage

Gruppenfoto der geehrten Sportler
  • Polizei

Sportlerinnen und Sportler der Polizei geehrt

Logo „VivelaWir. Grenzenlose Partnerschaft“ auf der Internetseite „VivelaWir“ der Partnerschafts-Konzeption Baden-Württemberg & Frankreich
  • Europa

Dritter Zukunftsdialog Städtepartnerschaften

Gut Beraten!
  • Ländlicher Raum

Land fördert innovatives und bürgerschaftliches Engagement

Pressekonferenz zu BAO Pandora mit Innenminister Thomas Strobl, Justizministerin Marion Gentges, LKA-Präsident Andreas Stenger
  • Cybersicherheit

Schlag gegen international organisierten Telefonbetrug

Kabinettsausschuss Entschlossen gegen Hass und Hetze
  • Innere Sicherheit

Fünfte Sitzung des Kabinettsausschusses gegen Hass und Hetze

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 30. April 2024

von links nach rechts: Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Generalstaatsanwalt Frank Rebmann und Justizministerin Marion Gentges
  • Justiz

Neuer Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart

Die Aufnahme zeigt das Atomkraftwerk in Fessenheim in Frankreich.
  • Kernkraft

Stellungnahme zu KKW Fessenheim