Bildung

Start der Initiative „Orthographie lehren und lernen in der Grundschule“

Eine Lehrerin erklärt einem Schüler eine Aufgabe (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg).

Um den Rechtschreibunterricht an Schulen qualitativ weiterzuentwickeln und die Lehrerinnen und Lehrer stärker zu unterstützen, hat Baden-Württemberg eine länderübergreifende Fortbildungsinitiative gestartet.

In Baden-Württemberg startet heute (13. Mai) die länderübergreifende Fortbildungsinitiative „Orthographie lehren und lernen in der Grundschule“. Ebenfalls an der Initiative beteiligt sind die Bundesländer Schleswig-Holstein und Hamburg sowie die Bund-Länder-Initiative Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS). Gemeinsam wollen die drei Länder den Fokus an den Schulen stärker auf die Rechtschreibung legen, um die Rechtschreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu verbessern. „Wenn Kinder nach der Grundschule nicht flüssig lesen und richtig schreiben können, fehlt ihnen eine entscheidende Schlüsselkompetenz. Das ist ein Zustand, den wir in Baden-Württemberg genauso wenig hinnehmen wie in Schleswig-Holstein oder Hamburg. Unser gemeinsames Ziel ist es deshalb, den Rechtschreibunterricht an den Schulen qualitativ weiterzuentwickeln und die Lehreinnen und Lehrer bei dieser wichtigen Aufgabe noch stärker zu unterstützen“, sagt Kultusministerin Susanne Eisenmann bei der Auftaktveranstaltung in der Hedwig-Dohm-Schule.

Fortbildungsinitiative ergänzt bisherige Maßnahmen

Die Fortbildungsinitiative richtet sich an interessierte Lehrkräfte der Grundschulen und ergänzt die spezifischen Maßnahmen, die Baden-Württemberg zur Stärkung der Grundkompetenzen Lesen und Schreiben bereits ergriffen hat. „Seit diesem Schuljahr bieten wir den Lehrerinnen und Lehrern mit dem Rechtschreibrahmen eine verbindliche Grundlage für den Rechtschreibunterricht. Mit den neuen Online-Seminaren geben wir ihnen zusätzliches Material an die Hand, auf das sie unkompliziert und von überall aus zugreifen können“, so Kultusministerin Eisenmann weiter. Dass die Auftaktveranstaltung mit 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach wenigen Tagen ausgebucht war, zeige das große Interesse an der Thematik.

Neue Webinar-Reihe und fachliche Vertiefung

Fachlichen Input erhalten die Lehrerinnen und Lehrer in Kürze in acht Webinaren, die in enger Abstimmung mit dem Mercator-Institut konzipiert wurden und von diesem durchgeführt werden. Die 90-minütigen interaktiven Online-Vorlesungen beschäftigen sich mit den Themenschwerpunkten Schrift und Orthographie, Schriftspracherwerb, Diagnose, Rechtschreiben im Unterricht und der Förderung der Rechtschreibkompetenz. Dabei haben die Lehrkräfte die Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen und Fragen zu stellen. Um die gelernten Inhalte fachlich zu vertiefen, erhalten sie zusätzlich Unterstützung durch die Fachberaterinnen und Fachberater Unterrichtsentwicklung für das Fach Deutsch an Grundschulen. Vorhandene Orthographieansätze der Schulen können so beleuchtet und bei Bedarf qualitativ weiterentwickelt werden.

Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Direktor des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache und Sprecher des Trägerkonsortiums der Bund-Länder-Initiative BiSS, betonte in seinem Vortrag zum Schriftspracherwerb als schulische Entwicklungsaufgabe: „Für die Vermittlung der Rechtschreibung sind didaktische Konzepte erforderlich, die die Rechtschreibung sinnvoll in das Schreiben und Lesen von Texten einbinden. Sprachliche Bildung ist eine Aufgabe des gesamten Kollegiums. Deshalb ist es wichtig, dass Lehrkräfte gut aus- und fortgebildet werden. Nur so können sie die Schülerinnen und Schüler bestmöglich fördern.“

Initiative „Orthographie lehren und lernen in der Grundschule“

„Orthographie lehren und lernen in der Grundschule“ ist eine Veranstaltungsreihe des Landes Baden-Württemberg, des Landes Schleswig-Holstein, der Hansestadt Hamburg und der Bund-Länder-Initiative BiSS. Gestartet ist die Veranstaltungsreihe im Dezember 2018 in Schleswig-Holstein, im März 2019 folgte Hamburg. Die wesentlichen Eckpunkte der Fortbildungsinitiative sind eine Auftaktveranstaltung mit Fachvorträgen und Workshops, die thematische Webinar-Reihe und die Vertiefung der Inhalte durch Fachberaterinnen und Fachberater.

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Mobilität

Manager für die Mobilitätswende erhalten Zertifikate

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

2G-Regel an Hochschulen ab 29. November 2021

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Nahverkehr

365-Euro-Jugendticket im Nahverkehr

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 23. November 2021

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Lehrereinstellung für das kommende Schuljahr startet

Schreiner bei der Arbeit
  • Ausbildung

Enormer Bedarf an Fachkräftenachwuchs

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Neue Partnerorganisation in der Servicestelle Friedensbildung

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Erforschung von Alternativen zu Tierversuchen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 16. November 2021

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.
  • Förderung

Neue Förderperiode der Europäischen Strukturfonds

Schüler eines Gymnasiums essen in der Mensa der Schule. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

13. landesweiter Tag der Schulverpflegung

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Maskenpflicht in den Schulen gilt wieder am Platz

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Unternehmen

Ergebnisse des Projekts „Corporate Culture Lab" vorgestellt

Der Innenraum eines Konzeptfahrzeugs, das in besonderer Leichtbauweise gebaut ist (Symbolbild) (Bild: © dpa).
  • Forschung

Leichtbau Innovation Challenge 2021

Neubau des Lern- und Anwendungszentrums am Karlsruher Institut für Technologie.
  • Vermögen und Hochbau

Bau des neuen Lern- und Anwendungszentrums in Karlsruhe

Kleiner autonomer Shuttle-Bus steht am Straßenrand.
  • Autonomes Fahren

Testfeld Autonomes Fahren ist startklar

Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz impfen Schüler.
  • Schule

Schülerausweis gilt für Volljährige nur noch bis Jahresende als Testnachweis

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Land fördert In-vitro-Forschung an der Universität Ulm

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, arbeitet an einer Tropfenkammer (Symbolbild: © dpa).
  • Forschung

Land fördert Wissenschaftskarrieren in der Corona-Pandemie

  • Podcast zum Bundesrat

#18 DRUCK SACHE – Die drei Grazien

Besucher betrachten in einer Ausstellung ein Bild von Anne Frank (Quelle: dpa).
  • Schule

Gemeinsame Erklärung stärkt außerschulische Geschichtsorte

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) steht bei der Eröffnung der neuen Vertretung von Baden-Württemberg in London neben dem britischen Minister für Wirtschaft und Energie, Greg Hands (links), und Nicola Pinder (Mitte), Vertreterin von Baden-Württemberg in Großbritannien, auf der Bühne. Sie halten einen Schriftzug „ENG X LÄND“ in den Händen.
  • Delegationsreise

Baden-Württemberg eröffnet Repräsentanz in London

  • Vermögen und Hochbau

Apotheke des Universitätsklinikums Tübingen neu untergebracht