Pressemitteilungen

Gesundheit
  • 06.11.2017

Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen geht in die nächste Runde

  • Rauchverbotsschild (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

    12

  • Rauchverbotsschild (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

    22

Der bundesweite Klassenwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ geht in die nächste Runde. Interessierte Schulklassen können sich noch bis zum 11. November 2017 für den Nichtraucherwettbewerb anmelden.

Am 13. November startet der bundesweite Klassenwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ in eine neue Runde. Der Nichtraucherwettbewerb ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Programm zur Prävention des Rauchens. Die Teilnahme ist für Schulen kostenfrei. Interessierte Schulklassen können sich noch bis zum 11. November 2017 auf der Webseite des Wettbewerbs anmelden.

Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 8. Schulklassen, die während der gesamten Wettbewerbsdauer rauchfrei waren, erhalten für die erfolgreiche Teilnahme ein Klassenzertifikat und nehmen an einer bundesweiten Preisverlosung teil. Als Hauptpreis des Wettbewerbs wird eine Klassenreise vergeben.

Nichtrauchen als Unterrichtsthema

Durch den Wettbewerb kann das Nichtrauchen auf eine attraktive Weise im Unterricht thematisiert werden. In Studien konnte gezeigt werden, dass die Teilnahme an „Be Smart – Don´t Start“ den Einstieg ins Rauchen verzögern beziehungsweise verhindern kann. Zusätzliche unterstützende Materialien für eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem Thema werden bereitgestellt.

In Baden-Württemberg wird der Wettbewerb vom Ministerium für Soziales und Integration, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, der AOK Baden-Württemberg und dem Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart durchgeführt.

Zusätzlicher Kreativwettbewerb

Neben dem Bundeswettbewerb schreibt das Land Baden-Württemberg auch in diesem Jahr wieder zusätzlich einen Kreativwettbewerb mit weiteren attraktiven Preisen aus, an dem sich die „Be Smart – Don’t Start“-Klassen mit ihren Beiträgen zum Thema Nichtrauchen beteiligen können. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: so können zum Beispiel Projekttage durchgeführt werden, Videos, Songs oder Gedichte zum Nichtrauchen erstellt werden.

Der bundesweite Wettbewerb zum Nichtrauchen „Be Smart – Don’t Start“ wird gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Krebshilfe und die AOK sowie durch weitere öffentliche und private Institutionen.

Bundesweiter Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“

Landesgesundheitsamt: Informationen zum Kreativwettbewerb in Baden-Württemberg

Quelle: Ministerium für Soziales und Integration, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg und AOK Baden-Württemberg


Kontakt

Ansicht des Gebäudes des Ministeriums für Soziales und Integration im Dorotheenquartier

Ministerium für Soziales und Integration

Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Manne Lucha

Minister für Soziales und Integration

Mehr

Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste