Pressemitteilungen

Kindesmissbrauch
  • 08.08.2018

„Geht mir auch persönlich tief unter die Haut“

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: © dpa)

    Bild: © dpa

Mit Entsetzen hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann nach den Urteilen im Freiburger Missbrauchsprozess auf den Fall reagiert. Diese schrecklichen Taten seien unfassbar und für jeden normal denkenden Menschen unvorstellbar, so Kretschmann. Die Landesregierung habe bereits eine interministerielle Arbeitsgruppe eingerichtet.

„Diese schrecklichen Taten sind unfassbar und für jeden normal denkenden Menschen unvorstellbar, mir geht das auch persönlich tief unter die Haut. Der Fall wurde nun zunächst strafrechtlich aufgearbeitet und die Beschuldigten zu langen Haftstrafen verurteilt. Wir müssen alles dran setzen, dass das Wohl unser Kinder und Jugendlichen bestmöglich geschützt wird“, erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Interministerielle Arbeitsgruppe eingerichtet

Die Landesregierung habe bereits eine interministerielle Arbeitsgruppe aus Sozialministerium, Justizministerium und Innenministerium eingerichtet, so Kretschmann weiter. „Wir müssen genau schauen, ob und welche Fehler in diesem konkreten Fall gemacht wurden. Und wir müssen zweitens unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der Jugendämter, der Gerichte, der Staatsanwaltschaft und der Polizei prüfen, ob und welche weiteren Verbesserungen wir beim Kinder- und Jugendschutz vornehmen können.“ Diese Arbeitsgruppe werde nun nach Abschluss des Gerichtsverfahrens und der Auswertung des Berichts der Behörden vor Ort zeitnah Ergebnisse liefern.


Kontakt

Villa-Reitzenstein-Staatsministerium-Ruekseite 220x115

Staatsministerium

Richard-Wagner-Straße 15
70184 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident

 

 

Mehr

 

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste